Oberst Bernhard v. d. Chevallerie

  • Hallo zusammen,


    zu Bernhard v.d. Chevallerie gibt es in den VBL des DRK auf Seite KC 525 einen Eintrag.
    Er wird dort als Insasse des Gefängnisses in Moskau geführt.


    Lt. LdW war er im November 1944 Chef des Generalstabes des 34. AK z.b.V.


    siehe hier

  • Hi rolli.m,


    Bernhard v.d. Chevallerie wurde bereits am 14. Oktober 1944 infolge einer Notlandung bei Kruševac, Serbien, von Chetniks gefangengenommen, und an die sowjetische 52. SD ausgeliefert.


    Quelle: NARA/T-314/849/666, Kommando FW Müller, Ferngespräche 15.101944 (1020h); TsAMO/956/1/142/5, 64. SK, KTB (14.10.1944).


    MfG,


    Gaius

  • Hallo Gaius,


    vielen Dank für die Ergänzung.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo,
    unten die Angaben aus dem Taufbuch.
    Grüße
    Jörg


    ================
    Taufe am 20. Juli 1902 in Thorn
    Bernhard Karl Gustav Erdmann
    Vater: Rudolph von der Chevallerie, ev.
    Hauptmann im Infanterie Regiment von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, Thorn


    Mutter: Margarethe geb. Weigel, ev.


    Taufzeugen:
    1. Frau Klara Prove – Thorn, ev.
    2. Karl Weigel – Schillno, Kr. Thorn, ev.
    3. Elisabeth von der Chevallerie, Berlin, ev.
    4. Oberleutnant Karl von Lüpke – Thorn, ev.
    5. Frau Rosa Roloff – Wernigerode Harz, ev.
    6. Freifrau Maria von Keyserling – Worms am Rhein, ev.
    7. Kaufmann Gustav Schlirkling – Berlin, ev.


    Bürgerliches Register: Nr. 254 Thorn, 04.04.1902

  • Danke Jörg.


    Schönes Wochenende.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo,


    hier der nahezu vollständige militärische Lebenslauf sowie Beurteilungen aus den Akten des OKH (NARA T78 R884 und 57).


    Demnach war er 2 Jahre Ia der 21. Infanterie-Division (u.a. bei der Heeresgruppe Nord) und erhielt am 08.06.1942 als stellv. Chef des Generalstabs des XXVIII. Armeekorps das Deutsche Kreuz in Gold.


    Ein paar bemerkenswerte Zitate:

    ... besondere Vorliebe für eingehende schriftliche Festlegung und Auswertung der Kampfereignisse...

    ... mit leichtem Hang zur Pedanterie ...

    ... schriftstellerische Anlage und Neigung ...

    ... hat als Korpschef die Gewohnheiten eines Lehrers und Hörsaalleiters nicht ganz abgelegt ...

    ... etwas professoraler Theoretiker ...


    Passend dazu: Adoptivvater Paul, Schriftsteller


    Gruß

    Jörg