Feldflugplatz in der nähe von Weißewarte?

  • Guten Tag ich würde gern fragen ob mir jmd. mehr über den Standort in der nähe von Weißewarte erzählen kann denn dort soll ein Feldflugplatz gewesen sein sowie eine kleine Lehranstalt. Es würde mich sehr interessieren mehr darüber zu erfahren da ich aus Tangerhütte komme und dort wohne und dies ja sehr in der nähe liegt. Ich habe bereits im Lexikon geguckt aber dort steht sehr wenig, nur dass dort ein fallschirmspringer ersatz Battalion stationiert war und die flugschule Burg. Es würde mich sehr interessieren mehr über die anlage zu erfahren und wie sie ausgesehen hat :D


    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für die Antwort :)

  • Es wäre sehr nett wenn mir jmd helfen könnte:) Ich bitte um antworten dass wäre sehr Freundlich :)

  • Hallo Ghost,


    willkommen bei uns im Forum.


    Warum die Ungeduld, warum brennt es ?


    Grob gesagt wird es sich um einen damals üblichen Grasplatz gehandelt haben. Zu den Gebäuden solltest du im Ort recherchieren das ist meist ergiebiger.


    Sehr unspektakulär oder geht es um etwas spezielles.


    PS: Bitte die Groß und Kleinschreibung anwenden das ist hier Usus .

    Gruss Dieter

  • Leider findet man im Ort keinerlei Information zu den Gebäuden bzw. der Geschichte da Tangerhütte eine Kleinstadt ist. Ich war schon im Wald gewesen aber dort sind nur noch wenig Fundamente und es soll dort auch einen einigermaßen intakten Schießstand geben den ich leider nicht finden kann. Und mich interessiert der Aufbau des Areals und wie es damals ausgesehen haben könnte sowie die Geschichte dieses Standorts der Wehrmacht in meiner Nähe. Mich interessiert was damals im Krieg und gegen Ende des Krieges bei uns in Tangerhütte und in der Nähe passiert ist und war und deswegen die Neugier wegen dem Areal, da man nur wenig bei uns noch finden kann. :(


    p.s ich werde versuchen so gut wie möglich alles in der korrekten Groß- und Kleinschreibung und Rechtschreibung zu Schreiben. Und tut mir leid wegen der Eile ich bin nur so gespannt darauf mehr zu erfahren über dass alles. :D;)

  • Hallo GhostWW2,
    in dem Buch von Jürgen Zapf, Flugplätze der Luftwaffe 1934-1945, Band 4 - Sachsen-Anhalt, finden sich auf den Seiten 354-361 sicherlich genügend Informationen für dich.
    Gruß aflubing.
    P.S. Hallo IR75, Weißewarte liegt nicht in Mecklenburg-Vorpommern, deshalb ist auch in Band 5 nichts zu finden.

    Edited once, last by aflubing ().

  • Dankeschön für den Link IR75 ich habe den Band 4 über Sachsen-Anhalt gefunden nur ist auf der der Seite eine Leseprobe zu finden mit einem Inhaltsverzeichnis und einem Artikel über Köthen. Weißewarte ist leider nicht in der Probe enthalten aber es ist im Inhaltsverzeichnis. Der Standort hat die Klassifizierung E-Hafen könnte mir jmd. diesen Begriff erklären?? :)

  • Danke Eumex ich werde mal schauen :) Danke für den Link


    Vielen Dank Eumex da standen viele Infos über den Aufbau der Anlage drin :D wenn ich jetzt noch bilder finde von Damals oder so wäre dass Mega Super :thumbsup:

    Edited once, last by GhostWW2 ().

  • Hallo GhostWW2,


    bin gerade zufällig über diesen Thread gestolpert und weiß nicht, ob das nach so langer Zeit überhaupt noch aktuell ist.


    Weißewarthe war wohl gegen Ende des Krieges eine Durchgangsstation, in der Luftwaffenangehörige auf die Schnelle noch für die Front "ausgebildet" werden sollten. Mein Vater war da Anfang 1945, nachdem er seine Pilotenausbildung abbrechen musste, beim 1. Fallschirm-Granatwerfer-Lehr-Bataillon. Die überwiegend sehr jungen Soldaten (im Fall meines Vaters: 18) blieben offenbar nur wenige Wochen in Weißewarthe. Einige kamen von dort aus nach Hamminkeln (NRW), andere in die Niederlande an die Front.


    Leider habe ich von meinem Vater aus dieser Zeit keine Fotos, nur einen Feldpostbrief. Danach waren die Unterkünfte in Weißewarthe wohl nicht so berauschend.


    Schöne Grüße nach Tangerhütte


    Glas62