Luftwaffen-Lazarett Wien

  • Hallo,


    anbei drei Presseberichte zur Eröffnung des neuen Luftwaffen-Lazarett Wien am 1.Februar 1940 als erstem Luftwaffen-Lazarett in der Ostmark; der Standort war zunächst im von der Stadt Wien gepachteten Gebäude des ehemaligen Krankenhauses der Wiener Kaufmannschaft in der Peter-Jordan-Straße 82 in Wien-Döbling, später wurde dann ein neues, eigens dafür errichtetes Gebäude bezogen.
    Quellen: Illustrierte Kronen-Zeitung, Folge 14.383 vom 2.Februar 1940, Seite 6, Das Kleine Volksblatt Nr. 33 vom 2.Februar 1940, Seite 8 u. Der Landbote, Folge 257 vom 10.Februar 1940, Seite 6


    Gruß, J.H.

  • Hallo,


    anbei ein Fundstück zum Leutnant der Luftwaffe Dr. Helmut Feuersänger, der im Juni 1942 im Luftwaffen-Lazarett Wien starb. Dr. Feuersänger war u.a. Dozent im Landes-Pferde-Zuchtverband Alpenland und Autor mehrerer Fachartikel und -Bücher über Pferdezucht und -Haltung. In den Daten des Volksbundes wird als Todesort das Luftwaffen-Lazarett/Reserve-Lazarett II, Wien 19 (Döbling) genannt.
    Quelle: Gräberdatenbank Volksbund u. Salzburger Volksblatt, Folge 145 vom 23.Juni 1942, Seite 4


    Gruß, J.H.


    Nachname: Dr. Feuersänger
    Vorname: Helmut
    Dienstgrad: Leutnant
    Geburtsdatum: 10.12.1898
    Geburtsort: Berlin
    Todes-/Vermisstendatum: 19.06.1942
    Todes-/Vermisstenort: Wien 19, Luftw.Laz.Res.Laz.II


    Dr. Helmut Feuersänger ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salzburg - Kommunalfriedhof. Endgrablage: Gruppe 35 - 6

  • Quote

    Der Beitrag wurde für Wolfgang Schulz erstellt.



    Hallo


    Wir drehen gerade einen Film über das Lazarett in der Schule Maria Regina, das zum

    Teil noch sehr gut erhalten ist. Frage: Es hat noch mehrere Reservelazarette in Döbling

    gegeben. Da ich hier wohne interessiert mich dies ganz besonders. Vielleicht finden sich

    noch Spuren.


    Danke

    Gruss Dieter