Günter Werlich, Angh. der 2./ SS.-Pz.Gren.-Rgt 6 "Theodor Eicke"

  • Moin, moin


    ich betreibe seit einiger Zeit Ahnenforschung.
    Der im Betreff genannte Günter Werlich war ein Neffe eminer Urgroßmutter.
    Er fiel am 29.07.1944 in Grezow, G. G.
    Sollte nach meinem Recherchekenntnissen hier aus dem Forum in Rumänien sein.


    Hat irgendjemand Dokumente aus der zeit, evtl auch Fotos?


    Das Pz.-Gren.-Rgt müsste der SS Divison 3 "Totenkopf" unterstellt gewesen sein

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

    Edited once, last by DieterB ().

  • Hallo!


    Zuerst einmal herzlich Willkommen hier im Forum! :D


    Zunächst einmal: woher stammen deine Daten?


    Kennst du den Eintrag vom Volksbund?


    Günter Werlich
    Günter Werlich wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.


    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Niwiski - Polen


    Name und die persönlichen Daten von Günter Werlich sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet. Sie können gern einen Auszug bei uns bestellen.


    Nachname: Werlich
    Vorname: Günter
    Dienstgrad: Grenadier
    Geburtsdatum: 11.04.1926
    Geburtsort: Hamburg
    Todes-/Vermisstendatum: 29.07.1944
    Todes-/Vermisstenort: Grezow

    Hier steht u.a. ein Dienstgrad für das Heer, sonst hätte da SS-Mann gestanden. Bist du dir sicher mit der o.g. Einheit?!?


    Grüße
    Sven

  • Hallo Dieter,
    das Regiment "Eicke" gehörte wie Du schon vermutest zur Totenkopf-Division. Diese hat in diesem Zeitraum in der Nähe von Siedlice gekämpft. Siehe Anhang. Zu den Hergängen muss ich nochmal im Buch blättern, aber im Anhang schonmal die Karten zur Grablage und ein Ausschnitt einer Lagekarte vom 29.07.1944.
    Viele Grüße.
    TYR

    Files

    • 2Grezow.jpg

      (56.53 kB, downloaded 74 times, last: )
    • 3g.jpg

      (103.34 kB, downloaded 51 times, last: )
  • Hallo Dieter,
    in Niwiski lag der Gefechtsstand der T-Division. Daher liegt nahe, dass dort ebenfalls ein Lazarett mit dazugehörigem Friedhof gelegen hat. Dazu habe ich aber keine Angaben.
    Günter Werlich hat an den schweren Abwehrämpfen beim Durchbruch der Sowjets in Richtung Warschau teilgenommen, und ist letztendlich in diesen Gefallen.
    Zum 29.07.1944 steht eine Menge im Buch, das die Härte der Kämpfe aufzeigt. Allerdings nichts über die Kompanie in der er zu diesem Zeitpunkt gedient hat. Wenn Du nur einen Überblick über diesen Tag haben möchtest, kann ich Dir gerne die betreffenden Seiten per E-Mail zur Verfügung stellen. Wenn Du aber mehr über die Einheit deines Angehörigen erfahren möchtest empfehle ich dir die Fernleihe deiner Bibliothek zu Nutzen. Viel Buch für wenig Geld.
    Wolfgang Vopersal: „Soldaten, Käömpfer, Kameraden Va“
    Ich hoffe Du hast jetzt erst einmal einen Überblick erhalten können.
    Viele Grüße.
    TYR

  • ich danke dir


    ob es diese Buch in den Hamburger öffentlichen Bücherhallen gibt kann ich herausfinden.
    Oder in der Staatsbibliothek, die ist auch sehr gut sortiert


    Vielen dank einstweilen.


    btw: "Soldaten, Kämpfer, Kameraden Va"
    wofür steht das Va?
    Band 5a??

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

    Edited once, last by DieterB ().

  • Hallo Dieter,
    ja es handelt sich um Band 5a. Wenn es in der Bibliothek nicht steht holen sie selbiges über die Fernleihe. Ganz Problemlos.
    Ich habe noch einmal gestöbert. Das I.Bat."Eicke" ging am Vortag, dem 28.07.1944 im Anschluss an das II.Bat."Eicke" in der Abwehrfront von Opole bis Broszkow nach Süden hin in Stellung. Genau dazwischen liegt der Todesort Deines Angehörigen.
    Viele Grüße.
    TYR

    Files

    • 03.jpg

      (49.28 kB, downloaded 70 times, last: )
  • Vielen Dank


    ich frage mich nur, welche Fernleihe hier gemeint ist.


    In der Hamburger öffentl Bücherhalle ist das Buch nicht vorhanden

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

    Edited once, last by DieterB ().

  • Danke,


    hat sich grad erledigt
    Weder in der Hamburger öffentl. noch in der Staatsbibliothek gibt es das Werk.
    Aber in der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg-Wandsbek ist es,

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

    Edited once, last by DieterB ().

  • kurz zur Info:
    habe mir heute das Buch in der Helmut-Schmidt-Uni ausgeliehen

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

  • Hallo Dieter,


    sind Dir diese beiden Urkunden bekannt?

    Files

    • IMG_4619.JPG

      (157.99 kB, downloaded 50 times, last: )
    • IMG_4620.JPG

      (114.74 kB, downloaded 50 times, last: )

    Grüße

    Dirk

  • Hallo


    die rechte habe ich, die linke ist mir neu


    Für die rechte habe ich hier selber den Link zu Anceatry gepostet, als man den Dienstgrad in Frage stellt.
    Grund: Günter ist als Panzergrenadier begraben, was auf Wehrmacht schliessen lässt


    3. Beitrag oben im Thread



    Grüsse

    Gruß aus Hamburg


    Dieter B.

  • Guten Abend Dieter,


    in beiden Urkunden,ist Güther Werlich als SS-Panzergrenadier angegeben,also Waffen-SS,nicht Wehrmachtseinheit !


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

  • Hallo Dieter,


    Er fiel am 29.07.1944 in Grezow, G. G.
    Sollte nach meinem Recherchekenntnissen hier aus dem Forum in Rumänien sein.


    Wie kommst Du darauf, das Grezow in Rumänien liegt. Er fiel in Grezow G.G., wobei G.G. für Generalgouvernement steht, d.h. Polen.


    Das passt zu den Lagemeldungen weiter oben.


    Gruß


    Paul


    G-W-G'

  • Guten Abend DieterB,


    ich sag dir was,
    ohne Anrede und abschliessenden Gruß, in jedem Post, da hast du ordentliches Defizit,
    geht es hier nicht mehr weiter.
    Gruß in der Sig geht ja noch, aber sonst?
    Bist du der kommende Einzeilerkönig?
    Chatadressen bei Bedarf, melde dich....


    Schönen Abend noch,
    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!