Leichte Divisionen

  • Guten Abend in die Runde,


    jetzt werde ich aber stutzig.
    Nach den Unterlagen des LdW währe somit die 1 le. Division nach der 4. le Division entstanden.
    Habe bisher das nicht so genau genommen werde mich aber jetzt einmal damit Beschäftigen.
    Hoffe das ich mich bald mit einem Ergebnis im nächsten Jahr melden kann.  8)


    Noch ein Kurzer Einschub aus Müller-Hillebrand "Das deutsche Heer 1933-45" Band 1 Seite 61.
    "Neuartig unter den vorstehenden Verbänden war die "leichte Brigade", die im Herbst 1938 zu einer leichten Division ausgebaut wurde.
    Den leichten (Brigaden) Divisionen war die Erfüllung von Aufgaben zugedacht, wie sie früher die Heereskavallerie gestellt waren, z.B. Aufklärung über große Räume, Verschleierung, Schutz von Flanken, Decken breiter Frontlücken.
    Nach Kriegsbeginn wurden sie wieder Aufgelöst."


    Grüße Ralf


    Edit: kurzer Einschub

    Edited once, last by SanUO ().

  • Hallo,


    na nun hängt das mal nicht so hoch!
    Der Fragende kennt sich scheinbar nicht so aus oder doch?


    Ich weiß, dass es Nachforschungen gab hinsichtlich des Einsatzes der
    beiden L.D. während des Sudeteneinsatzes.


    "Ergo wurde aus der 1. leichten Brigade (Aufstellung 12.10.37) die 1.leichte
    Division und das ab 1.4.38 durch Umbildung mit offiziellem Aufstellungstag 10.11.38".


    Quellen : TESSIN und
    General NEHRING „Die Geschichte der deutschen Panzerwaffe von 1916-1945“

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • <p>

    Hallo J&ouml;rg, hallo Tobias,</p>


    <p>anscheinend unterschiedliche Auffassungen:</p>


    <p>http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/leichte Panzerdivisionen/1leDiv.htm

    <br />
    <br />
    Hallo,<br />
    <br />
    ich habe meine Quelle benannt, wir warten noch darauf, das Du uns die Quelle f&uuml;r Deine Ansicht, das die 1. leichte Division noch am 10.11.1938 als Brigade galt, benennst. Auch in der genannten Website des LdW ist leider keine Quelle genannt.<br />
    <br />
    Freundliche G&uuml;&szlig;e<br />
    J&ouml;rg</p>

  • Guten Abend Miteinander


    Wenn ich die, im Link oben eingestellt, Gliederung vom (ursprünglich) 6.10.38 ( Datum 23. Dezember 37) genauer betrachte so fällt mir folgendes auf.
    Die 1. le. Brigade wurde in 1. le. Division umbenannt ohne das sich in der Gliederung etwas veränderte!
    Die 2. und 3. le. Brigade sollte mit 6.10. 38 Aufgestellt werden wurden jedoch schließlich als le. Divisionen aufgestellt.
    Die 4. le. Division wurde von ursprünglich als le. Division geplant und war somit in den Planungen hinterherhinkend.
    Die Aufstellung der 4 le. Division und anderer ehemaliger Österreichischer Verbände erfolgte mit Änderungsdatum zum Heeresaufbau 38 vom 12.7.38.
    Somit wurde vor diesem Datum die Entscheidung getroffen die le. Brigade in le. Division umzubenennen siehe oben bei deproe genannter 1.4.38.
    Sollte ich über einen Befehl stolpern so werde ich ihn einstellen.


    Grüße Ralf

  • Hallo
    Es handelt sich nicht nur um die Bundeswehr!! Im vorderen Teil wird von den Vorläufern berichtet!! Die Seite die meine, wurde auch von dem Herrn Tessin übernommen!!! Einige machen hier auf Besserwisser , haben aber nichtmal das Gegenteil beweisen können!!!


    Gruß Timmi

  • Grüß dich Timmi,


    hier im Forum gibt es viele die sich für die Sache interessieren und denen es nicht darum geht dich zu belehren.
    Du wirfst einen Ball und wenn er aufgenommen wird geht es auch darum Gegebenheiten zu klären die womöglich weit von deiner Frage entfernt sind.


    Also nicht auf die Bremse steigen wenn hier für viele wie für mich Puzzleteile zusammengetragen werden die für viele dann Fragen beantworten. :cursing:


    Wenn also noch jemand die Befehle einstellen könnte mit denen die Aufstellung der leichten Divisionen befohlen wurde könnte man eigentlich das Thema ad acta legen. :evil:


    Grüße Ralf

  • Hallo Timmi,


    Die Seite die meine, wurde auch von dem Herrn Tessin übernommen!!! Einige machen hier auf Besserwisser , haben aber nichtmal das Gegenteil beweisen können!!!


    Das interessiert mich jetzt doch: Wie kann TESSIN, der seine Bücher 1976/77 herausgebracht hat, eine
    Seite aus einem Buch verwenden, das erst 1986 herausgebracht wurde ?
    Soviel zu "Besserwisserei".
    (Vielleicht solltest Du mal den "Beweis" antreten und die besagte Seite einscannen,
    sowie ihre Verwendung bei TESSIN belegen !?!)


    Waren es nun Kavallerie, Panzer oder Infantriedivisionen???? Es steckt wohl viel Kavallerie darin, deshalb so verwirrend!!! Und wie sah das takische Zeichen aus???


    Wieso soll eine "Leichte Panzer-Division" eine Kavallerie-, Panzer- oder Infanterie-Division sein ???
    Eine "Leichte Panzer-Division" ist und bleibt eine "Leichte Panzerdivision".
    TESSIN ordnet sie im übrigen unter "Panzertruppen" ein, die es ja aber 1938/39
    noch nicht gab. (TESSIN, Band 1, Seite 151)
    Die Kavallerie-Schützen-Regimenter führt er dagegen unter "Panzer-Infanterie"
    (TESSIN, Band 1, Seite 150).
    Beides versteht er als waffengattungsmäßige Zuordnung.


    Wenn man im übrigen betrachtet, was aus diesem Thread inzwischen geworden
    ist, und sich dann noch einmal Deine Ausgangangsfrage "auf der Zunge zergehen"
    lässt, wird einem immer noch nicht ganz klar, was die eigentliche Zielsetzung der
    Fragestellung war.


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo zusammen,


    Rudolf,


    Quote

    Im vorderen Teil wird von den Vorläufern berichtet!! Die Seite die meine, wurde auch von dem Herrn Tessin übernommen!!!


    mein Orakel sagt mir, hier wurde nicht vernünftig geschrieben, es sollte wohl bedeuten, dass in dem Buch auch auf Tessin zurückgegriffen wurde.



    Mein lieber Timmi,
    was haben wir denn so alles?


    Fangen wir mit den Satzzeichen an, ein Frage / Ausrufezeichen reicht, mehr ist absolut nicht nötig.
    Mehr als ein Fragezeichen macht eine Frage nicht "fragender", noch macht mehr als ein Aurufezeichen etwas " bedeutender".


    Dann haben wir das mit den "Besserwissern", das mag ich nicht, dafür einen Wink mit dem Zaunpfahl.


    Und, zuletzt, ein Tipp: Du hast dir hier gute Leute für deinen Thread "geangelt", diskutiere vernünftig, höre zu, lerne.


    So mach ich das immer, und dümmer bin i c h bisher im Forum noch nicht geworden. ;)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hab euch mal die Seite rausgesucht!


    Gruß Timmi


    P.S. Es wurde von dem Herrn Tessin übernommen!


    P.S. Ich entschuldige mich, das ich ein ich vergessen habe!


    P.P.S.: Fünf überflüssige Ausrufezeichen entfernt...Huba

    Files

    Edited once, last by Patzi24 ().

  • Hallo Timmi,


    das ist Dir aber bewusst, dass das kein (historisches) Gliederungsbild der Wehrmacht
    ist !?!
    Da hat sich jemand 1986(?) hingesetzt und die 1. leichte Panzer-Division der
    Wehrmacht mit Taktischen Zeichen gem. ZDv 1/11 der Bundeswehr (NATO-standardisiert)
    zu Papier gebracht.
    Was soll das jetzt beweisen ? Wie ich oben schon einmal beschrieben habe, hat der
    damalige Verfasser ein vergleichbares Problem wie wir gehabt, und er hat halt einfach
    für die Division das taktische Zeichen für Panzergrenadiere gewählt.
    (Für das Kavallerischützen-Regiment hat er "Panzeraufklärer" gewählt, was m.E.
    völlig abwegig ist.)


    Hier mal zum Nachlesen:
    https://www.google.de/url?sa=t…v.142059868,d.ZWM&cad=rja


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo,


    ich zitiere kommentarlos aus:


    Ritgen " Die Schulen der Panzertruppen des Heeres -1918 bis zum Aufbau der Bundeswehr"


    "Der 15. Oktober 1935 war der Aufstellungstag der 1. - 3. Panzerdivision(36)
    die jeweils aus (Tafel 2)
    - einer Panzerbrigade mit 2 Regimentern = 4 Abteilungen (Bt.)
    - einer Schützenbrigeade mit 3 Schützen bzw. Kradschützen Btl.
    - entsprechender Kampfunterstützungstruppen
    bestanden.


    (36) Nehring, a. d. O, S.90
    Tabelle 2: Bleistifteintragungen ohne Gewähr!


    Zu einer leichten Panzerdivision habe ich nichts gefunden.


    Gruß Karl

    Files

    • Tafel 2.jpg

      (91.67 kB, downloaded 31 times, last: )

    Edited 3 times, last by Karl Grohmann ().

  • Hallo,


    der Begriff "leichte Panzerdivisionen" im Jahre 1938 haben wir festgestellt,
    dass es den eigentlich nicht gibt für die Definition der "Leichten Divisionen"!


    Geklärt werden muss hier jetzt nicht, was aus der Bundeswehr, sondern
    wie kommen die o.g. Daten her?


    Nochmals hier : http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/leichte Panzerdivisionen/Gliederung.htm

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Guten Abend,


    Bei den Durchführungsbestimmungen für den Heeresaufbau 1937 vom 1.2.37 kommt zum ersten mal die le. Brigade vor.
    Und zwar werden hier: http://wwii.germandocsinrussia…ge/38/mode/inspect/zoom/4 die vorläufigen Unterkunftsräume zugewiesen.
    und im Selben Dokument hier: http://wwii.germandocsinrussia…e/164/mode/inspect/zoom/4 geht es um die Waffenfarbe,
    bevor ich es vergesse hier: http://wwii.germandocsinrussia…ge/15/mode/inspect/zoom/4 wird zum ersten Mal die zuständige KStN beschrieben.


    Grüße
    Ralf

  • Hallo Uwe,


    keine Frage, wenn man denn in der Lage ist diese auch richtig zu lesen, zu verstehen, entsprechend auszuwerten....damit meine ich keine Abschriften.
    Abschreiben kann meine Oma auch.


    Wer kann das denn schon, wer nimmt sich denn die nötige Zeit dafür?
    Wer recherchiert wirklich bis ins letzte Loch?
    Leute, die im Thema drin sind, jetzt nicht speziell wegen der "leichten Divisionen". ..ganz generell.
    Das macht aber eben nicht jeder, muss er ja auch nicht, wenn er eine Frage diesbezüglich hat, oder?


    Ich gebe ganz offen zu, dass mich der Input in diesem Thread "erschlägt", ganz einfach, es ist nicht mein Interessengebiet, und trotzdem lese ich hier gerne mit und lerne dazu.


    Beste Grüße Thomas


    P.S.: Auch ich "arbeite" bei meinem Interessengebiet mit reichlich Primärquellen...

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!