suche infos zu FPnummer 01664 E

  • hallo zusammen,
    ich bin auf der suche nach Infos zu meinem opa.
    der ist zw . dem 14.-19. Januar 1945 bei den kämpfen am Westwall (Butzdorf/tettingen) gefallen.
    seine em habe ich schon ... aber da fängt mein Problem an.
    er wurde zur 5. kompanie des i.r. 11 eingezogen. dieses ist aber nach meiner kenntniss an den kämpfen am Westwall garnicht beteiligt gewesen?!!?!?


    seine verlustmeldung war vom 24.1.1945 von einem Herrn haupfeldwebel Franz von mersenberg mit der fpnummer 1664E ....


    ich finde dazu garnix :-( .... eine anfrage bei der wast läuft schon, jedoch kann das bis zu zwei jahren dauern.


    kann mir hier irgendjemand nähere Infos geben oder weiterhelfen???


    gruss

  • Hallo JogFried


    Willkommen hier im FDW


    Deine Feldpostnummer kann nicht stimmen, FP-Nr. sind fünfstellig, kannst du noch mal schauen



    Gruß, many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

    Edited once, last by many ().

  • hallo many,


    auf der Meldung vom 24.1.1945 des genannten Hauptfeld stand diese nummer ... ich gehe mal davon aus, dass es dann die 01664 ist ?!

  • Hallo,


    auch von der Foren-Leitung herzlich willkommen!


    Quote

    ich gehe mal davon aus, dass es dann die 01664 ist ?!


    eher nicht, wenn der Zusatzbuchstabe E dahinter war, denn die 01664 war an die 1. Kompanie Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3 vergeben. Da hätte es keines Zusatzbuchstabens bedurft.


    Vielleicht bist Du so nett und schaust auf dem Schreiben nochmal nach?


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • hallo an die forenleitung,


    nunja, ist leider so nicht richtig denn diese Zuweisung galt, soweit mir bekannt, nur bis 1943


    -----------------------------
    01664
    (Mobilmachung-1.1.1940) 10. Kompanie Infanterie-Regiment 302,
    (2.1.1940-27.4.1940) gestrichen, wurde Fp.Nr. 04216 C,
    (15.9.1940-31.1.1941) Staffel I Panzer-Regiment 29,
    (27.1.1942-14.7.1942) gestrichen,
    (15.7.1942-24.1.1943) Werkstatt-Kompanie 386,
    (25.1.1943-31.7.1943) 1. Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3.
    -----------------------------------------------------------------------------


    .... und danach finde ich keine Zuordnung.
    ausserdem weis ich, dass es ab einer gewissen zeit keine direkten fpnummern für einzelne einheiten gab sondern diese teils für ganze Truppenteile zählten.
    der zusatzbuchstabe hat dann wohl die entsprechnde einhieit angegeben.


    da die originalmeldung meine mutter hat, muss ich erst nochmal nachfragen ....


    gruss

  • Hallo, Jog,


    das Datum in den Klammern benennt den Vergabezeitraum, aber nicht die Dauer der Vergabe einer FPN. Mit anderen Worten: die FPN 01664 wurde in der Zeit 25.1.43 bis 31.7.43 letztmalig an die 1. Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3 vergeben. Da kein weiterer Eintrag in der FPÜ (Feldpostübersicht) danach folgt, ist davon auszugehen, daß die Einheit diese Feldpostnummer bis Kriegsende hatte.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo zusammen


    die 1. Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3
    gehörte zur 3. Inf.-Div. bis Sep. 1940., 3. Inf.-Div. (mot.) Sep. 1940/Jan. 1943.
    Untergang im Kessel von Stalingrad.
    Neuaufstellung als 3. Pz.-Gren.-Div. Ab März 1943.


    1945 Jan. Vorstoß gegen den Abschnitt Bütgenbach-Malmedy
    Verlustreiche Kämpfe westlich Bastogne (Ardennen-Offensive)


    1. Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3., bis 8. 43. Die FPN: 24161
    (10.2.1943-23.8.1943) gestrichen (Stalingrad)


    1. Kraftwagen-Werkstatt-Kompanie 3. (25.1.1943-31.7.1943) ab 8.43. Die FPN: 01664


    Wenn deine Angaben stimmen und die Interpretation mit der Feldp.-Nr. Stimmt.
    Würde Einsatzraum der letzten Einheit deines Großvater mit dem gefallenen Raum passen.


    Ist dein Opa beim Volksbund verzeichnet ?
    Wie ist den der Name ?


    Gruß, many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • hallo many,


    also er war seit beginn des krieges in der Wehrmacht, eingezogen in der 5. / i.r. 11 (laut der EM)
    also bütgenbach/malmedy liegt aber viel weiter nördlich von Butzdorf/tettingen (kreis saarburg)
    der Name ist Siegfried Hofmann (Feldwebel)


    gruss

  • Hallo JogFried


    Die Einheit auf der Erkennungsmarke sagt nichts über seine letzte Einheit aus.
    Auf der Erkm. Steht die aller erste Einheit in die er eingezogen wurde, danach wurde
    er, wie fast alle anderen Soldaten auch, in eine andere Einheit versetzt. Die ist aber auf der Erkennungsmarke nicht vermerkt. Deshalb ist die letzte FP-Nr. Wichtig aus der kann man die Einheit entschlüsseln. Aber bei deiner passt das E nicht zu der Nr. 01664.


    Vielleicht bist Du so nett und stellst noch mal alles ein was du hast, wie Diana geschrieben
    das Schreiben des Hauptfeldwebel ist wichtig. Du hast zwar den Name mitgeteilt aber kein. Geb. Datum. Ist er denn gefallen oder wird er Vermisst ?


    Gruß, many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • hi many,


    ja habe ich auch schon gemerkt :-( .... irgendwie passt vieles nicht ...


    also er ist gefallen bei den kämpfen in tettingen butzdorf .... dort standen sich wohl die 94. us infantrie div und von der Wehrmacht die 416. inf.div, sowie die 11. pz div gegenüber.
    die kämpfe gingen wohl von 14./15.01. bis zum 18.01.1945.
    die Meldung des hauptfeld war vom 24.1.45 in der der Ehefrau (meine Oma) mitgeteilt wurde, dass es vermisst wird.
    später sind wohl viele von den gefallenen Soldaten erst in tettingen beigesetzt und registriert worden und später umgebettet nach besch/perl.


    da ich in Erfahrung gebracht habe dass er in Dänemark war, könnte die 416. passen....
    ich werde versuchen die Originaldokumente einscannen zu lassen und sie dann hier einstellen ...


    danke schon mal für die schnellen antworten!!!

  • also habe jetzt noch mal nachgefragt ...
    gebdatum war der 04.12.1917 gefallen 14. .... 18. Januar 1945
    die Feldpostnummer von der Mitteilung ist definitiv die 1664 E .....
    ???????????????

  • Hallo JogFried (ein Vorname wär' nicht schlecht ...),


    ich gehe davon aus, dass Dir bekannt ist, dass Dein Großvater auf dem Ehrenfriedhof in Perl-Besch liegt: lfde. Nummer der Gräberliste 338, Grablage 18/1286. Laut dieser Liste wurde er am 04.12.1917 geboren, sein Dienstgrad war Feldwebel und als Todestag ist "1944/45" angegeben.


    Zu den Kämpfen um den so genannten "Orscholz-Riegel" (Riegelstellung des Westwalls) ist einiges geschrieben worden.


    Tettingen-Butzdorf gehört heute übrigens zu Perl (Landkreis Merzig-Wadern, Saarland) und nicht zum rheinland-pfälzischen Landkreis Saarburg.


    Die Online-Gräbersuche bringt zu Deinem Großvater folgenden Eintrag:


    Siegfried Karl Hofmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Besch / Besch.


    Endgrablage: Reihe 18 Grab 1286


    Name und die persönlichen Daten von Siegfried Karl Hofmann sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Nachname: Hofmann


    Vorname: Siegfried Karl


    Dienstgrad: Feldwebel


    Geburtsdatum: 04.12.1917


    Geburtsort: Altenburg


    Todes-/Vermisstendatum: 11.1944


    Todes-/Vermisstenort: nicht verzeichnet



    Gruß, Stefan


    <edit> Dein Post kam, während ich am Schreiben war ... was die FPN angeht wär' es sinnvoll, wenn Du einen Scan der Angabe auf dem Umschlag hier einstellen würdest <edit>

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

    Edited once, last by stefan_reuter ().

  • hallo stefan,


    die daten hab ich alle, war auch schon dort und habe das grab besucht ;-) ....
    ich wollte immer nur wissen wo er gefallen ist, was ich nun mittlerweile auch weis ... nun wollte ich es genau wissen, da viele Infos verloren gegangen sind oder verheimlicht wurden.
    es wurde erzählt und es gibt 1,2 bilder von ihm in Dänemark. dann gefallen in butzdorf tettingen ...
    also hab ich angefangen zu graben. nur stellen sich immer mehr fragen als antworten.


    einen umschlag zu der Benachrichtigung gibt es nicht, nur einen ca din a5 grossen mit Schreibmaschine geschriebenen zettel.
    wie ich vorhin schon schreib, werde ich mal versuchen die unterlagen eigescant zu bekommen.


    trotzdem danke


    und der (mein) Vorname ist jörg ;-))

  • Hallo Jörg,


    vielen Dank für Deine Rückmeldung.


    Ich hab' mir gerade mal den Eintrag zu Deinem Großvater in meinen Kopien der Original-Gräberlisten von Besch angesehen. Leider gbt es da auch keine erhellenden Zusatzinformationen zu seiner letzten Einheit.


    Bei manchen Toten wird neben der EM-Beschriftung auch noch eine FPN genannt (vermutlich, weil man bei der Umbettung auch Feldpostbriefe gefunden hat) - ist aber bei Deinem Großvater nichts dergleichen vermerkt. Lediglich die Anschrift Deiner Großmutter in Rositz bei Leipzig als Angehörige wird noch genannt und als Todesort wird "Tettingen" angegeben und nicht - wie bei einigen anderen in der gleichen Reihe "bei Tettingen"! Insofern dürfte Tettingen als Todesort hinkommen. In der Spalte Bemerkungen ist auch angegeben: "umgeb. von Tettingen", d. h. die Erstgrablage war in Tettingen.


    Weitere Details können Dir allenfalls der Volksbund bzw. die DD/WASt mitteilen.


    Für einen Überblick zu den Kämpfen am Orscholz-Riegel kann ich Dir "Krieg am Westwall" von Edgar Christoffel empfehlen oder aber auch -> "History of the 94th Infantry Division in World War II" von Laurence G. Byrnes.


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

    Edited once, last by stefan_reuter ().

  • Hallo zusammen,


    Jörg, da eine WASt-Auskunft im allgemeinen recht lange dauert (inzwischen bis zu 2 Jahre), könnte evtl. ein Anruf beim Volksbund in Kassel hilfreich sein. Bitte erfrage dort, ob zu Deinem Großvater die letzte Einheit hinterlegt ist. In den meistens Fällen verfügt der Volksbund über diese Information. Unabhängig davon würde ich Dir aber auch eine Anfrage bei der WASt empfehlen, man braucht halt nur Geduld.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)


  • hi stefan,
    genau das habe ich auch schon alles rausbekommen und in der Benachrichtigung an meine Oma war ja auch dieser Zeitraum der kämpfe 14./15. - 18.01.45 angegeben. gemeldet wurde es erst am 24.1. da es wohl dort sehr chaotisch zugegangen sein muss, daher wahrscheinlich auch die ungenauen angaben :-/

  • Guten Morgen, Jörg,


    wenig motivierend ist es, wenn Forenmitglieder, die für einen hilfesuchenden Fremden in ihrer Freizeit in Unterlagen und Aufzeichnungen nach Informationen suchen, dann die Antwort bekommen:

    Quote

    genau das habe ich auch schon alles rausbekommen


    weil dieser einfach darauf verzichtet hat, seinen kompletten Kenntnisstand kundzutun. Wärst Du darüber erfreut? - Wir helfen hier wirklich jedem gerne, glaub mir, deshalb versteh das bitte als gut gemeinten Hinweis.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • hallo zusammen,


    nocheinmal danke für eure unterstützung .... und nach langen hin und her habe ich bei ancestry einen auszug aus dem sterberegister ....

    hier steht die fpn drauf ... und ich verstehe es immer noch nicht .... vllt kann jemand helfen ????

    Files

    • 1664E.JPG

      (139.95 kB, downloaded 32 times, last: )
  • hallo zusammen,


    also ..... nach jahren des wartens habe ich auskunft bekommen und einiges wird verständlich.

    nach auskunft des bundesarchives stellt es sich nun wie folgt dar ....


    letzte bekannte zugeteilte einheit (als er gefallen ist) war das Feldersatzbatallion 416 .... FPN 64677 .... das widerum in dänemark für die 416 Inf.Div. aufgestellt wurde, die am westwall eingesetzt wurde.

    gefallen ist er bei butzdorf bei den abwehrkämpfen und dann wohl erstmals in tettingen beerdigt. später dann umgebettet auf den ehrenfriedhof besch..


    da jedoch immer noch nicht klar ist, wie er nach dänemark gekommen ist, habe ich eine anfrage an das militärarchiv@bundesarchiv.de gestellt ..... mal schaun was dort rauskommt


    nochmals, danke an euch !!!

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “suche infos zu FPnummer 1664 E” to “suche infos zu FPnummer 01664 E”.