Reichsuntergruppenwalter

  • Hallo Forum


    Ich suche diesen Begriff zu verstehen und mittlerweile zu übersetzen.
    Ich weiß nicht ob ich in dieser Gliederung richtig bin.


    Es handelt sich um den Begriff "Reichsuntergruppenwalter".
    Ich bearbeite zurzeit Material über Hans Buwert
    (Hans Buwert (* 1897 in Berlin; † 1989 in Köln) war ein deutscher Wirtschaftsrechtsexperte und Wirtschaftsprüfer.)


    Der Satz lautet "Im April 1938 ernannte ihn Hans Frank zum „Reichsuntergruppenwalter Wirtschaftstreuhänder".


    Wäre mir ganz angenehm wenn mir dabei jemanden behilflich sein könnte.
    Vielen Dank im voraus
    Aus Frankreich
    Jacky R. Ehrhardt

  • Hallo Jacky,


    der Begriff "Walter" war im nationalsozialistischen Deutschland eine gebräuchlich Bezeichnung für gewisse Führungsstellen in Berufsverbänden etc..



    Zur Herkunft des Begriffs schaue u.a. hier: http://de.thefreedictionary.com/walten


    Und als praktisches Beispiel ein Zeitungsbericht aus 1933, in der ein "Gruppenwalter" auftaucht.


    http://www.spurensuche-kreis-p…rn-heide-mit-karl-luehrs/

    Vielleicht mache ich es mir ein wenig zu einfach, wenn ich den weltweit genutzten Begriff "Manager" für den deutschen "Walter" einsetze. Ganz stimmt es nicht, Manager ist zu umfassend und der Begriff Administrator / Verwalter greift zu kurz, also irgendwo dazwischen.


    Ich glaube, durch die Hinzufügung des Wortes "Reich" sollte die gehobene Bedeutung der jeweiligen "Walter"- Stellung in der Hierarchie des Dritten Reichs hervor gehoben werden. Im konkreten Fall war es der Hinweis darauf, dass er für das gesamte Reich in seinem Berufsverband zuständig war.


    Natürlich so etwas archaisches wie "Walter" dann auch noch ins Französische übertragen, sicherlich nicht einfach.


    Ich glaube es wird noch andere Beiträge geben, einfach mal abwarten,


    a bientot


    Paul

    G-W-G'

    Edited 3 times, last by Paul Spohn ().

  • Hallo,
    m.E. hat Paul den Begriff des "Walters" sehr gut umrissen.
    Eine "passende" französische Übersetzung wird sich nicht leicht finden lassen(?).
    Ich mache mal einen "Blindversuch":
    "Sous Groupe Curateur du Reich"....(??).
    Beste Grüsse
    Ingo

  • Tag allerseits,


    im Lexikon des 3. Reichs findet man folgende Definition


    Amtswalter


    altdeutschtümelndes, nationalsozialistisches Synonym für "Beamter" und daher bevorzugt für berufliche Funktionäre der Partei und ihrer Gliederungen verwendet, während die im Staatsapparat tätigen Personen weiter Beamte hießen.

    Anders ausgedrückt, "...walter" war ein Abgrenzungsbegriff zu den damaligen Laufbahnbeamten. Das waren Funktionäre der NSDAP mit einer Aufgabenstellung, die den leitenden Bediensteten der damaligen Zeit mit Beamtenstatus vergleichbar waren.
    Wäre das 3. Reich von Dauer gewesen, dann hätte man sicher irgendwann beide Begriffe "vereinigt" zu einem ganz neuen NS-Beamtensystem. Erste Schritte hatte man ja schon in den Jahren nach 1933 eingeleitet: Die Besetzung von Beamtenstellen bis hinab zur unteren Führungsebene mit NSDAP-Mitgliedern. Die Verhältnisse in der späteren DDR, mit der Durchsetzung der Stellen in Behörden mit Mitgliedern der SED, waren durchaus vergleichbar. Doch war dort das eigentliche Beamtensystem nicht mehr existent.


    Eigentlich durchaus interessant, wie sich Diktaturen generell ähneln, egal, ob man sie nun als "kommunistisch" oder "nationalsozialistisch" klassifiziert!


    Gruß
    Bert

    Edited 2 times, last by Jahrgang39 ().

  • Hallo,


    die "Reichsuntergruppe Wirtschaftstreuhänder" war eine Untergruppe des Nationalsozialistischen Rechtswahrerbundes (NSRB), also dürfte Hans Buwert der Chef/ Führer/ oder eben Walter, je nachdem wie man es nennen mag, dieser Untergruppe gewesen sein.


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Danke Thilo fur deine Antwort
    Ich habe nicht früher geantwortet, ich war acht Tage im Bundesarchiv in Berlin-Lichterfelde.
    Gruss
    Jacky