Wer weiß weiter? Infos über funktionstragender Urgroßvaters

  • Hallo alle zusammen :)



    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Seit kurzem bin ich auf der Suche nach Informationen über meinen Urgroßvater.
    Die gewohnten Wege habe ich genuzt.


    Internet/ Google : absolut nichts gefunden, allerdings auch erschlagen von der Menge!


    Deutsches Rotes Kreuz München: keine Unterlagen vorhanden


    Deutsche Dienststelle:


    Fritz Weisang
    03. Juni 1914
    Leutnant der Reserve
    12. Einheit Grenadier-Regiment 87


    gefallen am 05.Juli 1943 bei Panskaja




    Außerdem war er laut familiären Informationen wohl "Gebietsgeldverwalter Gau Westmark" , was von der Lokalisation passen würde.



    Sonst habe ich leider nichts herausfinden können. Gibt es die Möglichkeit:


    • Feldpostnummer oder ErkennungsID herauszufinden?
    • eventuell Fotos von seiner Einheit zu finden?
    • irgendwie selbst nach dem Verbleib des Grabes zu suchen

    Wundersamerweise finde ich auch über die Zusatzqualifikation als Gebietsgeldverwalter keine Infos!


    Vielleicht gibt es ja jemanden, der jemanden kennt, der weitere Informationen zu ihm hat. Er hatte innerhalb der Einheit zu drei Soldaten eine sehr gute Freundschaft, Namen leider unbekannt.


    Danke vorab für eure Hilfe!


    Liebe Grüße

  • Hallo


    Willkommen im Forum


    Fritz Weisang wird beim Volksbund unter Friedrich Fritz Weisang geführt.
    Demnach ist er nach wie vor in Panskaja beerdigt, das heißt wir reden hier
    über eine noch nicht umgebettete Erstgrablage. Aus diesem Grund verzichte ich
    auf einer Veröffentlichung eines Kartenausschnitt. Der gesuchte Ort liegt in Gegend
    von Orel.

    Files

    • weisang.jpg

      (342.99 kB, downloaded 42 times, last: )

    mit freundlichen Grüssen


    Uli


  • Hallo,
    sind das wirklich Daten von der Deutschen Dienststelle/WASt in Berlin? Kann es sein daß Du dort nicht nach dem kompletten militärischen Werdegang Deines Urgroßvaters angefragt hast und man Dir deshalb nur die auch beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bekannten veröffentlichten Daten mitgeteilt hat? Die Einheiten und die Nummer der Erkennungsmarke Deines Urgroßvaters sollten Dir eigentlich von der WASt genannt werden können, sofern dort Unterlagen zu ihm vorliegen:


    Nachname: Weisang
    Vorname:Friedrich Fritz
    Dienstgrad: Leutnant der Reserve
    Geburtsdatum: 03.06.1914
    Geburtsort: Ensheim
    Todes-/Vermisstendatum: 05.07.1943
    Todes-/Vermisstenort: Panskaja


    Friedrich Fritz Weisang wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Panskaja / Orel - Rußland



    irgendwie selbst nach dem Verbleib des Grabes zu suchen


    Natürlich könntest Du auch selbst nach einer möglichen Grabstelle suchen, aber wo willst Du da ohne genauen Anhalt in den Weiten Rußlands beginnen? Wenn Du mal hier im Forum die Forumssuche benutzt oder bei Google die Suchwörter "Orel 1943" eingibst, wirst Du sehr schnell merken, wie viele Soldaten dort umgekommen sind. Es gibt allerdings inzwischen mehrere Such- und Bergungsgruppen, die sich in privater Initiative mit der Bergung und Umbettung gefallener Soldaten befassen, als Beispiel sei hier nur stellvertretend der VBGO genannt: http://www.vbgo.de/
    Nicht zuletzt ist die Suche und Bergung aber immer auch eine Frage der Kosten und des damit verbundenen Aufwandes!


    Anscheinend war Dein Urgroßvater Offizier, deshalb könnte eine Anfrage nach seiner Personalakte aus der Wehrmacht beim Bundesarchiv/Militärarchiv in Freiburg erfolgreich sein, siehe auch hier in den Suchtipps: Grundlagen zur Suche


    Gruß, J.H.


    Edit: Wenn Dir der militärische Werdegang Deines Urgroßvaters von der WAST bereits vorliegt, dann kannst Du ihn für weitere Hilfestellung am besten hier im Thread einstellen. Vor dem Hochladen aber bitte die persönlichen Daten der WAST-Sachbearbeiter/in zum Datenschutz unkenntlich machen!

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Grüß Gott,


    es gibt ein Buch zur Geschichte des IR 87,von Karl Wahl,
    https://www.booklooker.de/B%C3…Division/id/A026xn2w01ZZ7
    möglicherweise wird hier dein Urgroßvater erwähnt.
    Die Feldpostnummer für die 12./IR 87 lautet 02456 E
    Einen Gebietsgeldverwalter hab ich im Zusammenhang mit NSDAP und Hitlerjugend gefunden.
    Hier etwas zum Gau Westmark,siehe auch Anhang !
    https://en.wikipedia.org/wiki/Gau_Westmark


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

    Files

    • Westmark.PNG

      (46.2 kB, downloaded 38 times, last: )

    Edited once, last by Eumex ().

  • Danke schonmal für die schnellen Antworten!


    Da waren super Sachen dabei! Jetzt weiß ich immerhin den 2. Vornamen.
    Weitere Infos von der dd-wast sind angefordert, das Bundesarchiv ist ebenfalls kontaktiert und das Buch!!! KLASSE! AUch da läuft die Recherche!



    Danke!

  • Nach langer Wartezeit kam tatsächlich endlich Post vom Bundesarchiv! Danke an alle , die mitgeholfen haben!

  • Hallo,


    wie schön für Dich, aber für die anderen hier wäre es doch auch interessant, zumal es etliche "helfende Hände" gab?


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo und guten Tag!


    ich bin seit ca. einem halben Jahr auf der Suche nach Informationen über meinen Urgroßvater.
    Bei meiner Recherche konnte ich einige Informationen sammeln, allerdings werfen diese immer neue Fragen auf.


    Vielleicht könnt ihr weiter helfen!


    Aus einem Dokument geht hervor, dass ihm das Eiserne Kreuz erster Klasse verliehen wurde. Wofür oder unter welchen Voraussetzungen wurde dieses verliehen?


    Fall es nützlich sein sollte, hier einige Grundinformationen ( vielleicht hat es damit was zu tun)

    Leutnant der Reserve
    12. Einheit Grenadier-Regiment 87
    Verleihung 1942 im Russlandfeldzug
    wohl auch "Gebietsgeldverwalter Gau Westmark"



    Falls jemand eine Idee oder Antwort hat, würde ich mich sehr darüber freuen!


    Liebe Grüße :)

  • Hallo,


    bei rund 300.000 EK I -Verleihungen von 1939-45 dürfte es schwierig werden, aber hast Du Dich mal in Freiburg nach seiner Personalakte erkundigt?


    Gebietsgeldverwalter gab es übrigens bei der HJ.


    -Themen zusammengefügt-


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo!


    Ich habe mich nach der Akte erkundigt....


    "Eine
    Personalakte zu ihrem Urgroßvater konnten wir leider nicht finden.
    Aufgrund der großen Schriftgutverluste durch Kriegseinwirkungen ist es
    aber leider nicht ungewöhnlich, dass sich zu einzelnen Soldaten keine
    oder nur wenige Hinweise ermitteln lassen."


    Noch einen Tip, wo man suchen könnte?
    WaSt, Bundesarchiv und DRK habe ich schon durch....


    Wofür wurde das EK l denn generell verliehen?


    Grüße und Danke!

  • Hallo,


    Wofür wurde das EK l denn generell verliehen?



    hier die etwas zum Eisernen Kreuz
    HIER


    schöne Grüße aus Südtirol


    Reinhard

    Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division