Fallschirmjäger Ausweis

  • Hallo,


    warum hatte mein Opa diesen Ausweis obwohl die meisten Fallschirmjäger ein Soldbuch hatten?


    Was bedeuten die Stempeln 1942 - III und 1943 - II ?


    Danke für die Mühe.


    Gruß, Markus


    ach so, dieser Führerschein gehört auch noch dazu. Beide Dokumente sind aus einem Wasser festen Material angefertigt, so was wie eine Gartentischdecke :)


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160824/zyb78dx7.jpg]


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160824/4ptu9cxu.jpg]


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160824/4zrak2ca.jpg]

    Edited 2 times, last by markol ().

  • Hi Marko,


    wie schon bei der Kgf-Post geschrieben:
    ohne Bilder geht leider gar nichts =) .


    Grüße, Kordula


    PS: Was ist mit Deinen Themen von 2007
    hier und hier - alles geklärt für Dich?

  • ??? ich habe drei Bilder hochgeladen und kann die sehen.


    Sind die Bilder für die Forum Mitglieder unsichtbar?r

  • Hallo


    die Verweise auf das andere Forum sind für normale User unsichtbar.
    Bitte die Bilder als Anhang im Beitrag hinzufügen.

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Hallo Kordula,


    ich habe die Bilder jetzt noch mal hoch geladen.


    Das Thema von 2007 wurde dank der Hilfe der Forum Mitglieder geklärt.


    Danke dafür.


    Schöne Grüße

    Edited 2 times, last by markol ().

  • Was bedeuten die Stempeln 1942 - III und 1943 - II ?


    Hallo,


    bei dem abgebildeten Ausweis vermute ich, daß dieser nicht ständig dort eingesetzte Soldaten zum grundsätzlichen Betreten des genannten Fliegerhorstes oder bestimmten Teilen/Gebäuden davon berechtigt (z.B. Gebäude von Nachrichteneinheiten, wo ggf. geheime Informationen verarbeitet werden oder einer Fallschirm-Packhalle) oder eben als zusätzlicher Ausweis speziell für Fallschirmjäger zum Betreten des Fliegerhorstes während praktischen Sprungausbildung? Die Stempelfelder zeigen an, in welchem Quartal des jeweils handschriftlich eingetragenen Jahres der Soldat Zugangsberechtigung zu dem Bereich hat und können nach Bedarf verlängert werden - im Anhang mal bildlich von mir dargestellt/bearbeitet.


    Gruß, J.H.

    Files

    • Ausweis.jpg

      (72.01 kB, downloaded 21 times, last: )

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo Johann,


    danke schön, das kling gut. 3 Quartal 1942 also im Juli wurde die I/FJR3 nach Afrika verschifft. Dort war er bis zum Ende also 3 Quartal 1943. Komisch, dass IV/1942 und I/1943 nicht abgestempelt sind.


    Gruß

  • Komisch, dass IV/1942 und I/1943 nicht abgestempelt sind.


    Hallo,


    anscheinend habe ich mich missverständlich ausgedrückt: Meiner Meinung nach bedeutet die Stempelung, dass der Ausweisinhaber sich in den Quartalen III./1942 und II./1943 mit diesem Ausweis in bestimmten Bereichen des genannten Fliegerhorstes bewegen/aufhalten durfte. D.h., wenn er diese Eintragungen im Ausweis hat sollte er sich in den genannten Zeiträumen auch dort aufgehalten haben. Wo er sich im Quartal IV./1942 und I./1943 aufgehalten hat, kann man wohl nur raten?


    3 Quartal 1942 also im Juli wurde die I/FJR3 nach Afrika verschifft. Dort war er bis zum Ende also 3 Quartal 1943


    Ist Dir der militärische Werdegang Deines Großvaters schon komplett bekannt und stammen diese Angaben aus einer Auskunft der Deutschen Dienststelle/WASt oder seinem Wehrpaß/Soldbuch?


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited 2 times, last by Johann Heinrich ().


  • Hallo Thilo,


    danke für den Link aber so richtig erklären konnte es dort auch niemand.


    Es steht dort "Zeitstempel" da mein Opa bei den Fallschirmjägern war und in dem anderen Thema auch meistens die Luftwaffe oder die Marine diese Stempeln drin hatte könnte das doch vielleicht eine Gesundheitliche Untersuchung sein weil die Flieger und Seeleute doch gründlicher untersucht wurden als zb. die Infanterie???
    Wäre jetzt nur so eine Idee von mir.


    Gruß

    Edited once, last by markol ().


  • ja, das kannst du hier sehen:


    Werdegang meines Großvaters

  • Hallo.


    >>Hier habe ich etwas über die Stempelungen gefunden:


    Quote

    To prove the document had been checked every quarter (3 months!) and that it was in order. The Zeitstempel started on 1.8.1940.
    The equivalent in Army and SS Soldbücher is a security check (Prüfstempel) on page 14/15 which started from 1943.


    Mit freundlichen Grüßen, Mathias

    Suche alle Informationen über den Verbleib meines Urgroßvaters - Ausbildungs- und Ersatz Bataillon 44, vermisst ab Februar 1945 in Bartenstein, Ludendorff- Kaserne. Hier klicken für Informationen