Was geschah in Deauville (Frankreich) während der Invasion 1944 ?

  • Liebe Forumsmitglieder !


    Seit längerem suche ich bereits im Netz nach Informationen, in wie weit das französische Örtchen Deauville Schauplatz der Invasionsschlacht gewesen sein könnte ? Kann mir vielleicht jemand von Euch hier weiterhelfen ? Gab es in Deauville Kampfhandlungen ? Wann wurde es von den Alliierten besetzt ? Hintergrund meiner Recherche ist, dass sich mein Großvater während der Invasion in Deauville befand und ich gerne nachvollziehen würde, wie sein Weg danach verlaufen ist.


    Herzlichen Dank ! Euer Dr. Hu

  • Hallo Dr. Hu (ein Vorname zum Ansprechen wär' nicht schlecht ;) ),


    Unter dem 22.08.1944 vermerkt die Chronology 1941-1943*:


    Quote

    In Cdn First Army's Br 1 Corps area, Deauville falls to Belgian Brig, under command of Br 6th A/B Div. 6th A/B Div. is engaging enemy in Pont Evêque area.


    Zur britischen 6th Airborne Division im Zweiten Weltkrieg als Überblick hier --> ein Wiki-Beitrag
    Und zur 1. Belgian Infantry Brigade hier --> ein weiterer Wiki-Beitrag


    Gruß, Stefan


    * Mary H. Williams: Special Studies. Chronology 1941-1945. Washington, D.C., 1960, S. 253


    <edit> Fehlerteufel exorziert <edit>

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

    Edited once, last by stefan_reuter ().

  • Hallo Dr.Hu


    Am 22 August 44 war das 2 Bataillon vom Grenadier-Regiment 731 der 771 I.D dort in Kampfhandlung.


    Grüsse
    Fredy

    Suche alles auf die Grenadier-Brigade-Cottbus (aus den Ersatztruppen "Großdeutschland")

  • Hallo allerseits!


    Nach meinen Unterlagen wurde die deutsche Front erst zwischen dem 20. und dem 21. August 1944 von der Linie Houlgate - Cricqueville auf die Linie Deauville - Pont-l'Évêque zurückgenommen. Einen Ausschnitt der Lagekarte vom 22.08.1944 befindet sich im Anhang.


    Seit dem Beginn der Kämpfe befanden sich dort umgehend Einheiten der 711.Inf.Div. in Deauville.


    Gibt es eine genaue Einheit des Großvaters? Eine Anfrage bei der WASt? Feldpostnummer?


    Zusatz: Über den Einsatz der 711.Inf.Div. (Zeitraum 01.04.1943 - 24.07.1944) kannst du auch etwas hier nachlesen: KLICK.


    Grüße
    Sven


    Edit: Zusatz eingefügt

  • Hallo,


    Deauville/Trouville liegt deutlich östlich der Landungszone und hat meines Wissens von der eigentlichen Invasion nicht viel mitbekommen. Ich habe da irgendwann etwas drüber gelesen, muss aber erst mal überlegen, in welchem Kontext das war. Ich habe sinngemäß in Erinnerung, dass man von dort aus das Bombardement auf Le Havre verfolgen konnte, aber direkt nichts abbekommen hat. Ich gucke mal nach und melde mich.


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    Deauville wurde am 22.August 1944 durch Einheiten der britischen 6th Airborne Division befreit.
    Hierzu gehörte auch die belgische Brigade Piron.


    Deutscher Gegner soll das II.Bataillon / Grenadier-Regiment 731 / 711.Infanterie-Division gewesen sein.
    Am D-Day können Teile des Artillerie-Regiments 1711 / 711.Infanterie-Division dort in Deauville gewesen sein, zumindest
    jedoch Angehörige der genannten bodenständigen Division.
    "Unser" LdW bietet zum Standort noch weitere Hinweise auf deutsche Truppen in Deauville.


    In der Gegend um Deauville sollen sich die Kämpfe bis zum 24./25.August 1944 hingezogen haben.


    Bis 1948 befanden sich dann deutsche Kriegsgefangene in und bei Deauville, auch solche, die vor ihrer
    Kriegsgefangenenzeit soldatisch nie was mit Frankreich zu tun hatten.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Liebe Forumsmitglieder !


    Ein Herzliches Dankeschön für die vielen Antworten !


    Mein Großvater war als Funker dort bei der 9./LnRgt 3 LC, mich würde interessieren, was in diesen "wilden" Tagen dort wohl passiert ist, eure Antworten haben mir diesbezüglich schon einen guten Eindruck verschafft. Vielleicht fahre ich einmal dort hin, und sehe mir die Örtlichkeiten an. Laut einem Internet-Beitrag in einem anderen Forum steht in Deauville ja sogar noch ein ehemaliger Funk-Horch-Bunker bzw. die Zentrale des Regiments !


    Viele Grüße, Hannes

  • Hallo, Hannes,


    das Luftnachrichten-Regiment 3 sagt mir ja was, aber die Abkürzung LC ?( . Was muß man darunter verstehen?


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    LC ist die Abkürzung für Legion Condor.


    Grüsse
    Fredy

    Suche alles auf die Grenadier-Brigade-Cottbus (aus den Ersatztruppen "Großdeutschland")

  • Hallo Hannes,


    ich kann Dir nur wärmstens zu einer Fahrt nach Deauville/Trouville und die gesamte Normandie raten. In Trouville sind die Hotels etwas günstiger und man kann problemlos nach Deauville rüber laufen. Da Deauville ein Einkaufsparadies und voller guter Restaurants ist, kann man das Reiseziel auch weiblichen Reisebegleitern gut vermitteln. Entsprechendes gilt für die vielen Calvadosdestillerien und Käsereien im Hinterland, wenn man Kumpels zur Mitfahrt motivieren möchte. Für das Abgrasen der militärhistorischen Sehenswürdigkeiten reicht eine Woche kaum aus, so dass so oder so man viel zu tun hat. Da die Normandie als "Privatstrand" der Pariser gilt, ist der Herbst als Reisezeit günstiger - da ist das Ganze da dann auch besser bezahlbar (Deauville ist kein wirklich günstiges Pflaster).


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Hallo Marcus !


    Danke für den Tipp ;-)


    Ja ich habe es mir als Reiseziel fest vorgenommen !


    Viele Grüße, Hannes

  • Hallo Hannes,


    nach dem angehängten Zeitungsartikel kam es während der ersten Phase der Invasion zu feindlichen Luftlandungen bei Deauville.
    Quelle: Neues Wiener Tagblatt Nr. 157 vom 9.Juni 1944, Titelseite


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().