361. Infanterie-Division

  • Hallo,


    bin neu hier, in militärischen Fragen gänzlich unbeschlagen und in Hoffnung, dass ich Antworten auf einige Fragen bekomme.
    Mein Schwiegervater schrieb in seinem Bericht 'Meine Gefangennahme in Russland im Jahre 1944', dass das XIII. A.K mit 5 Div. einschl. unserer 361. am 19.07.44 eingekesselt wurden; Einen Tag später wurde er (Mitglied eines Versorgungseinheit = Sani) der 5. Kompanie des Feld-ersatz-Bataillon 61 (Kommandeur Major Götze, Osnabrück oder auch: Schirrmeister Paul Guschke) zugeteilt. Am 21.07.44 wurde er gefangengenommen. Im Bericht fallen auch Ortsnamen wie Brody und Tarnepol.


    Nun meine Frage: Was war zu dieser Zeit dort los? Um was für Kämpfe handelte es sich? Gibt es genauere Angaben zu den Einheiten (ist die 361. eine Infanteriedivision?) Gibt es irgendwo Angaben zu den Personen?


    in Hoffnung auf Tipps und Informationen und mit besten Grüßen

  • Hallo Uli,


    besten Dank für die Informationen...da hat sich auf den ersten Blick schon ein wenig klären können; Bleibe dran, kann aber etwas dauern, da es ja viel zu lesen gibt...Darf ich mich bei evtl. Fragen noch mal an Dich wenden?


    viele Grüße


    Stefan

  • Für spezielle Fragen, was die Kämpfe um Tarnopol Ende März/Anfang April 1944 betrifft, an denen die 361.I.D. aber nicht konkret, sondern nur im weiteren Umfeld beteiligt war, kannst Du dich an an mich wenden!
    Gruß Herbert

  • Hallo Herbert,


    finde erst heute wieder Zeit, zu antworten. Besten Dank für Dein Angebot. Dann nehme ich es auch gleich an und frage: Gibt es gute Literatur über die dortigen Kampfhandlungen im Frühjahr 1944?


    beste Grüße


    Stefan

  • Hallo Stefan, über die Kämpfe in und um Tarnopol im März 44 gibt das Buch "Fester Platz Tarnopol 1944" von Gert Fricke sehr viel her,
    leider aber nicht über 361. Infanteriedivision. Diese wurde im nördlichen bereich der Heeresgruppe Nordukraine eingesetzt. Sie unterstand dort dem XIII. (13.) Armeekorps. Die Kämpfe in und um Tarnopol fanden aber unter Leitung des XXXXVIII. (48.) Pzkorps statt.
    Wie andere neuaufgestellte Divisionen der 21.Welle (hauptsächlich Jahrgang 1926) wurde auch die 361. I.D wegen Truppenmangels aus der noch nicht abgeschlossenen Verbandsausbildung heraus in die personell schwach besetzte Front eingegliedert.
    Im Juli wurde dann bei Brody das gesamte XIII. Ak eingekesselt.
    Darüber gibt es einiges zu lesen in "Korpsabteilung C" von W. Lange.


    Gruß Herbert

  • Hallo Herbert,


    nochmals vielen Dank...zusammen mit den anderen Hinweisen habe ich jetzt reichlich zu recherchieren...


    beste Grüße


    Stefan

  • Hallo Eddy,


    besten Dank für die Informationen. Nach knapp zwei Wochen habe ich jetzt bereits so viele Informationen, dass ich mit der Lektüre kaum hinterher komme.


    Ich komme aber sehr wahrscheinlich danach wieder auf Dich zurück - so ich darf?


    beste Grüße


    Stefan


  • Das kannst du gern,


    allerdings ist der "Fachmann" zur 361.ID eher der User Seefahrer, so wie ich das sehe (siehe im genannten Thread die 5. Seite):


    http://militaria-fundforum.de/showthread.php?t=51810&page=5


    Ich persönlich bin mehr hinter der KAC her (da gibts wenigstens etwas),
    und suche v.a. zur 143. Res.Div. und zu Füs.Batl. 217 (da gibts leider nichts...)


    Aber fragen kannst du immer,
    wenn ich was habe, gibts auch eine positive Antwort :-))


    Gruß Eddy

    Gruß Eddy
    Suche alles zu 143. Reserve-Division und Füsilier-Bataillon 217.

  • Hallo Eddy,


    ja, mit dem Seefahrer stehe ich auch in Kontakt; er hat - so ist mein Eindruck - ziemlich viel zum Thema recherchiert. Bin immer noch erstaunt, dass (scheinbar) so viele Leute noch mit dem Krieg beschäftigt sind.


    beste Grüße


    Stefan

  • Quote

    Original von SteBU
    ...... Bin immer noch erstaunt, dass (scheinbar) so viele Leute noch mit dem Krieg beschäftigt sind.


    beste Grüße


    Stefan



    Hallo Stefan,


    ja - es ist v.a. die Enkel-Generation, die jetzt die Fragen stellt,
    die die Söhne-Generation sich nicht zu stellen traute oder die ihnen
    vielfach nicht beantwortet wurden ....


    Aber irgendwann werden die Fragen gestellt! ;)


    Gruß Eddy

    Gruß Eddy
    Suche alles zu 143. Reserve-Division und Füsilier-Bataillon 217.

  • Hallo Eddy,


    so scheint's und ist's wohl auch...ich habe ja nicht ungern zugehört wenn mein Opa etwas von seinen Kriegserlebnissen erzählt hat; aber mit meinem heutigen Interesse, meiner heutigen Sichtweise, wüßte ich doch wirklich gerne mal Fragen zu stellen...und anderen geht's ähnlich bis genauso...


    beste Grüße


    Stefan

  • Hallo,


    ich möchte das Thema "361.ID." wieder einmal nach oben holen und nicht extra einen neues Thema dazu öffnen.


    Ich interessiere mich auch sehr für diese Division, denn mein Urgroßvater war in der 2./Pionier-Bataillon 361


    (laut WASt Meldung mindestens ab Januar 1944 bis Anfang August 1944).


    Ich habe das Buch von Lange, welches allerdings nicht viel zur 361. hergibt und schon gar nichts über das Pi-Btl. Auch das Landser-Heftchen zum Füsilier-Btl. 361 habe ich mir besorgt.


    Gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten etwas über die Division oder das Pi-Btl zu erfahren? Gibt es in Freiburg Material über diese Division?


    Die Einheiten der Division, also auch das Pi-Btl., sollen in Dänemark aufgestellt worden sein. In meiner Familie hat jedoch keiner eine Erinnerung daran, dass mein Urgrossvater einmal in Dänemark war. Waren die Divisionseinheiten denn noch im Januar 44 in Dänemark?


    Laut http://www.lexikon-der-wehrmac…PionierBat/PiBat361-R.htm wurde das Pi-Btl. 361 aus den Pi-Btl. 176 und 194 aufgestellt... wir wahrscheinlich ist es, dass er wirklich in einem dieser Bataillone war?


    Hier habe ich alle mir bekannten Informationen über meinen Urgroßvater schon einmal vorgestellt, mit Fotos - vielleicht zeigt ihn das eine Portrait sogar als Uffz. im Pi-Btl. 361...es bleibt wohl Spekulation.


    http://militaria-fundforum.de/showthread.php?t=97365


    Viele Grüße
    matthias

    Edited 2 times, last by muno11 ().

  • Hallo,
    die Antwort auf Deine Frage "Waren die Divisionseinheiten denn noch im Januar 44 in Dänemark?" kann eindeutig mit "Ja" beantwortet werden, da die Divisionseinheiten erst vom 12. - 14. März 1944 der Heeresgruppe Süd zugeführt wurden.
    (Quelle: Mehner, Tagesberichte 12. und 14.3.44)
    Gruß Herbert

  • Hallo Stefan, Hallo Matthias,

    Mein Opa war auch in der 361. ID im Feldersatzbattallion als Sanitäter.

    Ich habe hier einige Fotos aus seinem Fotoalbum dazu eingestellt: RE: Fotos zu RAD 4/250 Daubach/Westerwald, 86. Infanterie Division und FEB 361

    Dann gibt es noch das hier zum Ausbruch aus Kesseln: https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=asm-004:1964:130::1045

    Und hier zur 361.: http://www.maparchive.ru/divis…ision(Volksgrenadier).pdf

    Habt Ihr noch weitere Einsichten gewinnen können?

    Lieben Gruß
    Martin

    "if we don't do it who will?"


    Suche zu 86. und 361. I.D., RAD 4/250 Daubach/Westerwald, Inf. Pz. Abw. Ers. Komp. 86, Div. Stab 86. I.D. San., Feld-Ers. Battl. 361 San.