Reservelazarette: Fragen, Ungeklärtes, auch Ergänzungen

  • Hallo !
    Möchte auch etwas zum Thema Reserve Lazarett beitragen.


    In Hitzacker / Elbe LK Lüchow- Dannenberg, früher Kreis Dannenberg, gab es im Gebäude des Hotel und Restaurant "Waldfrieden"
    ebenfalls ein Res. Lazarett.
    Als die Briten die Besatzungsmacht übernommen haben, wurden die Patienten in die Baracken des WIFO- Lagers der WIFO II in Meudelfitz
    umqartiert.
    Hintergrund soll gewesen sein, das die Briten das größte Hotel für sich beanprucht haben.
    Aus dem Baracken - Lazarett entstand dann ein Teil des Kreiskrankenhauses des Kreises Lüchow Dannenberg.
    Ein viel zu kleiner Teil des Krankenhauses befand sich in Dannenberg im Johanniterhaus.
    Das hatte bis zum Neubau der Klinik in Dannenberg um 1960 bestand.
    Heute erinnern nur noch Fundamentreste und das sog. Totenhaus an diese Zeit....


    Leider habe ich keine Dokumente , die das Reservelazarett und dessen militärischen Namen belegen.


    Zusammengetragen aus diversen heimatkundlichen Büchern......


    LG bfg

  • Hallo.


    Im Kloster Loccum am Steinhuder Meer war ein Reserve Lazarett. Mein Schwiegervater war dort 1945 .
    Im Netz ist nur wenig, aber der Bestand sollte mehrfach bestätigt sein.


    Gruß, Wilfried

    Suche z. Zt. alles zur Aufklärungs Ersatzabteilung 5

  • Hallo,
    und noch eines (falls nicht doch schon einmal erwähnt, und ich hätte es überlesen):


    Reservelazarett Bad Schmiedeberg.


    Dort war mein Vater in der Zeit Januar bis April 1942, nach einer schwerern Verwundung beim Vormarsch in Rußland 1941.


    Weiß jemand Näheres darüber?


    Herzliche Grüße
    Eberhard

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

  • Hi allseits,


    hier die weiter ergänzte Liste der nicht im Lexikon
    eingetragenen Res.-Laz.:


    Bingen
    Clausthal Zellerfeld,
    Stabsarzt Dr. Jürges
    Elmshorn
    Einbeck,
    im Gymnaium
    Hitzacker / Elbe
    LK Lüchow- Dannenberg, früher Kreis Dannenberg
    Homburg / Saar
    Kaplitz

    Kloster Loccum am Steinhuder Meer
    Ludwigslust
    Marburg / Lahn Teillazarett Lutherstraße 10, Res.Laz. II
    Mölln / Lbg.
    Neuruppin
    Parchim, Mittelschule
    Bad Rilchingen


    Grüße, Kordula


    Edit: nachgetragen Einbeck + den Stabsarzt in Clausthal.Z.
    Edit 2: nachgetragen Homburg / Saar

  • Hi allseits,


    gehe gerade die Posts von Anfang an noch einmal durch
    und habe dazu Fragen. Als erstes an Dich, Bernd.


    Nun zu Clausthal - Zellerfeld, Reservel.Voigst- Lust. Mein Vater Karl - Heinz Löwegrün, war dort 1943/44 " Spieß ", Stabsarzt war Dr. Jürges. Ich habe hier im Forum Fotos von meinem Vater aus der Zeit dort eingestellt. Außerdem, gab es ein Reservelazarett in Einbeck, untergebracht im dortigen Gymnasium, es war sein vorheriger Diensposten als Feldwebel ( Spieß ) u. dort zum Oberfeldwebel befördert.


    Den Stabsarzt habe ich nachgetragen (s.o.).
    Was heißt: "Voigst- Lust", ist das ein Ort oder Ortsteil?
    Als zweites bitte mal einen Link auf Dein Thema mit den Bildern;
    vll. ist da ja was für's Lexikon dabei.


    Einbeck hatte ich überlesen; ist jetzt nachgetragen.


    Grüße, Kordula

  • Hallo Kordula, danke für Deine Nachfrage bezgl. " Voigst - Lust ". Der Ursprung des Namens ist mir nicht bekannt, ein Ortsteil ist es wohl nicht, mir ist nur das abgebildete Hauptgebäude bekannt ist, möglicherweise gibt es noch weitere Gebäude, ich war vor ca. 40 Jahren einmal dort u. wollte mir die " Wirkungsstätte " meines Vaters einmal anschauen. Die heutige Nutzung obliegt dem " Stephansstift, es befindet sich dort lt. Internet eine Evangelische Wohngruppe der "Jugendhilfe " Oberharz, so konnte ich es bei Google nachlesen. Schöne Grüße, Bernd

  • Hallo Kordula,
    diese Fotos habe ich einer Festschrift " Einbeck " Weihnachten 1943 entnommen.Weitere sollten erfolgen, aber ich finde den Anschluß nicht ?! Gruß, Bernd

    Files

    • CIMG3074.JPG

      (66.18 kB, downloaded 21 times, last: )
    • CIMG3073.JPG

      (113.95 kB, downloaded 23 times, last: )
    • CIMG3077.JPG

      (118.99 kB, downloaded 15 times, last: )
    • CIMG3076.JPG

      (137.47 kB, downloaded 16 times, last: )
    • CIMG3082.JPG

      (166.14 kB, downloaded 21 times, last: )

    Edited once, last by allesoder ().

  • Hallo,


    Quote

    Was heißt: "Voigst- Lust", ist das ein Ort oder Ortsteil?


    es heißt Voigtslust und war ein Kurhaus in Clausthal-Zellerfeld, gehört heute der Evangelischen Jugendhilfe Oberharz


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hi allseits,


    vielen Dank schon mal, Thilo;
    Voigtslust gehört also zu Clausthal-Z. = ehemaliges Kurhaus = Lazarett.


    Aus Deinen Scans zu Einbeck, Bernd, haben wir nun auch einen Namen:
    Standortarzt + Chefarzt Dr. Beulshausen, Stabsarzt.


    Ist heute nicht recht mein Tag; gucke mir das noch genauer an;
    werde auch selbst nochmal suchen.


    Grüße, Kordula



    PS: Bernd:
    -- mehr als 5 Bilder lassen sich in einem Post nicht anfügen,
    also weiterer Post mit den nächsten Bildern =)
    -- der Link zu Deinem anderen Thema fehlt mir noch.

  • Hallo Kordula,
    hier sind die weiteren Fotos... Schönen Abend, Bernd

    Files

    • CIMG3084.JPG

      (153.64 kB, downloaded 20 times, last: )
    • CIMG3083.JPG

      (129.01 kB, downloaded 20 times, last: )
    • CIMG3079.JPG

      (60.59 kB, downloaded 21 times, last: )
    • CIMG3091.JPG

      (168.66 kB, downloaded 23 times, last: )
    • CIMG3075.JPG

      (130.22 kB, downloaded 27 times, last: )
  • Hallo Kordula,
    hier noch weitere Erkenntnise Reserve - Lazarett Einbeck, entnommen aus der mir vorliegenden Chronik zur Weihnachtsfeier 1943. Sie wurde von den Soldaten der Heeres - Sanitäts - Staffel Einbeck , zu Ehren von Stabsarzt Dr. Beulshausen erstellt. Gruß, Bernd
    Eine Seite wird nachgereicht, die Formatierung stimmte nicht.

    Files

    • CIMG3093.JPG

      (209.06 kB, downloaded 17 times, last: )
    • CIMG3097.JPG

      (108.37 kB, downloaded 19 times, last: )
    • CIMG3096.JPG

      (137.65 kB, downloaded 16 times, last: )
    • CIMG3095.JPG

      (243.07 kB, downloaded 17 times, last: )
    • CIMG3092.JPG

      (206.3 kB, downloaded 17 times, last: )
  • Hallo Forum, Ergänzung Seite 3 in der Reihenfolge zu meinem Beitrag von heute..! Gruß, Bernd

    Files

    • CIMG3094.JPG

      (256.79 kB, downloaded 26 times, last: )
  • Hi Bernd,


    danke für die Photos.
    Lt. dem allerersten eingestellten Bild gab es zum Res.-Laz. Einbeck drei Abteilungen:
    Real-Gymnasium 80 Betten
    Mittelbau Gendarmerieschule 60 Betten
    Predigerseminar Erichsburg 80 Betten = 220 Betten


    Ärzte waren der o.a. aufgeführte
    Chefarzt Stabsarzt Dr. Beulshausen
    Stabsarzt Dr. Wolker-Pecksen
    Unterarzt Dr. Müller


    Wie weit die anderen Angaben für das Lexikon interessant sein könnten,
    kläre ich ab - dto. die jetzt neu hinzugekommenen Texte.


    Grüße, Kordula

  • Hi Jörg,


    danke für Hinweis auf das Res.-Laz.
    Weder Zinneberg noch der Ort Glonn sind bisher in der LdW-Liste:
    http://www.lexikon-der-wehrmac…/Lazarette/Gliederung.htm.


    Tatsächlich als Laz. genutzt wurde es erst ab Ende 1942;
    siehe dazu das untenstehende Zitat aus dem Link von Dir.
    Bitte weiteres dort nachlesen.


    Grüße, Kordula



    Quote

    Im Herbst 1942 begann erneut die Auseinandersetzung um das Lazarett. ... Bevor eine endgültige Entscheidung fiel, griff die Wehrmacht ein und beschlagnahmte die beiden Heimgebäude als Lazarett mit vorläufig 150 Betten. Am 5. Dezember 1942 traf der erste Verwundetentransport mit 68 Mann ein; am 18. Dezember erhöhte sich die Belegung mit einem aus Afrika eingetroffenen Lazarettzug auf 149. Eine nicht geringe Belastung und Störung in der klösterlichen Ruhe und Ordnung brachte das Telefon mit. Da das Lazarett noch keine eigene Leitung besaß, benutzten Offiziere und Ärzte das Telefon der Oberin. Die Chronik des Klosters kommentierte dies deutlich: „O selige Klausur!" Schon bald stand auch eine Erweiterung des Reservelazaretts von 150 auf 250 Personen zur Debatte, was die Lage vor Ort weiter verschärfte. Noch im März 1943 wurden auch die bis dahin nicht in Anspruch genommenen Gebäude der Erziehungsanstalt, ..., für Lazarettzwecke in Anspruch genommen. Im September 1943 war die Erziehungsanstalt durch die Belegung mit 250 Personen bereits völlig überlastet.
    ...
    Das Frühjahr 1944 überraschte mit der Nachricht, dass ein italienisches Lazarett ... untergebracht werden sollte. Bald rückten italienische Einheiten mit eigenem Sanitätspersonal, Chefarzt und Feldgeistlichen an. ... Etwa 70 italienische Soldaten mit einem italienischen Chefarzt, Ober- und Assistenzarzt sowie vier italienischen Rote-Kreuz-Schwestern wurden in Zinneberg seit Mitte Januar 1945 einquartiert, da das italienische Teillazarett in München bombengeschädigt war. ... Chefarzt Dr. Rinecker hatte bis zur weiteren Klärung die beiden Lazarette so gut es ging getrennt und den Italienern Bau B des deutschen Lazaretts zur Verfügung gestellt.

  • Hallo,


    Angabe der Straße bisher nicht im LdW aufgeführt.
    Aus der WASt-Auskunft meines Großonkels:
    04.12.1942
    Zugang von Lazarettzug
    Reservelazarett I Warschau C1, Salzstr.
    Abgang mit Lazarettzug nach Metz


    Gruß
    Udo

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo,


    Angabe der Straße mit Hausnummer bisher nicht im LdW aufgeführt.
    Aus der WASt-Auskunft meines Großonkels:
    12.12.1942
    Zugang von Lazarettzug 1120 (aus Warschau)
    Reservelazarett Metz III, Teillazarett Kaunestr. 12


    Gruß
    Udo

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo,


    ein Reservelazarett "A" Linz ist bisher nicht im LdW aufgeführt.
    Aus der WASt-Auskunft meines Großonkels:
    23.06.1943
    Zugang von der Truppe (?)
    Reservelazarett A Linz
    Abgang Reservelazarett Bad Hall


    29.07.1943
    Zugang von Reservelazarett Bad Hall
    Reservelazarett A Linz a.d. Donau


    Gruß
    Udo

  • Hallo,


    ein Reservelazarett St. Wolfgang O/D ist bisher nicht im LdW aufgeführt.
    Aus der WASt-Auskunft meines Großonkels:
    08.09.1943
    Zugang von Reservelazarett A Linz/D
    Reservelazarett St. Wolfgang O/D
    Abgang arbeitsverwendungsfähig


    Gruß
    Udo

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo,


    ein Reservelazarett Bad Nenndorf ist bisher nicht im LdW aufgeführt.
    Aus der WASt-Auskunft meines Großvaters:
    12.08.1942
    Reservelazarett Bad Neundorf [sic!] - wegen Erkrankung -
    Zugang: im Urlaub erkrankt


    Bad Neundorf in der WASt-Auskunft ist eindeutig ein Schreibfehler, das muß Bad Nenndorf heißen, da
    1. es keinen Ort Bad Neundorf gibt
    2. mein Großvater ist im Urlaub erkrankt, d.h. er wird in ein heimatnahes Lazarett gekommen sein, Bad Nenndorf ist ca. 15km vom damaligen Wohnort entfernt
    3. meine Großmutter hat von Besuchen in Bad Nenndorf erzählt


    Bad Nenndorf ist immer noch Kurort (ca. 25km westlich Hannover, am Deister).


    Gruß
    Udo

    Files

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV