Nazi-Deutschland Großvater vieler Moderner Waffen?

  • Nun ich und ein Freund(14) haben uns darüber unterhalten und hir sind meine Argumente:
    Infrantrie:
    Maschinengewehre:Nun das mg42 mit der umglaiblichen Feuerrate stelkt die anderen damaligen mgs fast schon in den Schatten.
    Sturmgewehre:Nun das Sturmgewehr44 war das erste Sturmgewehr und damit denke ich muss ich darauf nicht weiter eingehen.
    Antipanzerwaffen:Nun einmal die Panzerschreck welche zwar auf der Amerikanischen Basuka basiert aber doch deutlich verbessert wurde.Nun dann die ganzen Hohlladungsgeschosse welche die Deutschen entwickelt und weiterentwichelt haben.Das wohl bekannteste Beispiel ist die Panzerfaust.
    Helme:Nun so ziemlich alle modernen Helme basieten auf "dem" Stahlhelm.


    Panzer und Panzerbesatzung:


    Naja "der" Tiger1 und Tiger2 (Königstiger) waren den anderen damaligen Panzer weit überlegen.
    Zur Panzerbesatzung fallen mir die Krumläufe ein um Infrantrie abzuwehren.
    Flugzeuge:
    Das Flugzeuge entwickelt wurde die der darmaligen Zeit weit voraus waren sind wir uns einig denke ich mal.Ich werde sie jetzt NICHT aufzählen aber ich denke das die Flugzeuge ziemlich bekannt sind.
    Raketen:
    Die V2 das erste Menschliche Objekt im All.Hier sind sich alle denkt ich einig das die Raketen der Zeit damals weit voraus waren und weder die Amis noch die Sowjets etwas ähnliches hatten.


    Stahlbetong auch dies wurde in Kriegzeiten erfunden und kam am Atlantikwall zum Einsatz.


    Nun das ist das was mir jetzt SPONTAN einfällt ich würde mich freuen wenn ihr ergänzen oder etwas siederlegen würdet.


    LG Sebastian

  • Guten Tag Sebastian,


    "Nazi-Deutschland"...."Großvater"...


    tu mir einen Gefallen, füll dein Profil aus, dein Geburtsdatum, damit man weiß, mit welcher Altersklasse man es hier zu tun hat.


    Könnte hilfreich sein...  8)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Sebastian,
    was soll das bitte werden?
    Du und " ein Freund(14) habt Euch "unterhalten" und dabei ist diese Fragestellung herausgekommen.
    Mit einem derartigen " thematischen Rundumschlag" wirst Du HIER wohl nicht viele Antworten bekommen. (Aber vielleicht täusche ich mich da; denke ich doch nur an diesen "eigenartigen" Veteranen-Thread!)
    Die allermeisten von uns sind wohl in DIESEM Forum, da hier qualitativ hochwertig und ernsthaft geforscht und diskutiert wird.
    Für solche "Meinungsthemen" gibt es zahlreiche andere " leichtgewichtige"
    Militärforen.
    Für Dich und Deinen 14 jährigem Freund noch ein Tipp:
    Besorgt Euch zu diesen " Waffenthemen" einfach gute Literatur zu " Deutschen Waffen und Geheimwaffen" wie z. B Fritz (?) Lusar oder Fritz Hahn.
    Gerade Letzteres ist nicht teuer ( Dörffler-Verlag) und es wird Euch ausführlich über Krumm-Läufe und sonstige "Wunderwaffen" sattsam aufklären.
    Beste Grüße
    Ingo

  • Mein lieber Sebastian,


    wie schon in deinem ersten Thread, keine Anrede, kein Gruß, sowas ist schlecht.


    Ich weiß, das du 14 bist, andere auch?


    Ganz oben links im Forum steht dein Name, klick drauf, dann auf Profil.
    Alles weitere sollte selbsterklärend sein.


    Halte dich an die Regeln, jeder muss das, ob 14 oder 104...


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moin,


    noch ein kleiner Ratschlag zum Thema Rechtschreibung: Schreib doch einfach Deine Wortmeldung hier in einem gängigen Textverarbeitungsprogramm auf dem PC oder Notebook vor und sieh mal nach, ob das (mittlerweile fast immer automatisch aktivierte) Rechtschreib-Korrektur-Programm irgendwelche Wörter markiert. Diese könnten dann eventuell hinsichtlich der deutschen Rechtschreibung fehlerhaft sein. Manchmal werden vom Programm Korrekturvorschläge gegeben, ansonsten einfach mal so lange Buchstaben austauschen, bis die Markierung verschwindet.


    Anschließend gesamten Text makieren und in die Antwortbox des FdW kopieren.


    Klappt im Prinzip auch auf dem Smartphone...


    Dieses Vorgehen ergibt eine sogenannte "Win-Win-Situation". Der Leser bekommt einen etwas weniger konfusen Text, Du tust neben dem Fach Geschichte auch noch was für Deine Deutsch-Note.


    Gruß,
    Justus

  • Hallo Ingo,


    eine Chance bitte.
    Wo soll das Wissen denn herkommen, wenn man erst 14 ist?
    Manche Fragen erscheinen absolut krude, aber, wenn wir Geduld beweisen, meinst du, solche Fragen kommen in einem halben Jahr nochmal vor?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Lieber Thomas,


    natürlich bin ich für Chancen, auch wenn mir die " verzögerte Merkfähigkeit" schon mal " auf den Keks geht".


    Aber, ... Schließlich habe ich auch soo mit ca. 14 Jahren in diesem Themenkreis angefangen: Zum Glück (?) gabs noch kein Internet, wo ich MEINE unbedarften Fragen los werden konnte.
    Und die WAREN anfangs unbedarft; ich schaudere noch manchmal heute :-)
    Aber das ist bald 50(?!?) Jahre her u 6.000 Bücher später, und selbst heute lerne ich nahezu täglich durchs Forum neues.
    Wie sagte schon ein alter Philosoph: die Welt ist zu groß, als dass wir alle gleichzeitig Recht haben können.


    In diesem Sinne
    Beste Grüße
    Ingo

  • Hallo Ingo,


    wir versuchen es einfach mal, was kann passieren?
    Nochmal, einfach eine Chance und sehen wie sich etwas entwickelt.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Sebastian,


    zur Unterstützung Deiner germanistischen Bemühungen schlage ich Dir ein Gedicht von Paul Celan vor: "Die Todesfuge" (z. B. http://www.celan-projekt.de/)


    Eine Zeile daraus kann Deine/Eure Waffen-Euphorie vielleicht ein wenig dämpfen: "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland!"



    Gruß,


    Joseph

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)

  • Hallo Sebastian,


    als ich in etwa so alt war wie Du, hat mein Physiklehrer gesagt: "Die sechs Jahre zweiter Weltkrieg haben 50 Jahre technische Entwicklung vorweggenommen. Kernspaltung, Computer, Strahltriebwerk... Was der 1. Weltkrieg für die gesellschaftliche Entwicklung war, war der 2. für die Technik."


    Jetzt befasst ich mich schon so lange mit dem Thema und muß sagen, im Prinzip hatte er recht.


    Grüße
    Thilo




    ,

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Tag allerseits,


    dass das das Sturmgewehr 44 das erste Sturmgewehr der Welt war, ist schlichtweg falsch. Man findet Genaueres unter "Sturmgewehr" bei WIKI.


    Dass die Panzer der Wehrmacht und die Flugzeuge der Luftwaffe die besten waren, stimmt so nicht. Man kann mit kurzen Sätzen ein derart kompliziertes Thema auch nicht abhandeln.


    Die Deutschen haben den Stahlbeton nicht erfunden. Konstruktionen in Stahlbeton gab es schon im 19. Jahrhundert - u.a. in Frankreich. Vielleicht war es beim "Stahlbetong" anders. Die Bunker in der Normandie sind ohnehin von minderer Qualität. Aus diesem Betong eben und weil sie ohne geeignetes Fundament auf Dünen erbaut wurden, rutschen diese Bunker im Laufe der Zeit allesamt ins kühle Nass des Meeres.


    Gruß
    Bert

  • Danke Bert denn gensu sowas meine ich!Die Schulbücher sond teilweise einfach nur mist!Ich konfrontier mal meinen Geschichtslehrer damit.Und soweit ich weiß hatten die Amis damals noch keine Strahlenjäger :0 oder den ersten...... "Einflügler"? Mir fällt der korrekte Begriff nicht ein........
    LG Sebastian

  • Hallo Thilo, hallo zusammen,


    Dein Physik-Lehrer mag irgendwie schon recht gehabt haben, aber hier geht es doch der "forschenden Jugend" darum, diese Dinge dem NS-System gutzuschreiben.
    Und dabei sind die o. a. "Errungenschaften" nicht einmal korrekt zugeordnet:


    Die Grundlagen der Raketentechnik wurden von K. E. Ziolkowski gelegt - parallel zu den Forschungen von Oberth.
    Die Entdeckung der Kernspaltung war Lise Meitners Verdienst, vom NS-System als Jüdin verfemt und in Dänemark im Exil forschend. Die Entdeckung lag vor dem Krieg ...


    Natürlich beschleunigt der Krieg manche Umsetzung von "Entdeckungen" in waffenfähiges Gerät. In Phasen der Gefahr läuft der Mensch bzw. die Gesellschaft zur Hochform auf: Die Existenz des Säbelzahntigers hat vielleicht manchen unserer Vorfahren zur Entwicklung von "Abwehrwaffen" motiviert ... Der Krieg ist allerdings nicht "der Vater aller Dinge".



    Gruß,


    Joseph


    P.S.: Nach dem letzten Beitrag unseres angeblich 14-Jährigen verstärkt sich bei mir der Eindruck, dass er besser nicht "seinen Geschichtslehrer" damit belästigen sollte. Er sollte vielleicht statt dessen anderweitig seine Hausaufgaben machen...

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)

    Edited 2 times, last by Joseph O. ().

  • Und zu den Panzern:ich sagte auch nicht das alle Panzer besser waren aber:Stell dir vor zwei Panzerbesatzungen die von der Ausbildung und Ehrfahrung Ideentisch wären nur die eine eben eine Besatzung "des" Tigers (nehmen wir die Standard ausführung) und die andere eine Besatzung "des" sheermans (nehmen wir eben Falls Standardausführung).Wenn es zum Kampf kommt die Panzer fahren von weiten aufeinander zu ,auf welchen der beiden Panzer würdest du wetten? Das gleiche auch mit dem T-35 und die selbe Frage.Jetzt bin ich aber mal gespannt ;) ich kann mich ja auch irren (Was sogar wahrscheinlicher ist :) )
    LG Sebastian

  • Hallo zusammen,


    si tacuisses ...


    Ich meine mich damit!


    Gruß,


    Joseph

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)

  • Nabend zusammen.Wenn man hier so mitliest,kann ich mir schon denken,wie es hier endet...** Gladius,was verstehst du unter ,Standardausführung,? Es gab bei den Panzern keine ,,Sonderausstattung,, wie bei Autos! ;) LG

    Wahrhaft,ihr Deutsche,ihr habt genug getan für die Unsterblichkeit... Winston Churchill

  • Hallo.Ich hab dich schon verstanden! Der Sherman war für den Tiger kein ernster Gegner,es sei denn,die ,Firefly, Ausführung traf auf ihn.Wenn du den T35 und nicht den T34 meinst,der war kein ernster Gegner für den Tiger.Die 8,8 cm Kanone beim Tiger war beim Gegner gefürchtet,ebenso die 8.8 ck Flak.Du solltest etwas googeln,um Vergleiche ziehen zu können,es ist sehr interessant,sich dort durchzulesen,ohne gleich Bücher kaufen zu müssen.Ich habe übrigens mit 12 Jahren angefangen,mich für den 2. WK zu interessieren,durch meinen Großvater.Der 1. WK ist etwas später dazu gekommen....LG

    Wahrhaft,ihr Deutsche,ihr habt genug getan für die Unsterblichkeit... Winston Churchill