Rotkreuzschwestern und -helferinnen im 2. Weltkrieg

  • Guten Tag,
    ich sehe gerade für einen Ortsverein des Roten Kreuzes die Akten der Schwesternhelferinnen und Helferinnen während des 2. Weltkrieges durch. Diese wurden teilweise auch in den Kriegslazaretten und Reservelazaretten eingesetzt. Doch mehr als die reinen Akten habe ich nicht. Ich weiß nicht genau wo ich weitergehende Informationen finde, z.B. Fotos von Kriegslazaretten, Beschreibungen der Zustände dort....Fotos. Würde mich über Tipps freuen.
    Viele Grüße

  • Hallo,


    herzlich Willkommen im Forum.


    Diese wurden teilweise auch in den Kriegslazaretten und Reservelazaretten eingesetzt.


    Könntest du uns hier die Lazarette mit Ort und Datum nennen?


    Dies wäre auch hilfreich um dir weitere Informationen zukommen zulassen.


    Danke.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Vielen Dank für die Tipps.
    Es sind etwa über 200 Schwesternhelferinnen. Viele von Ihnen wurden im Reservelazarett Bad Orb eingesetzt.Aber auch im Osten (Shitomir beispielsweise) und im Westen.

  • Hallo Rotkreuzschwester,


    ist Deine Intention privater Natur oder ist evtl. eine Veröffentlichung durch den Ortsverein geplant?


    Ein guter Anfang auch in Bezug von auffindbarem Material (u.a. Fotos) wäre dieses wissenschaftliche Werk:
    Frontschwestern und Friedensengel: Kriegskrankenpflege im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Ein Quellen- und Fotoband, Birgit Panke-Kochinke


    Ansonsten scheint mir die Anzahl von gedruckten Erinnerungen sehr überschaubar. Bei interesse könnte ich eine Liste liefern.



    die ARD strahlte vor längerer Zeit eine Doku zum Thema "Frauen an der Front" aus.


    Hier der Link (dauert ca. 43min)


    Interessante Doku, aber der Texter mit seinen zynischen Kommentaren hat doch eindeutig einen über den Durst getrunken, oder ?

    Quote

    ..."arische Elitekrieger zu Krüppeln geschossen"...



    Gruß
    Udo

  • Hallo,


    Rotkreuzschwester: ich wurde mal versuchen das Buch „Das Deutsche Rote Kreuz unter der NS-Diktatur 1933-1945“ zu erwerben. Da sind ganz interessante Infos drin! Viel Erfolg.


    Beste Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo, Guten Abend...


    Meine Mutter war auch beim Roten Kreuz als Schwesternhelferin. War der Wehrmacht unterstellt. Sie gehörte zum Lazarett Bad Polzin/Pommern und war im Lazarett Lauenburg bei Danzig eingestzt. Wurde dann am 13,2.1945 zum Lazarett nach Einbeck/Niedersachsen versetzt. Ich hace alle Unterlagen wie Ausweise und Verwendungsbuch hier bei mir.


    Grüße Karl