Hunde in der Wehrmacht

  • Hallo,


    ich bin irritiert, die Hundehütten im "Hundedorf" sind nicht " ausgerichtet" . Dass es so was gab...Die hat wohl nicht der RAD errichtet.


    Gruß Karl - nicht so ernst gemeint, aber mit Hintergrund.

  • Hallo,


    ich bin irritiert, die Hundehütten im "Hundedorf" sind nicht " ausgerichtet" . Dass es so was gab...Die hat wohl nicht der RAD errichtet.


    Gruß Karl - nicht so ernst gemeint, aber mit Hintergrund.


    Karl, schau genau hin, die Hütten waren anfangs ausgerichtet,
    Man hatte nur die Kraft und den Gestaltungswillen der Tiere unterschätzt!


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Moien,
    der ZGS verfügte während des Krieges (nach mir vorliegenden Unterlagen) über annähernd 1000 Diensthunde!
    h.

  • Hallo,


    folgende Hunde-Einheiten sind in den VBL (Band AZ) verzeichnet, an sich findet sich wenig darüber, meist so 1-3 Vermisste pro Einheit:


    Hunde-Ersatz-Bataillon 1
    Hunde-Ersatz und Ausbildungs-Bataillon 8 Breslau
    Hunde-Ersatz-Staffel 8 Trautenau
    Ziehhunde-lLehr- und Ausbildungsstaffel Wk XVIII FPN 12620
    Hunde-Ersatz-Staffel 20 Hamburg
    Feldhundestaffel 207 FPN 17010
    Feldhundestaffel 213 FPN 13417
    Feldhundestaffel 221 FPN 16564
    Feldhundestaffel 584 FPN 48870
    Hundestaffel Biesenthal-Bernau
    Hundestaffel Fürstenried
    Hunde-Ausbildungs-Staffel Kl. Decksen/ Stablack
    Hunde-Nachrichten-Staffel Labilau Königsberg
    Hunde-Ersatz-Staffel Litzmannstadt
    Hundestaffel Magdeburg
    Schutzhunde-Zuchtstaffel Ostrowo
    Hunde-Ersatz-Staffel Pasewalk
    Hundestaffel Prag (W-SS?)
    Schutzhundezug Schlesien 1
    Schutzhundezug Schlesien 2
    Junghunde-Abteilung Zossen/ Berlin


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    im Anhang habe ich einmal einen Ausschnitt aus der H.Dv. 130/7 (A.V.I.) "Die Nachrichtenzüge und Batallions- Nachrichtenstaffeln" vom 31.3.1938
    ueber die zur Verwendung von Meldehunden in der Wehrmacht.



    Gruss Chris

  • Hallo,


    anbei eine Veröffentlich der dort so genannten "Abrichteanstalt für Diensthunde der Polizeiverwaltung Wien" zur Einstellung von neuen Diensthunden. Als Standort der Dienststelle wird dort die Wagramerstraße 31 in Wien angegeben.
    Quelle: Amtsblatt des Landrates in Hollabrunn Nr. 26 vom 30.Juni 1939, Seite 1


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Tag allerseits,


    ja der Airedaleterrier als Diensthund von Militär und Polizei..... Er war früher in diesen Sparten stark vertreten.
    Diese schöne und liebenswerte Hunderasse ist leider irgendwie "aus der Mode gekommen". Airedaleterriers sind auch in Deutschland gegenwärtig recht selten anzutreffen, genauso wie der
    kleinere Foxterrier, der bis etwa 1955 weitverbreitet war.


    Grüße
    Bert

    Edited once, last by Jahrgang39 ().

  • Hallo,


    anbei noch ein kleines Fundstück zum Einsatz von Diensthunden im Sanitätsdienst bei der Wehrmacht.
    Quelle: Südostdeutsche Tageszeitung Nr. 19 vom 24.Januar 1942, Seite 4


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Grüß Dich J.H.,


    dieser Artikel ist ein Beispiel dafür, dass es auch im Jahre 1942 Presseveröffentlichungen gab, die wertneutral - ohne jede Propaganda für den NS-Staat - waren. Auch von einer Kriegsverherrlichung findet man in diesem Artikel keine Hinweise. Interessant auch, dass damals die Rasse der Boxer noch vermehrt als Diensthunde im Einsatz waren und auch
    für eine Kriegsverwendung in Betracht kamen. Der Boxer, ein selbstbewusster, ruhiger und ausgeglichener Hund, wird heute kaum noch als Diensthund verwendet.
    Warum eigentlich?


    Gruß
    Bert

  • Hallo,


    die Demobilisierung des Heeres, ein Thema das kaum beachtet wird. Mein Vater hat sich unglücklicherweise damals abfinden lassen um dann später wieder zu dienen mit der Folge den 131er ( Pension) durch die paar Kröten der Anfindung verloren zu haben.


    Gruß Karl

  • Hallo,


    hier mal den Hundeeinsatz im r.A.Geb. 584 (Nordabschnitt der Ostfront) im August 1943.
    Hatten Diensthunde auch Urlaub?




    Kdt.rückw.A.Geb. 584 GEHEIM ! St.-Qu., den 8.8.43
    Abt. Ia - Nr. 742/43 geh.


    Befehl für das rückw. Armeegebiet Nr. 50



    (...)


    6.) Schutzhunde können im Bahnschutz, zur Bewachung und Sicherung von Brücken, Nachrichtenanlagen, Magazinen usw. eingesetzt werden. Fährtenhunde sind im Verfolgen älterer Fährten abgerichtet. Es wird folgende Neuverteilung vorgenommen:


    a) Die bei der 2./Feldgend.Abt. 561 und der 1. u. 2./Ost-Btl. 653 befindlichen 6 Schutzhunde sind durch Stab Thie sofort der Feld-Kdtr. 607 nach Porchow zuzuführen.


    b) Die bei der 3./Ost-Btl. 653 befindlichen 2 Schutzhunde sind an Rgt.z.b.V. Klobe zu ubergeben. Einsatz hat an der Bahnstrecke Dedowitschi - Petrowo zu erfolgen.


    c) Ost-Nachr. Kp. 671 stellt weitere 4 Hunde an Feld-Kdt. 607 und 2 Hunde an Feld-Kdr. 820 ab.


    d) Rgt.z.b.V. Klobe, F.K. 607 und F.K. 820 melden bis zum 20.8., dass die zugeführten Schutz- und Fährtenhunde im Bahnschutz an besonders geeigneten und gefährdeten Stellen zum Einsatz gekommen sind.


    e) Die Gesamtverteilung stellt sich demnach wie folgt:


    Schutzhunde Fährtenhunde


    F.K.607 10 -
    F.K.820 6 -
    Rgt.z.b.V. Klobe 2 -
    5.Litt.Schutzm.Btl. 5 1
    Kp.z.b.E. / AOK.16 3 -
    Kdt.H.Qu./AOK 16 2 -
    Dulag 100 Porchow 2 -
    Störsuchtr.Tschichatschewo 1 -
    " Dedowitschi 1 -
    „ Bor 1 -
    Kdt.r.A.Geb. 584 / 3./Sich.Btl. 868 Bor 3 1
    4./Sich.Rgt. 113 - 1
    2./Ost-Nachr.Kp. 671 1 -
    Lehrgang bei Ost –Nachr.-Kp. 671 10 2
    Urlaub 3 -
    ----------------------
    50 5
    ============


    VG
    Sinclair

    Mehr sein als scheinen. (Helmuth Graf v. Moltke 1800-1891)

  • Hallo,


    Quote

    Hatten Diensthunde auch Urlaub?


    je nach Ausbildung dürften sie ohne ihren Hundeführer nicht einsetzbar gewesen sein, und der hatte manchmal Urlaub.


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,
    hört sich logisch an.
    Gruß
    Sinclair

    Mehr sein als scheinen. (Helmuth Graf v. Moltke 1800-1891)

  • Hallo zusammen!


    Nochmal ein Bild gefunden:


    Quelle: Der Weltkrieg in seiner rauen Wirklichkeit


    Feldhund.jpg



    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hallo Stephan,


    Quelle: Der Weltkrieg in seiner rauen Wirklichkeit


    kannst Du etwas zu Deiner obigen Quelle sagen ( Erscheinugsjahr, Verlag etc.).
    Ich habe 3 Bild - Bände mit gleichlautendem Titel zum I. WK.,
    Deine Bücher scheinen aber vom II. WK zu handeln und den gleichen Titel zu haben?


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    das Buch heißt: Der Weltkrieg 1939-1945 in seiner rauhen Wirklichkeit - Das Frontkämpfer-Bildwerk- Verlag Justin Moser München. Es erschin m.W. Mitte der 1950er.


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941