Bücher, von unseren Mitgliedern geschrieben

  • Hallo, ein weiterer Band aus meiner Buchreihe

    „Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg
    - Artillerie als Heerestruppe“,

    NEU:


    „Artilleristische Wettereinheiten des Heeres und der Einsatz des Wetterpeilzuges 514“


    Hardcover bedruckt

    A 4 hoch

    135 Gramm-Papier glänzend

    Digitaldruck

    Fadenbindung

    444 Seiten


    Neben der Organisations- und Einsatzgeschichte der selbständigen Wettereinheiten wird im Anhang des Buches der Nachlass des ehemaligen Obergefreiten Kurt Johannsen, welcher seit 1942 bis Kriegsende beim Wetterpeilzug 514 (die Einheit selbst wurde 2 x umgegliedert und umbenannt) im Einsatz war, vorgestellt. Dieser Nachlass wurde mir zur Bearbeitung und Nutzung durch seine Nichte Christa-Marie Zachow (hier im Forum unter dem Namen „cmzander“ aktiv) zur Verfügung gestellt. Der Nachlass beinhaltet Feldpost, Dokumente und den Wehrpass des Kurt Johannsen. Ich möchte Christa-Marie dafür ganz besonders danken. Das Copyright für diese Briefe und Fotos liegt bei Christa-Marie Zachow.


    danke Uwe


    siehe auch hier (Klick)

  • Guten Abend zusammen,


    ich bin zwar noch nicht so lange Mitglied hier, aber gerne stelle ich auch mein Buch hier vor.


    Dirk Schneider

    "Das Panzervernichtungsabzeichen sowie das Tieffliegervernichtungsabzeichen"

    Auflage 700 Exemplare, Format A4, Hardcover, gebunden. 380 Seiten, komplett in Farbe, nahezu 700 Abbildungen und Bilder. Mit Schutzumschlag.


    Inhaltsverzeichnis:


    VORWORT

    DANKSAGUNG

    EINFÜHRUNG DES AUTORS


    KAPITEL I - GESCHICHTE DER AUSZEICHNUNG UND HINTERGRUND

    I-1 - DIE SCHAFFUNG EINES BESONDEREN ABZEICHENS

    I-2 – VERLEIHUNGSBESTIMMUNGEN

    I-3 – BESCHREIBUNG DES ABZEICHENS

    I-4 - VERLEIHUNGSPRAXIS

    I-5 – VERLEIHUNGSURKUNDEN

    I-6 – VERLEIHUNGSZAHLEN

    I-7 – TRAGEWEISE

    I-8 – BESCHAFFUNG VON ERSATZABZEICHEN DURCH DEN BELIEHENEN BZW. DURCH DESSEN DIENSTSTELLEN


    KAPITEL II – VARIANTEN

    II-1 – TYP 1 – MORITZ HAUSCH

    II-2 – TYP 2A

    II-3 – TYP 2B

    II-4 – TYP 3

    II-5 – „VERMUTLICHES“ ORIGINAL UND „TEILORIGINAL“


    KAPITEL III – BEDEUTENDE NACHLÄSSE UND VERLEIHUNGSNACHWEISE ANHAND VON

    TAGESBEFEHLEN, URKUNDEN, SOLDBUCH- UND WEHRPASSEINTRAGUNGEN UND

    SONSTIGEN BELEGEN


    KAPITEL IV – STOFF- UND FRONTFERTIGUNGEN

    IV-1 – STOFFFERTIGUNGEN

    IV-2 – FRONTFERTIGUNGEN


    KAPITEL V – NACHKRIEGSFERTIGUNGEN

    V-1 – OFFIZIELLE FERTIGUNGEN DURCH ORDENSHERSTELLER NACH DEM ORDENSGESETZ 1957

    V-2 – FÄLSCHUNGEN ZUM SCHADEN DES SAMMLERS


    KAPITEL VI – SONSTIGES ZUM THEMA

    VI-1 – PROPAGANDA UND „HELDENVEREHRUNG“

    VI-2 – SONSTIGE BELEGE

    VI-3 – DIENSTVORSCHIFTEN, MERKBLÄTTER UND WEITERES


    KAPITEL VII – EIN SONDERABZEICHEN FÜR DEN ABSCHUSS VON FEINDLICHEN TIEFFLIEGERN


    SCHLUSSWORT

    ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS

    QUELLEN- UND LITERATURVERZEICHNIS

    ONLINEQUELLEN


    Der Klappentext:


    Das Sonderabzeichen für das Niederkämpfen von Panzerkampfwagen usw. durch Einzelkämpfer – so die offizielle Bezeichnung, umgangssprachlich oft auch kurz Panzervernichtungsabzeichen genannt – war eine hoch angesehene Auszeichnung in der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS. Auch heute noch ist die Faszination an diesem Kampfabzeichen insbesondere bei Sammlern und geschichtlich Interessierten groß.


    Mit dem vorliegenden Buch beleuchtet der Autor nicht nur die Entstehungsgeschichte, sondern auch die Verleihungsvorschriften sowie die Geschichte des Sonderabzeichens an sich; er zeigt zudem alle bislang bekannten Varianten bzw. Herstellertypen im Bild. Vorgestellt werden außerdem Verleihungsnachweise in Form von Tagesbefehlen, Urkunden und Besitzzeugnissen sowie Wehrpässen und Soldbüchern. Unberührte Nachlässe von Beliehenen und deren Uniformen mit original vernähten Abzeichen stellen ein weiteres Highlight in diesem Buch dar. Träger eines oder mehrerer Sonderabzeichen werden in bislang größtenteils unveröffentlichten Bildern und anhand von Einsatzberichten vorgestellt.


    Ergänzt wird das Thema durch Hintergrundinformationen rund um das Thema Panzervernichtung durch Einzelkämpfer.


    Im letzten Abschnitt behandelt der Autor das Thema Abschuss von feindlichen Tieffliegern und stellt einen Bezug zum zwar gestifteten und verliehenen, aber nicht mehr zur Herstellung gekommenen Tieffliegervernichtungsabzeichen her.

    Files

  • Hallo Lothar,


    vielen Dank, das Buch war für 89 € im Handel, es ist aber mittlerweile vergriffen, wobei ich gerade selber mal gegoogelt habe und noch einige Exemplare im Netz gefunden habe.

    Der Verlag selber hat aktuell keine mehr im Bestand.


    Ich arbeite derzeit an einer kompletten Überarbeitung für eine 2. Auflage.

    Gerade beim Thema "Tieffliegervernichtungsabzeichen" konnte ich doch einiges neues recherchieren.

    Ob und wann diese 2. Auflage allerdings veröffentlicht wird, weiß ich noch nicht.


    Grüße

    Dirk

  • Hallo Dirk,


    passend zu deinem Forschungsthema ein paar Seiten aus den Akten der Festung Breslau,

    Vielleicht für dich von interesse.


    Gruß Alex

  • Guten Tag zusammen,


    ich habe folgende Arbeiten unserer Mitglieder in meine Auflistung

    Bücher, von unseren Mitgliedern geschrieben, herausgegeben

    eingetragen.


    Rolf,

    Absprung ins Ungewisse

    Dokumentation zweier Flugzeugabstürze (Amerikanische Bomber) im Schwarzwald.


    Hier könnte man die Lesbarkeit der Dateianhänge etwas verbessern.


    Uwe,

    „Artilleristische Wettereinheiten des Heeres und der Einsatz des Wetterpeilzuges 514“


    Dirk,

    "Das Panzervernichtungsabzeichen sowie das Tieffliegervernichtungsabzeichen"


    Vielen Dank für die Vorstellung eurer Werke,


    beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Huba,

    gelten eigentlich nur Sachbücher über die Wehrmacht oder zumindest die Zeit oder ist das offen? Ein Buch habe ich ja nun auch geschrieben, aber es ist eine Realsatire über die NVA und deren Unsitten. Wobei wir damit wieder bei der Wehrmacht sind, denn die meisten Kaspereien stammen sozusagen "von Vaddi noch".

    Grüße

    Jg. 1955; gedient von Mai ´78 bis Okt.´79 beim östlichen Nachfolger der Wehrmacht, Luftstreitkräfte; Flugsicherstellung; Funker(Tastenficker 8o)

  • Liebe Geschichtsfreunde,


    gerne kann jemand, der das kann oder darf, mein neues Buch auch in die "Bücher von Mitglieder" Liste eintragen. Ich bin ziemlich sicher, dass hier eine Menge Anknüpfungspunkte gefunden oder Fragen beantwortet werden können. Das Zeitzeugenbuch "Die verdammte Generation" ist erschienen am 21.2. im Europa Verlag.

    Klappe: "Während Holocaust und Judenverfolgung seit Jahrzehnten ihren berechtigten Platz besetzen, haben wir vergessen, die Soldaten, die auf deutscher Seite im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben, zu fragen, wie das alles wirklich war im Krieg. Ein Versäumnis, das Ende der 1960er-Jahre seinen Anfang nahm, als rebellische Studenten damit begannen, ihre Elterngeneration pauschal als Nazis zu verdammen.



    Alle bisherigen Versuche einer differenzierten Betrachtung unserer dunkelsten Geschichte scheiterten. Die Legende einer sauberen Wehrmacht ist zur Legende einer verbrecherischen Wehrmacht verkommen. Dabei haben historische Erkenntnisse nie bezweifelt, dass nur ein geringer Teil der Wehrmachtssoldaten an Kriegsverbrechen und Holocaust beteiligt war. Wenn es gelingt, dies anzuerkennen, können wir den Blick auf unsere Vergangenheit erweitern und uns selbst besser verstehen lernen. Wer weiß denn schon, wie es sich anfühlte, in einem Jagdflieger abgeschossen zu werden und allein im Mittelmeer zu treiben? Wie ertrugen unsere Väter und Großväter die qualvolle Hitze in Afrika oder unerträgliche Kälte und Hunger im Kessel von Stalingrad? Können wir weiterhin pauschal verurteilen, wenn wir erfahren, welches Leid Bromberger Blutsonntag, Rheinwiesenlager oder die Gemetzel während des D-Days und der Allerseelenschlacht über deutsche Soldaten gebracht haben?

    13 Zeitzeugen der bedeutendsten Schlachten des Zweiten Weltkrieges bitten letztmalig darum, gehört zu werden. Sie öffnen sich und sprechen schonungslos ehrlich über alles, was sie erlebten. Hören wir ihnen zu, anstatt sie zu verdammen."


    Die verdammte Generation

    51z3ZgE7NdL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg

    Vielen Dank,


    DOC:

  • Hallo Doc,


    danke für den Hinweis. Hört sich interessant an und wer kann besser berichten als die, die dabei waren...

    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Thomas,



    also, ein „richtiges Buch“ habe ich noch nicht "geschrieben",



    was „herausgekommen“ ist, ist



    a) Die 37. SS Freiwilligen Kavallerie Division LÜTZOW

    von Werner Barmann/Roland Pfeiffer, Selbstverlag 1998, Softcover, Din A 4, 132 Seiten,


    eigentlich nur eine „chronologische Informationssammlung“



    b) Die SS-Kampfgruppe Böhmen-Mähren vom April bis Mai 1945

    von Erwin Peters, Selbstverlag 2007, Hardcover, Din A 4, 162 Seiten, worin meine Ausarbeitung zur SS-KGr. Mähren mit verarbeitet ist (eigenes Kapitel)...

    (inzwischen mehrfache Neuauflagen)... wobei es sich hier in meinen Aufzeichnungen wieder nur um eine „chronologische Informationssammlung“ handelt



    Herzliche Grüße Dein Roland

  • Hallo RolandP,


    sehr interessant .- die von Dir vorgestellten Dokumentationen.


    Dazu eine Frage: Sind diese noch erhältlich und - wenn zutreffend - zu welchen Konditionen?


    Ich danke für die Antwort im Vorwege

    und - vor allem - bleibe gesund!


    Hans-Hermann H. alias longwood

  • Hallo zusammen,


    bei dem Buch von Erwin Peters müsste es noch Exemplare geben, aber da ich mit der Herausgabe nichts zu tun hatte und habe (ich habe z. B. die überarbeiteten Neuauflagen auch nicht...), weiß ich auch nicht, wo man die bekommen kann,


    bei dem Buch über die Kavallerie - heute würde ich "Lützow" weglassen - handelt es sich nur um 1 Auflage, und die ist leider schon lange weg... vllt. gibt es ja das ein oder andere Exemplar noch im WWW... da kursiert auch noch eine "Abhandlung" über das SS-Pz.Gren.A.u.E.Btl. 11 von mir - leicht erkennbar an der "chronologischen" Auflistung.... wie die aber als "Buch" rausgekommen sein soll, weiß ich auch nicht, da wurde ich nicht mal gefragt...


    Tut mir leid, ich kann hier nicht weiterhelfen...


    Herzliche Grüße Euer Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Moin,


    heute wurde bei uns im regionalen "Wochenmitte Anzeiger " ein Bericht zu dem Buch "Die letzte Front" von unserem Mitglied André veröffentlicht, die ich Euch gerne zeigen will.


    Die letzte Front.pdf


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Hallo Rudolf,


    das ist richtig. Warum dieser Bericht erst gestern veröffentlicht wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht hat André ja Informationen dazu.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Guten Morgen Christian,


    ich habe keine Ahnung, warum ich das nicht eher erledigt habe,

    hatte es gelesen...und jo, mach ich später.

    Später ist jetzt,

    ich habe dein Buch in unsere Liste eingetragen, zudem habe ich das Coverbild in den Post eingefügt.


    Besten Dank für deine Arbeit,


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Morgen zusammen,


    mein lieber Rolandus, ich habe gerade einen Lauf,

    ich habe auch die beiden Bücher von dir in die Liste aufgenommen,

    auch wenn du wieder tiefstapelst....du bist halt kein "Trommler".8)


    Beste Grüße Thomas


    .

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!