Bücher, von unseren Mitgliedern geschrieben

  • Moin Rudolf,


    vielen Dank für die lobenden Worte, das freut mich! Es ist wirklich schön, wenn man nach langer Recherche und Arbeit endlich sein fertiges Werk in Händen hält.


    Der Hinweis auf das Angebot beim einschlägigen Online-Anbieter ist sehr gut, in diesem Zusammenhang würde ich auch gerne direkt auf den Shop des Verlages verweisen.
    Hier habe ich eine Leseprobe mit drei "Kapitel-Anschnitten" hinterlegt, dadurch erhält man (hoffentlich) einen groben Eindruck von der Gestaltung des Buches.


    https://tredition.de/autoren/l…eltkrieg-paperback-87491/


    Viele Grüße,


    Lars

  • Hallo, Lars,


    mit 23 Jahren sich Autor eines Buches nennen zu können, das kann nicht jeder, Respekt!


    Wenn nicht noch zig ungelesener Bücher bei mir im Regal stehen würden, würde ich mir glatt Dein Buch sofort bestellen (aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ;) ). Denn gerade diese regionalen Geschichten sprechen mich weitaus mehr an als das "große Ganze" in wissenschaftlichen Abhandlungen. In ihnen steckt so viel Persönliches und Intensives, was eben viele Bücher nicht vermögen herüberzubringen. Ich kann Dir dazu nur gratulieren!


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Lars,
    da darf ich mich meinen Vorrednern anschließen, meine Gratulation zu dem Buch und meine Hochachtung...
    Werde es mir bestellen!
    Herzliche Grüße
    Eberhard

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

  • Guten Abend Lars,


    dolle Sache, Glückwunsch.


    Habs gerade in unsere, mittlerweile recht ordentliche, Liste eingetragen. :thumbup:


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen,


    danke nochmals für die Glückwünsche und die Eintragung in der Liste!


    Die durchweg positive Resonanz räumt meine anfängliche Skepsis völlig aus und ich bin froh das Buchprojekt jetzt tatsächlich veröffentlicht zu haben. Es war auch die letzte Chance um u.a. wichtige Zeitzeugen-Erinnerungen im Bezug auf meine Heimat festzuhalten, bevor diese unwiederbringlich verloren gegangen wären.


    Auch die Verlagsfindung gestaltete sich anfangs schwierig. Die örtlichen Verlage arbeiten wirtschaftlich motiviert und mit meinem Werk sind nicht besonders große Absatzzahlen zu erwarten. Die Publikation war mir trotzdem sehr wichtig, mit dem Projekt verfolge ich keine wirtschaftlichen Interessen.


    Vielen Dank nochmal und viele Grüße,


    Lars

  • Hallo,


    noch ein Buch eines Forums-Autoren, dass anscheinend in der Bücherliste bisher fehlt. Leider wohl vorerst nur in italienischer Sprache erhältlich, aber vielleicht bringt die Zeit ja eine deutsche Übersetzung mit sich... :)


    Titel: Quei Tedeschi del ´43 - La strage di Castiglione di Sicilia, Dt.: Die Deutschen ´43 - Das Massaker in Castiglione di Sicilia
    Autor: Mario Orsini
    Verlag: Le nove Muse Editrice; Verlag der neun Musen
    Sprache: Italienisch
    Veröffentlichung: 2014
    Seiten: 308, 16 z.T. bisher unveröffentlichte Fotografien
    Preis: ca. 21,00 EUR
    ISBN: 978-88-87820-59-1

    Inhalt:
    Il libro fa luce su uno dei drammatici fatti avvenuti durante la seconda guerra mondiale in Sicilia: la strage di civili compiuta dai soldati tedeschi della Hermann Goering a Castiglione di Sicilia il 12 agosto del 1943. Sedici persone trovano la morte durante un vero e proprio assalto al paese. Tutto si compie in poche ore. E il sangue scorre sulle strade di questo piccolo paese etneo. Italia e Germania sono ancora militarmente alleati, ma l’odio e il risetimento prevalgono. A ricostruire questo drammatico momento storico è Mario Orsini, che in questo libro mette insieme numerosi tasselli, tra cui alcune testimonianze, oltre che documenti inediti provenienti dagli archivi tedeschi e scozzesi. Orsini rimette in discussione parecchi luoghi comuni sulla vicenda, tra cui la tesi, fino ad oggi sostenuta da molti studiosi, della rappresaglia tedesca, argomentando nuove ipotesi. L’autore compie un ottimo lavoro di sintesi degli eventi, ponendo anche l’attenzione sugli aspetti umani che accompagnano la serie di fatti osservata e sullo stato d’animo dei tanti protagonisti, non ultimo l’aspetto psicologico del «soldato in guerra». Il libro è corredato da inedite fotografie.


    Dt. (Versuch einer freien Übersetzung):


    Das Buch beleuchtet ein dramatisches Ereignis, dass während des Zweiten Weltkriegs in Sizilien seinen Lauf nahmen: Das Massaker an der Zivilbevölkerung in Castiglione di Sicilia am 12.August 1943, ausgeführt von deutschen Soldaten des Regiment "Hermann Göring". Sechzehn Menschen verlieren dabei in wenigen Stunden ihr Leben. Und das Blut fließt in den Straßen dieser kleinen Stadt am Ätna. Italien und Deutschland sind im Jahr 1943 nach wie vor militärische Verbündete, aber auf beiden Seiten herrschen Hass und Vorurteile. Der Autor Mario Orsini rekonstruiert in seinem Buch das dramatische Geschehen anhand zusammengefügter Informationen aus vielen einzelnen Quellen, darunter auch Aussagen von Zeitzeugen, sowie nicht veröffentlichten Dokumenten aus den deutschen und schottischen Archiven. Orsini vergleicht anhand von Argumenten und Hypothesen die deutschen Repressalien und stellt dabei viele Klischees in Frage. Der Autor beschreibt detailliert die damaligen Geschehnisse und macht dabei anhand der Ereignisse und den Handlungen einzelner Akteure auch auf menschliche Aspekte aufmerksam - nicht zuletzt auf den psychologischen Aspekt des "Soldaten im Krieg."


    Links:
    Forumsbeitrag des Autors: http://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php/Thread/19837-Rückzug-aus-Sizilien/
    Buchvorstellung auf der HP des Verlages: http://www.novemuse.com/prodot…Quei-tedeschi-del-43.aspx


    Bild des Buchcovers im Anhang


    Gruß, J.H.

  • Hallo zusammen,


    ich bin zwar kein sonderlich aktives Mitglied des Forums, zudem auch von Anfang an kein sonderlich gelittenes, aber immerhin bin ich doch ein angemeldetes Mitglied dieses Forums. Außerdem handelt es sich bei der vorzustellenden Publikation um kein gedrucktes, sondern um ein Ebook. Und schließlich geht es darum zwar um Geschichte im weiteren Sinne, nicht jedoch um die Wehrmacht. Aber sei's drum, dafür kostet es nichts, zumindest über dieses Weihnachten. Vielleicht gefällt es ja dem ein oder anderen trotz aller aufgeführten 'Zwar': https://www.amazon.de/Sokrates…TF8&qid=1482567711&sr=8-1https://www.amazon.de/Sokrates…&keywords=sokrates+cremer


    In diesem Sinne wünsche ich allen Forumsmitgliedern ein föhliches Fest und einen guten Rutsch noch gleich dazu. :)


    Gruß


    Gradivus

    Steht zwar noch immer nicht viel drin, ist keinesfalls als Konkurrenz gedacht, aber das ist halt das, woran ich themenbezogen arbeite: http://lexikon.gradivus.de

  • Hallo Lars,


    ein gut gemachtes Buch und interessantes recherchiert. Mein Kompliment!
    Gut das Du diesen Teil der Dorfgeschichte festgehalten hast und noch einige "kopffeste" Zeitzeugen selbst befragen konntest. Und auch wenn fast zu oft aktuelle "Modewörter" wie Kontext u.a. in die Sätze eingebaut sind gut und flüssig zu lesen.
    Das Lesen Deines Buches hat Spaß gemacht und für die Landratte aus dem sonnigen ( ? ) Süden, die oft auch im Alten Land unterwegs ist, kann man sich das ganze Lokal-Geschehen gut vorstellen.


    Ich freue mich schon auf den nächsten Band von Dir und bin gespannt auf´s Thema.. :-)


    ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr
    sowie erholsame Tage wünscht Dir


    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Moin MunaLisa,


    vielen Dank für die netten Worte, das freut mich sehr!
    Schön dass das Buch auch überregional Interesse und Gefallen findet. Oftmals war es nicht einfach die Gedanken nachvollziehbar zu Papier zu bringen, aber ich denke es ist mir im Großen und Ganzen gelungen. Weitere Projekte sind allerdings noch nicht in Planung ;)


    Ebenfalls einen schönen (Rest)Feiertag und schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr,


    Lars

  • Hallo Gradivus,


    vielen Dank für das Weihnachtsgeschenk - Dein Gratis-e-Book (Kindle) "Sokrates - eine Spekulation".


    Das ist kein Buch, welches man mal so eben vernascht - es ist schon ein anderes Kaliber und nicht "leicht verdaulich".


    Angesichts der Weihnachtsvöllerei darf man sich da nicht zu viel zumuten - diese Lektüre braucht gewiss ihre Zeit (vielleicht "zwischen den Jahren").


    Das scheint sie auch wohl wert zu sein...! Interessant, was einem hier im Forum so alles geboten wird ...!!!



    Gruß,


    Joseph

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)

  • Interessant, was einem hier im Forum so alles geboten wird ...!!!


    Hallo Joseph,


    die Anzahl der Ausrufezeichen macht mir ein wenig Angst. :) Solch einen Ausspruch machte früher, als ich klein war, der Nachbar, wenn ihm was nicht gefiel. Und das Gesicht, das er dabei machte, wirkte mindestens wie zwei Ausrufezeichen. Aber gleich deren drei... ;)


    Ich freue mich, wenn's gefällt. Eigentlich dachte ich, den Stoff schön locker flockig aufbereitet zu haben. Täte mir leid, wenn sich daraus Verdauungsprobleme ergäben. Um das zu vermeiden, empfiehlt sich dann wirklich eine allmähliche Einverleibung. Eilt ja nicht. ;)


    Gruß


    Gradivus

    Steht zwar noch immer nicht viel drin, ist keinesfalls als Konkurrenz gedacht, aber das ist halt das, woran ich themenbezogen arbeite: http://lexikon.gradivus.de

    Edited once, last by Gradivus ().

  • Guten Morgen zusammen,


    Uwe, vielen Dank für die Vorstellung,
    ich habe deinen Fotoergänzungs-Band 2 in unsere Auflistung eingetragen.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • This book is co-written by a member here.


    [Blocked Image: http://www.militaria-archive.c…Books/Globocnik-cover.jpg]


    This book arrived during the week after being on pre-order since October. I have to say I am very impressed with the book, it's beautifully produced with a glossy hardback cover & dust jacket. The orientation of the chapters, the graphical design, typography, layout & production values are high quality. This is not a photograph-only book but it does illustrate & supplement the research with rare and interesting pictures throughout, covering the activities of Globocnik's men (primarily in units Abteilung R & SS Wachmanschaften) in North Italy's Anti Partisan landscape through 1943-1945.


    Other Polizei units covered include :


    I.Btl./SS-Pol.Rgt. "Bozen"
    Polizei-Freiwilligen Btl."Pola"
    I/II/III/IV Pol.Freiw.Btl "Italien"
    SS-Pol.Rgt.12
    SS.-u. Pol.Kdr. Istrien
    Croatian Chetniks in the Ozak


    & many more.


    Pictures include armour, ambush aftermath, massacres, patrols, parades and quite a few 'Then and Now' images. The maps are a mixture of colour and contemporary and it includes a new map with an overlay of casualties, engagements, destroyed village locations as well as a path way to drive some of the 'Then and Now' locations for yourself.


    North Italy late war anti-partisan warfare is a subject I knew mainly from Antonio Munoz's 'Hitlers Green Army Volume 1', or some Osprey books which are introductory and limited. This book is far more detailed, focusing on specific units within one area to a great level of detail. From a beginners perspective the detail level and the way it is introduced to the reader work well, the context, formation and deployment as well as the personnel and conditions on the ground leading up to the anti partisan warfare operations and ambushes are all relayed in an accessible way at a generally even pace. There is an amount of detail which is above what might be expected. In many books you'd get to know where an officer was based but in this case you are given the address of where an officer moved to & from & when. The reason he moved (air raid), and the fact that the previous house had been taken from a Jewish family. There is an immersive level of detail here and the amount of research behind that was extensive. Having said that there are areas where for a specific unit in a set time frame all documentation is lost and the authors are straightforward with the reader on this aspect where it arises.


    You could read this casually while enjoying the pictures or you could go through it in detail reference by reference (in the 30 pages of detailed footnotes). The appendices and footnotes are well thought out. There is a listing of personnel which includes rank, location and notes but my main gripe is that there is no personnel, location or unit index which would are always required. There are appendices on ancillary local units, a very detailed section on the uniforms of Abteilung R, SS-Wachmannschaften in the OZAK/Selbschutzverbande & militias from Oberkrain and Untersteirmark, equipmnent, stamps, as well as a conversion listing of place names in Italian, Croatian and Slovenian which are all useful.


    Another aspect of this book which was a positive is that in cases where the exact truth is unclear (e.g. the context to the massacre of Avasinis) individual, overlapping and contradictory accounts are all included for the reader to judge. The authors give the reader credit enough to judge rather than make that decision for them by excluding information or filling in the gaps with guesswork. In comparison to some books in recent years this is refreshing in my view. I'd highly recommend this work and looking forward to more SS & SS Polizei related books from these authors.


    [Blocked Image: http://www.militaria-archive.c…Books/Globocnik-pages.jpg]
    [Blocked Image: http://www.militaria-archive.com/temp/Books/Globocnik-1.jpg]


    Here is some more information from the publisher :


    English text, 240 pages, size 7" x 10", bound, 402 photos, maps and documents



    Chapter listing from one of the authors :


    [Blocked Image: http://www.panzer-ozak.it/Contents.jpg]


    This is on Bookdepository with free delivery worldwide for 31 EUR


    https://www.bookdepository.com…80764352546?ref=grid-view


    Regards,
    Gerard

  • Guten Abend zusammen,


    Gerard,
    vielen Dank für diese Buchvorstellung,
    ich habe das in unsere Auflistung eingetragen.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,
    dieser Roman des Forumsmitglieds peterjoachim/Peter Hakenjos ist bisher auch noch nicht in der Bücherliste verzeichnet:


    Titel: Nur der Tod vergisst
    Autor: Peter Hakenjos
    Verlag: G.Braun, Karlsruhe
    Sprache: deutsch
    Veröffentlichung: 1.Auflage 2014
    Seiten: Taschenbuch, 221 Seiten
    Preis: ca. 10,00 €
    ISBN: 9783765086465


    Klappentext:
    Pforzheim, 1944. Der 17-jährige Ulf Lahner meldet sich freiwillig zur Waffen-SS. Doch an der französischen Front zerplatzt sein Traum vom ehrenhaften Kampf und Heldentod fürs Vaterland. Seine schlimmen Erlebnisse verfolgen ihn von nun an. Er überlebt die Pforzheimer Bombennacht, gerät in englische Kriegsgefangenschaft und flieht durch das zerstörte Nachkriegsdeutschland über den Brenner nach Italien, schifft sich in Genua ein - Destination Buenos Aires, Argentinien, Südamerika. Er lernt Pilar kennen, eine Rapanui, die seine Sicht der Dinge verändert. Doch sein Gewissen kommt nicht zur Ruhe...
    Ein packender Roman, der den Leser bis kurz vor Schluss im Dunkeln lässt, mit welch schwerer Schuld sich Ulf Lahner beladen hatte.


    Der Autor:
    Peter Hakenjos, geboren 1948 in Karlsruhe und dort aufgewachsen, gehört der Nachkriegsgeneration an. Studium der Wirtschaftpädagogik und Lehrer für Spanisch und Betriebwirtschaftslehre an einer Beruflichen Schule, lebt inzwischen frei von beruflichen Verpflichtungen in Pfinztal.


    Forumsbeitrag zum Buch: http://www.forum-der-wehrmacht…-zu-Nur-der-Tod-vergisst/


    Gruß, J.H.

  • Guten Abend J.H.,


    vielen Dank für die Aufmerksamkeit,


    habe das in unsere Liste eingetragen.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Liebe Forums-Mitglieder,


    nach längerer Entstehungszeit liegt nun mein Buch vor:


    Titel:
    Grenzüberschreitung.
    Karl Schall, das Mannheimer Pionier-Bataillon 33 und das Pionier-Bataillon 112
    im militärgeschichtlichen Kontext
    1935 - 1945
    unter besonderer Berücksichtigung des Krieges an der Ostfront.
    Autor: Jürgen C. Wagner
    Verlag: Eigenverlag
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsort: Neustadt an der Weinstraße
    Erscheinungsjahr: 2016
    Seiten: 446 (DIN A4)
    Sonstiges: 15 Farbseiten, 23 Karten, über 190 bisher unveröffentlichte Originalfotos
    ISBN: 978-3-00-053765-3
    Preis: 55,--


    Nähere Informationen zum Buch unter:
    http://boschert-nw.de/grenzueberschreitung-juergen-c-wagner/
    https://www.facebook.com/photo…0056063974&type=3&theater

    Viele Grüße
    Jürgen

    Suche alles zu 1. Gebirgs-Division, Gebirgsjäger-Regiment 98, Ferdinand Schörner, Wolf Hagemann

    Edited once, last by Ankerwirf ().

  • Grenzüberschreitung.
    Karl Schall, das Mannheimer Pionier-Bataillon 33 und das Pionier-Bataillon 112
    im militärgeschichtlichen Kontext 1935 - 1945 unter besonderer Berücksichtigung des Krieges an der Ostfront.


    Autor: Jürgen C. Wagner


    Zum Autor
    Jürgen C. Wagner, geb. 1969 in Speyer,
    Studium der Politikwissenschaften, Zeitgeschichte und Germanistik an den
    Universitäten Mannheim und Heidelberg, Gymnasiallehrer für Sozialkunde und Deutsch.

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Abend zusammen,


    Jürgen, besten Dank für deine Buchvorstellung,
    ich habe es in unsere Liste eingetragen.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!