Heldenfriedhof Laibach/Ljubljana, Slowenien

  • Hallo,


    bis jetz haben wir gelöst:

    - Blok IV (Beisetungen von 25.8.1943 - 8.7.1944: 80 Gräber (83 Personen)

    - Block V (Beisetzungen von 22.5.1944 - 14.11.1944: 46 Gräber (46 Personen)


    Dass ist ungefähr halbes Arbeit, nötig alle Beigesetzte bis Ende des WW2 zu feststellen.


    Bleibt noch Block I (Beisetzungen von 14.11.1944 bis Ende des WW2: ungefähr 130 Gräber (Personen: ?)


    Block I, Reihe 1:

    Grab 1: BIRKNER Anton

    Grab 2: HÄGERMANN Johann

    Grab 3: KLOSKE Heinrich

    Grab 4: PRUTSCH Franz

    Grab 5: LANDL Anton

    Grab 6: TEFERNA Michael

    Grab 7: SAWTSCHENKO Wladimir

    Grab 8: KASAJ Nikifor

    Grab 9: AUER Fidelius

    Grab 10: LINGEN Rudolf

    Grab 11: GRASEL Xaver

    Grab 12: BRIETZ Anton Carl

    Grab 13: GERNHARDT Willi

    Grab 14: KURBANJ Golub

    Grab 15: SAUERBREY Heinz-August-Richard (Hans)

    Grab 16: CHMIELESKI Reinhold



    Noch kontrolle mit Volksbund (VdK) Daten: alles richtig :thumbsup:


    BLOCK I, Reihe 1

    Grab 1: BIRKNER Anton

    Nachname:

    Birkner

    Vorname:

    Anton

    Dienstgrad:

    Gefreiter

    Geburtsdatum:

    28.08.1922

    Geburtsort:

    Wintersgrün

    Todes-/Vermisstendatum:

    11.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    nicht verzeichnet


    Anton Birkner ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Anton Birkner einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Anton Birkner sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 2: HÄGERMANN Johann

    Nachname:

    Hägermann

    Vorname:

    Johann Franz

    Dienstgrad:

    Hauptgefreiter

    Geburtsdatum:

    02.10.1911

    Geburtsort:

    Grohn

    Todes-/Vermisstendatum:

    14.11.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    H.V.Pl. Fiume


    Johann Franz Hägermann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljanaüberführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Johann Franz Hägermann einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Johann Franz Hägermann sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 3: KLOSKE Heinrich

    Nachname:

    Kloske

    Vorname:

    Heinrich

    Dienstgrad:

    Gefreiter

    Geburtsdatum:

    01.03.1902

    Geburtsort:

    Mylau

    Todes-/Vermisstendatum:

    21.11.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    SS-Laz. Laibach


    Heinrich Kloske ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Heinrich Kloske einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Heinrich Kloske sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 4: PRUTSCH Franz

    Nachname:

    Prutsch

    Vorname:

    Franz

    Dienstgrad:

    Schütze

    Geburtsdatum:

    07.07.1902

    Geburtsort:

    Muggendorf

    Todes-/Vermisstendatum:

    27.11.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    nicht verzeichnet


    Franz Prutsch ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Franz Prutsch einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Franz Prutsch sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 5: LANDL Anton

    Nachname:

    Landl

    Vorname:

    Anton

    Dienstgrad:

    Jäger

    Geburtsdatum:

    26.05.1926

    Geburtsort:

    Gan

    Todes-/Vermisstendatum:

    05.12.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    SS-Laz. Laibach


    Anton Landl ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Anton Landl einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Anton Landl sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 6: TEFERNA Michael

    Nachname:

    Teferna

    Vorname:

    Michael

    Dienstgrad:

    Jäger

    Geburtsdatum:

    17.09.1925

    Geburtsort:

    St. Ruppert

    Todes-/Vermisstendatum:

    14.11.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    Laibach


    Michael Teferna ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Michael Teferna einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Michael Teferna sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 7: SAWTSCHENKO Wladimir

    Nachname:

    Sawtschenko

    Vorname:

    Wladimir

    Dienstgrad:

    Freiwilliger

    Geburtsdatum:

    02.09.1926

    Geburtsort:

    Mogilew

    Todes-/Vermisstendatum:

    30.12.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    St. Oswald


    Wladimir Sawtschenko ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljanaüberführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Wladimir Sawtschenko einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Wladimir Sawtschenko sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet


    Grab 8: KASAJ Nikifor

    Nachname:

    Kasaj

    Vorname:

    Nikifor

    Dienstgrad:

    Soldat

    Geburtsdatum:

    16.02.1921

    Geburtsort:

    Ukraine

    Todes-/Vermisstendatum:

    31.12.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    Laibach


    Nikifor Kasaj ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Nikifor Kasaj einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Nikifor Kasaj sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 9: AUER Fidelius

    Nachname:

    Auer

    Vorname:

    Fidelius

    Dienstgrad:

    OT-Mann

    Geburtsdatum:

    17.12.1881

    Geburtsort:

    Lichtenstein

    Todes-/Vermisstendatum:

    31.12.1944

    Todes-/Vermisstenort:

    i. Laz. Laibach


    Fidelius Auer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Fidelius Auer einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Fidelius Auer sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 10: LINGEN Rudolf

    Nachname:

    Lingen

    Vorname:

    Rudolf Heinrich

    Dienstgrad:

    Unteroffizier

    Geburtsdatum:

    07.07.1913

    Geburtsort:

    Essen

    Todes-/Vermisstendatum:

    04.01.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    Laibach, SS-Laz


    Rudolf Heinrich Lingen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljanaüberführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Rudolf Heinrich Lingen einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Rudolf Heinrich Lingen sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 11: GRASEL Xaver

    Nachname:

    Grasel

    Vorname:

    Xaver

    Dienstgrad:

    Gefreiter

    Geburtsdatum:

    19.10.1924

    Geburtsort:

    Grafing

    Todes-/Vermisstendatum:

    02.01.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    SS-Laz. Laibach


    Xaver Grasel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Xaver Grasel einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Xaver Grasel sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 12: BRIETZ Anton Carl

    Nachname:

    Britz

    Vorname:

    Anton Carl

    Dienstgrad:

    Oberleutnant

    Geburtsdatum:

    26.04.1894

    Geburtsort:

    Wiesbaden

    Todes-/Vermisstendatum:

    09.01.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    SS-Laz. Laibach, Abt. Ia


    Anton Carl Britz ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Anton Carl Britz einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Anton Carl Britz sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 13: GERNHARDT Willi

    Nachname:

    Gernhardt

    Vorname:

    Willi

    Dienstgrad:

    Kanonier

    Geburtsdatum:

    12.03.1926

    Geburtsort:

    Lipsenhausen

    Todes-/Vermisstendatum:

    19.01.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    Laibach, Verw.Laz.


    Willi Gernhardt ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Willi Gernhardt einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Willi Gernhardt sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 14: KURBANJ Golub

    Nachname:

    Kurbanj

    Vorname:

    Golub

    Dienstgrad:

    Gefreiter

    Geburtsdatum:

    05.02.1921

    Geburtsort:

    Baschkirian

    Todes-/Vermisstendatum:

    09.02.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    bei Goreinawas


    Golub Kurbanj ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Golub Kurbanj einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Golub Kurbanj sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 15: SAUERBREY Heinz-August-Richard (Hans)

    Nachname:

    Sauerbrey

    Vorname:

    Heinz-August-Richard

    Dienstgrad:

    Grenadier

    Geburtsdatum:

    20.06.1927

    Geburtsort:

    Berlin-Neukölln

    Todes-/Vermisstendatum:

    18.02.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    Laibach


    Heinz-August-Richard Sauerbrey ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljana überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Heinz-August-Richard Sauerbrey einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Heinz-August-Richard Sauerbrey sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    Grab 16: CHMIELESKI Reinhold

    Nachname:

    Chmieleski

    Vorname:

    Reinhold

    Dienstgrad:

    Unterscharführer

    Geburtsdatum:

    30.12.1910

    Geburtsort:

    Hohennauen

    Todes-/Vermisstendatum:

    19.02.1945

    Todes-/Vermisstenort:

    St. Veit a. d. Save


    Reinhold Chmieleski ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Ljubljanaüberführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Ljubljana überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Reinhold Chmieleski einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.

    Name und die persönlichen Daten von Reinhold Chmieleski sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet.


    http://shrani.si/f/1U/lz/3j8gpvOo/block-ir1a.jpg


    Grüsse

    Darko

    Files

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Guten Tag ans Forum und besonders an Darko,


    ich habe folgende Frage: Wieso steht dieses Thema (Heldenfriedhof in Ljubljana..) im Forum für "Einheiten der Polizei und des SD".

    Denn wenn ich beim Lesen nichts übersehen habe, so ist unter den aufgelisteten Gefallenen kein Polizist vorhanden.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Peter,


    leider habe ich für die Männer, beigesetzt am Friedhof Laibach/Ljubljana nicht so gute Daten als für Friedhof Krainburg/Kranj.

    Aber auch für Friedhof Krainburg/Kranj habe ich nicht alle Daten auf Verfügung. Bessere als Volksbund sicher...


    Sehr wichtig ist, dass diese Theme ist hier, wo gibt spezialisten für Polizei und Gendarmerie.

    Immer kommt neue Daten, neue Sterbezetteln usw.


    Zum Beispiel, auf die Friedhof Krainburg/Kranj war 230 Gendarmen beigesetzt, wieviele Polizisten kann ich noch nicht 100%-ig feststellen.

    Soldaten war am Friedhof Krainburg/Kranj nicht viele beigesetzt.


    Leider habe ich solche Daten für die Friedhof Laibach/Ljubljana noch nicht auf Verfügung.

    Aber wichtig ist, das Spezialisten hier auf Forum hat möglichkeit die Daten ausbessern. Spezialisten für den Polizei und Gendarmerie besucht sicher nicht die Rubrike: Vermisst und Gefallen. Wenn einige, sicher nicht viele.


    Und Daten zu ausbesern ist sehr nötig, weil bei Volksbund (Vdk) gibt es noch viele Fehlern.



    Grüsse

    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers