3.Kompanie Panzer-Regiment 11

  • Hallo Forum-Teilnehmer,
    wer kann mir weiterführende Informationen über die 3. Kompanie des Panzerregiments 11 geben oder evtl. Bilder, als Kopie, im Austausch zur Verfügung stellen..
    Für jeden Tipp oder Hinweis bin ich dankbar.
    Die Bücher von Michael Schadewitz über das 11 Panzerregiment Band 1 - 3 habe ich bereits gelesen.


    Schon jetzt meinen Dank
    Günter

  • Hallo,


    Quote

    Die Bücher von Michael Schadewitz über das 11 Panzerregiment Band 1 - 3 habe ich bereits gelesen.


    Band 3 ist doch noch gar nicht erschienen? Seit fast einem Jahr habe ich diese Reihe im Auge.
    Es würde mich wundern wenn das an mir vorbei gegangen wäre.


    Gruß
    Tobioa

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Günter,


    mein Onkel war in der 3./ Panzerregiment 11 und ist im Januar 1945 vor Budapest abgeschossen worden. Für welchen Zeitraum interessierst Du Dich denn genau? Und woher rührt Dein eigenes Interesse?


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

    Edited once, last by MHR ().

  • Hallo Tobias,
    sorry, Du hast natürlich recht mit dem was Du schreibst. Ich wusste nicht dass Band 3 noch nicht erschienen ist (soll ja erst im Mai 2016 erscheinen, wie ich jetzt weiß) ich wollte nur eventuelle Hinweise auf diesen Zeitraum Ende Juni 44 bis Mai 45 vermeiden, da mein Vater zu der Zeit offenbar nicht mehr bei dem Panzerregiment 11 war, sondern bei der Stu.Gesch.Abt. 1346 über die ich bis jetzt noch nicht viel erfahren konnte, zum Beispiel deren Einsatzgebiete.


    Gewundert habe ich mich, dass ich von Dir, auf meine letzte Nachricht, nichts mehr gehört habe.


    Viele Grüße
    Günter


    Hallo Marcus,
    vielen Dank für Deine Antwort. Mein Interesse rührt daher, dass mein Vater bei dieser 3./Pz.Reg.11 laut (WASt) von Oktober 1939 bis 31.10.1942 als Panzerfahrer gedient hat, dann bis Dez 1942 im Lazarett in Rennes und Paris war. Ab Januar 1943 bei der Marschkompanie Pz.Ers.Abt.11 war. Danach gibt es leider von der WASt. bis September 1944 keine Meldungen bis 14.10 44 als er bei der Pz.Jäger Kompanie 1346 (später in Stu.Gesch.Abt.1346 umbenannt) diente.Vielleicht kannst Du mir da noch weiterhelfen.Mein Vater hat den Krieg überlebt wurde 85 Jahre alt und hat mir sein Kriegs-Fotoalbum hinterlassen.
    Viele Grüße
    Günter

  • Hallo Günter


    kleiner Tipp man kann seine Beitrag nach der Erstellung innerhalb von 20 Stunden bearbeiten.
    Dazu geht man mit der Maus in die rechte Ecke des Beitrages, es erscheint dann ein kleines
    Menü mit verschiedenen Punkten,geh einfach auf "Beabeiten".
    Nachdem Du die Änderung geschrieben hast, mit "Absenden" den Editor verlassen. Der Beitrag wird
    erneut gespeichert.

    Files

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Hallo,


    Quote

    Gewundert habe ich mich, dass ich von Dir, auf meine letzte Nachricht, nichts mehr gehört habe.


    du meinst die Mail? Mir war nicht klar, dass du eine Antwort erwartest, da du weder etwas gefragt noch um
    etwas gebeten hast. Ich habe sie zur Kenntnis genommen und mich gefreut dir behilflich gewesen zu sein.


    Ansonsten: Bitte, gern geschehen.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Guten Abend Tobias,


    du kannst es nicht lassen ,mich ständig zu kritisieren,lass mich doch meinen Beitrag zu Ende schreiben !
    Vielleicht hab ich noch in der VBL-Liste nachgeschaut,während du mal wieder schlauer bist
    Selbst mal suchen...



    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

  • Hallo,


    welch billige Ausreden. Weder ist es das erste Mal, dass ich die Quelle für deinen Fundus angebe, noch ist das hier ein Einzelfall.


    Für blöd verkaufen kann ich mich alleine.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Guten Abend Tobias,


    vielleicht bist du auch alleine,ich bin dann mal weg !!
    Dann verkauf dich mal schön!


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

  • Hallo Günter,


    ein interessantes Pz.R., schon deswegen weil es eines der Ersten war, wenn ich mich nicht irre!


    Kannst Du oder hast Du aus den Jahren 1937/38 einige Sachen, gelesen oder etc.?

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Det,
    danke für Deine Antwort. Gelsen habe ich darüber in dem Buch von Michael Schadewitz Band 1 Pz-Reg.11. Da mein Vater aber erst Ende 1938 eingezogen worden ist, liegt mein Interessenschwerpunkt erst ab dieser Zeit.
    Viele Grüße
    Günter

  • Hallo Tobias,


    Zurück aus dem Urlaub lese ich die Beiträge nach.


    U.a. bin ich gerade über diesen Beitrag von Dir gestolpert:



    Ich bin schon sehr erstaunt & verwundert wie ein Routinier wie Du mit über 2.700 Beiträgen und dann noch als Vereinsmitglied so reagieren kannst.


    Ich vermisse Deine Routine, Souveränität und Gelassenheit. ;)


    Und wenn man mal einen "schlechten" Tag erwischt hat wäre es in so einer Situation sicherlich ganz förderlich bevor man in die Tasten greift mal tief Luft zu holen!


    Falls es dann gar nicht anders geht wäre eine PN an Eumex sicherlich der bessere Ansatz. ;)


    Nichts für ungut :thumbup:


    Gruss
    Gerhard

    Edited once, last by mika1606 ().

  • Hallo Gerhard,


    "schön", dass du vermitteln möchtest. Folglich ebenfalls nichts für ungut:


    Du kannst dir sicher sein, dass ich mir sehr wohl überlege was ich wann, wo, wie schreibe. Und
    wenn ich gewisse Vorgänge und Verhaltensweisen beobachte, dann auch nicht erst seit Tagen
    oder Wochen, sondern weit länger. Wenn die Ausnahmen auch noch drohen zur Regel zu werden,
    kann auch ich dann nicht mehr ignorieren. Und ich ignoriere einiges.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo Leute,


    bleibt beim Thema.
    Solche Sachen kann man anders regeln, alt genug und dabei seit ihr doch!


    Gibt es noch weitere interessante Sachen aus den Jahren 1937/38,
    die das erste Panzerregiment betreffen oder wer kennt noch Aufzeichnungen
    vom Sudeteneinsatz zu dieser Einheit oder dessen höheren?

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Scorpion,
    beim ersten Durchstöbern der Forumbeiträge bin ich auf Deine Frage gestoßen. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit dem Panzerregiment 11 ( und der Panzerabteilung 65 ), weil diese beiden Panzer-Truppenteile als einzige in der Wehrmacht von April/Mai 1939 bis November 1941 strukturmäßig mit dem PzKpfw. 35(t) ausgestattet waren. Dein Vater ist wohl aber auf einem PzKpfw. II oder IV gefahren,mit denen die 3.Kompanie ausgerüstet war.
    Trotzdem findest Du auch in der Literatur zum PzKpfw. 35(t) Hinweise zu den Panzern der 3.Kompanie, zumal die Kompanien im Russlandfeldzug durchgemischt wurden ( also mit PzKpfw. 35(t), II und IV ).
    Ich empfehle Dir zunächst mal:
    - Michael Schadewitz, Panzer-Regiment 11,Panzer-Abteilung 65,1937 -1945...,Verlag Lünen ,1987 (ein Band,allerdings schweineteuer. Ich habe vor einigen Jahren weit über 100 Euro dafür bezahlt. )
    - Wolfgang Paul, Brennpunkte.Die Geschichte der 6. Panzerdivision.1937-1945,Biblio Verlag Osnabrück 1993,
    - Helmut Ritgen, The 6th Panzer Division 1937-45,Hong Kong 1984,85.
    Bei
    - Joachim Baschin, Der Panzerkampfwagen 35(t), Friedland 2001, findest Du auch einiges, z. B. über Strukuren der einzelnen Kompanien.


    Vielleicht kann ich Dir bei konkreten Fragen helfen. Mich würde natürlich auch alles aus der Zeit von 1939 bis Ende 1941 zur 3./Pz.Rgt.11 interessieren.
    ( Zum Beispiel: Der Kompaniechef der 3.,Hauptmann Stein, erhielt zusammen mit dem Regimentskommadeur Oberst Koll im Juli 1941 das Ritterkreuz für die Abwehr des Gegenangriffs der russischen 2.Panzerdivision vom 24. und 25.Juni 1941 bei Rossienie. Diese russische Panzerdivision verfügte zu diesem Zeitpunkt über mehr als 60 KW-1 und KW-2....Wenn Dein Vater dabei war, war er einer der ersten deutschen Panzermänner, die mit diesen russischen Panzern Bekanntschaft machten. Weist Du mehr über diese Begebenheit,den konkreten Anteil der 3.Kompanie ?...)
    Genug für heute. Ich bin gespannt auf mehr.


    Gruß
    paulrichard

  • Hallo zusammen,


    ich bin in diesem Thread gelandet, weil das der einzige ist der angezeigt wird, wenn ich mit Sturmgeschütz Abteilung 1346 suche.
    Bei der Suche mit Panzerjäger Abteilung 346 bekomme ich soviele Treffer, dass mir die Übersicht verloren geht.


    Mein Ausgangspunkt ist Oblt. Franz Ludwig, RK 24. Juni 1944. Die an div. Stellen zu findenden Bezeichnungen seiner Einheit gehen mir etwas durcheinander.
    Ursprünglich müsste er Chef der 2. (StuG) Kompanie der Panzerjägerabteilung 346 der 346. ID gewesen sein. Etwa im Febr. 1944 im Rahmen der großen Umbenennungen bei den Sturmgeschützen, als aus den (Heeres) Sturmgeschütz Abteilungen Sturmgeschütz Brigaden wurden, müsste aus der 2.(StuG)/PzJg.Abt. 346 die Sturmgeschütz Abteilung 1346 (bestehend aus nur einer Kompanie) geworden sein. Hatte die Kompanie in dieser Eine-Kompanie-Abteiling immer noch die Bezeichnung 2. Kompanie?
    Waren diese neuen Sturmgeschützabteilungen Artillerieeinheiten (Batterie) oder immer noch Panzerjäger (Kompanie)?
    In dem (wahrscheinlich bekannten) Beitrag bei Wehrmachts Awards wird auf die Uniformierung in der Bilderserie eingegang und vermutet, die Sturmgeschütz Leute hätten sich über die Regel hinweggesetzt, die Totenkopfspiegel gegen Litzenspiegel zu tauschen. Wenn es aber Panzerjäger waren, trägt der Soldat mit schwartz unterlegten Totenkopfspiegeln die richtige Uniform.
    Weiterhin ist für den Zeitraum Ende 1944/45 von einer Auffrischung der Pz-Jg. Abt. 346 die Rede, in der es wieder eine 2. (StuG) Kompanie gegeben haben soll.
    Hat die Sturmgeschütz Abteilung 1346 weiter existiert und die Pz.Jg. Abt. haz eine neue Sturmgeschütz Kompanie bekommen oder wurde die 1346 als Kompanie in die Abteilung zurückgeführt?


    Ich würde mich freuen, Eure Meinung zu erfahren.


    Gruss Wolfgang

    Edited once, last by stugdriver ().