Unbekannter deutscher General in Schweden

  • Hallo Augustdieter,

    bleibt die Frage nach dem RK des EK, auf dem Vergleichsbild trägt er anscheinend das Ritterkreuz des KVK.

    Gruß,

    JR

  • Hi JR,


    Quote

    bleibt die Frage nach dem RK des EK, auf dem Vergleichsbild trägt er anscheinend das Ritterkreuz des KVK.

    stimmt, wobei ich bei dem genauen betrachten des Original nicht sicher bin ob das alles koscher ist:/

    Gruss Dieter

  • Hallo,


    Quote


    bleibt die Frage nach dem RK des EK, auf dem Vergleichsbild trägt er anscheinend das Ritterkreuz des KVK.

    das "RK des EK" hat er wohl nie besessen:


    Quote


    Am 25. September 1943 wurde ihm das Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern verliehen.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…gister/G/GerckeRudolf.htm


    General der Infanterie Rudolf Gercke, geb. 17.08.1884, Nikolaiken, ist am 17.02.1947 in Marburg an der Lahn, Teillazarett Offiziersheim verstorben, er litt unter Lungen-TBC und einer Herzerkrankung.

    Er war seit 22.02.1942 mit Charlotte Gercke verheiratet (Hochzeit in Berlin-Schöneberg) und hat zuletzt in Rendsburg, Königstr. 22 gewohnt.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo,


    für mich ehrlich gesagt, keine Ähnlichkeit zu Gercke. Die Ohren passen nicht und das nicht vorhandene Ritterkreuz zum EK reicht schon aus, um ihn auszuschließen.


    Engelbrecht passt von den Merkmalen auch nicht wirklich.


    Viele Grüße

    Alex

  • Hallo zusammen,


    Eventuell ein neuer Hinweis könnte dieses Bild sein Hier . In der zugehörigen Bildbeschreibung steht (übersetzt aus dem schwedischen steht), das täglich 1000 Mann von Storlien aus abtransportiert wurden Richtung Trelleborg. Daher gehe ich davon aus! Das es sich um einen in Norwegen eingesetzten General handelt.


    Viele Grüße


    Sten

    2.FlaRakGrp.38 VersStff 38 in der Truppenküche.

  • Guten Abend,


    eine Möglichkeit besteht noch, die wir damals ausschlossen:


    es könnte sich um Oberstleutnant Maenss handeln.

    Maenss war Bevollmächtigter Transportoffizier beim Deutschen Militärattache` Schweden in Stockholm.


    Sein Foto stammt aus der Zeit 1918 als er dort bei der Ostsee Division war.

    Leider ist dies das einzig bekannte Foto von Maenss.

    Files

    • Unbenannt.jpg

      (66.29 kB, downloaded 39 times, last: )

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Hallo,


    eine andere Vermutung von mir: es handelt sich um den Chef des Transportwesens, General Gercke.

    Jetzt stellt sich die Frage: war Gercke jemals in Schweden?

    Ausserdem passt das Ritterkreuz nicht zu Gercke.

    Hallo Gerd


    General Gercke war niemals in Schweden.

    Die photos von "Tornsvalan" ist die letze Permission-Zug von Östersund. Du hast auch Bahnhof Järpen gesehen.


    Gruss

    Schwedengruppe

  • Hallo Zusammen,


    also: General Gercke war nicht in Schweden.

    Oberstleutnant Maenss ist noch unklar.

    War es doch General Engelbrecht?

    Dazu passt auch das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz (1940 verliehen)

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Hallo zusammen,


    bei der Gegenüberstellung von Sven hier bin ich überzeugt das es nicht ein und dieselbe Person ist. Die Gesichtsform ist ein deutlicher Unterschied. Für mich ist es nicht General Engelbrecht.


    Gruß

    Lothar

  • Hallo zusammen,


    aufgrund einer anderen Recherche bin ich auf Generalmajor HansBraumüller gestoßen. Es gibt durchaus Ähnlichkeiten mit ihm. Allerdings ist aktuelleres Bildaterial nicht vorhanden. Was ich auch als " störend" empfinde ist sein Einsatzgebiet in Kassel.


    Viele Grüße

    Sten

  • Hallo Zusammen,


    mal angenommen, das Datum des Fotos stimmt nicht...


    dann habe ich einen letzten Versuch:


    den Nachfolger von General Engelbrecht, General Wolff.


    Ansonsten bin ich mit meinem Latein am Ende

    Files

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Hallo Zusammen,


    General Ludwig Wolff dürfte aufgrund seiner bereits 1940 erlittenen schweren Gesichtsverletzung nicht in Frage kommen.

    Gruß Tilo

    WolffLudwig2a.jpg

    Ehre die Toten

  • Hallo Zusammen,


    General Wolff war ab Dezember 1943 Nachfolger von General Engelbrecht.

    Deswegen auch meine Anmerkung zum Datum des Fotos.

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Liebe Mitforschende,


    ich komme auch nicht auf den Namen. Ich hatte auch Rudolf Gercke ins Auge gefasst, aber das Ritterkreuz passt halt nicht. Das gleiche gilt für Waldemar Erfurth und Ernst Schlemmer.


    Vielleicht muss man doch mehr Möglichkeiten ins Auge fassen, als dass es ein General ist, der in Nordnorwegen agierte, denn der Urlauberverkehr wurde auch über schwedischen Gebiet von den in Nordfinnland stehenden Truppen abgewickelt, desgl. könnte vielleicht auch ein in Dänemark befindlicher oder tätiger General in Betracht kommen.


    Es bleibt spannend.


    Liebe Grüße

    Mati

  • Guten Abend,


    Zitat Mati:

    Quote

    Vielleicht muss man doch mehr Möglichkeiten ins Auge fassen, als dass es ein General ist, der in Nordnorwegen agierte, denn der Urlauberverkehr wurde auch über schwedischen Gebiet von den in Nordfinnland stehenden Truppen abgewickelt, desgl. könnte vielleicht auch ein in Dänemark befindlicher oder tätiger General in Betracht kommen.

    Und genau diesem Gedanken bin ich gefolgt.


    Es könnte sich um Nikolaus von Falkenhorst handeln.


    Rechts das Original und links das von mir gespiegelte Foto:


    Daten: 19.12. 1940: Oberbefehlshaber der Armee Norwegen; 19.06. 1941 bis 31.12. 1941 gleichzeitig Oberbefehlshaber in Nordfinnland; 01.01. 1942 zugleich Wehrmachtsbefehlshaber Norwegen;

    Januar 1945 Führerreserve OKH

  • Hallo Zusammen,


    dann wäre dies Rätsel ja gelöst.

    Danke an Alle, die sich an dem Bilderrätsel beteiligt haben.


    Hier noch weitere Daten:

    Nikolaus von Falkenhorst ( bis 1911 von Jastrzembiski) * 17.01. 1885 Breslau, gest. 18.06. 1968 Holzminden


    Mai 1945 britische Kriegsgefangenschaft, im August 1946 Verurteilung zum Tode durch ein britisches Militärgericht (warum?),

    November 1946 Begnadigung zu 20 Jahren Haft, Juli 1953 vorzeitige Haftentlassung.


    16.09.1914 EK II, 27.06. 1915 EK I, 30.04. 1940 Ritterkreuz


    Quelle: Hürter, Johannes: Hitlers Heerführer - Die deutschen Oberbefehlshaber im Krieg gegen die Sowjetunion 1941/42; Oldenbourg Verlag 2007

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)