Wer kann diese Adresse, diese Texte entziffern? (hier immer wieder von neuem)

  • Guten Abend zusammen,


    könnte der Tiefenbacher nicht auch ein Diefenbacher sein? Mir scheint der erste Buchstabe eher nach einem D auszuschauen.


    Nur eine Überlegung.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Morgen Diana


    Möglich, aber ich finde weder Tiefenbacher noch Diefenbacher in den Personalslisten. Also eine Bestätigung gibt es bis jetzt nicht.


    Da suchen wir ruhig weiter


    Auch Ludwig vielen Dank


    Schönes Wochenende


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Peter,


    ich denke es ist ein D, also Diefenbacher, denn das entspricht dem Fernmelder-D, das ich in der Grundausbildung beim Tastfunk gelernt habe.


    Thomas


    Ich suche alles - Informationen, auch geringste, Dokumente - zur 561. VGD, 561. VolksGrenDiv, 561. Volksgrenadierdivision (
    Artillerie-Regiment 1561, Grenadier-Regiment 1141, 1142, 1143).

  • Guten Morgen Freunde,


    Da habe ich wieder eine kleine Frage.

    In einem Volkssturm Soldbuch meiner Sammlung steht:


    Scan aufnahme Wünsdorf.jpg


    Ich lese: Res. - Laz. Wünsdorf

    Hindenburg - Kaserne (Kasino ?) 22.2.45 -31b- [Verwundet durch Artillerie]


    Weiter:


    Scan Entlassung Lazarett.jpg


    16.4.45. Entlassung kampffähig

    z.Tr. (Zur Truppe) …………… … …. ?


    Kann Jemand helfen ?


    Vielen Dank und ein schönes Wochenende


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Peter.


    Meiner Meinung nach steht dort

    "Wartel" Ass Arzt, sprich, die Unterschrift und die Bezeichnung Assistenzarzt


    Mit freundlichen Grüßen, Mathias

  • Guten Morgen Mathias,


    Das war Blitz schnell! - Vielen Dank!


    Soldbuch Volkssturm Berlin


    Grüße


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Moin,

    die Unterschrift ist ein Mix aus Sütterlin und lateinischer Schrift. Der Anfangsbuchstabe ist noch "Sütterlin"- man beachte die große Schlaufe in der Oberlänge, die sich am "g" darüber stößt. Der Name ist nicht Wartel sonder Bartel.

    Gruß,

    JR

  • Hallo JR,

    Danke!

    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Guten Morgen Freunde,

    Kann vielleicht Jemand helfen ?

    Tietz adres.jpg


    Welcher Name steht da 3. E ….. Maria, Bootsh. Bes.

    Welche Buchstabe steht nach TIETZ und was bedeutet Bootsh. Bes. (Bootshaus Besitzer ?)



    Danke und ein schönes Wochenende

    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Peter,

    ich meine Zinnew, H. zu lesen. Hinter Tietz steht ein R, und BootshausBesitzer dürfte auch in Ordnung gehen.

    Viele Grüße.

    TYR

  • Hallo Peter,


    ich lese:

    Zinnew(itz?)

    Mückler

    Thieß


    Gruß Cristiane

    "Feigheit ist die Mutter der Grausamkeit" Montaigne


    Suche Einsatzorte 3./schwere Artillerie Abt. 848 ab Juni 1943


  • Das war schnell! - danke !


    Hat Jemand zugang zu weitere Daten wie zB Beruf … ?


    Person: Marie, Ida, Anna TIETZ (Gesch. BETSCHART) Geb. 11. Januar 1888 (Schweizerin)

    Wohnhaft in Deutschland bestätigt in 1944 - 1947 (war wahrscheinlich schon früher in Deutschland, falls sie aus der Schweiz kam …)

    Unsicher ob sie die Schweizer Staatsangehörigkeit erhalten hat vom Geburt oder via die Ehe.


    Ich suche ihre Adresse, möglich in Berlin, während des Krieges. Die digitale Berlin Adressbücher habe ich schon ausgewertet. Da gab es 3 - 4 TIETZ, Unterschied zwischen diesen Damen ist das Beruf …(zZ unbekannt)


    Ich könnte jede Hilfe brauchen


    Schönes Wochenende!


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo,


    die Bootswerft Glienicker Str. 1 gehörte einem Hermann Zinnow, Tel. 80 54 67. Im AB sieht es wirklich aus wie ein e, könnte aber einfach ein Schreibfehler sein.


    Die gesuchte Fr. Tietz dürfte diese Person sein:

    80 71 90 Tietz, Marie, Bootsh., Wan Glien. Str. 3


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    Danke für deine Antwort; sicher sind wir da leider nicht


    Da heben wir zuerst die Frau Marie TIETZ (Bootshaus Bes) in Wannsee (telefonBuch Berlin 1942)

    Tietz Telefonnuch 1942.jpg



    Im Adressbuch 1943, Band III, lest man TIETZ R. (???) für die gleiche Adresse wie ins Telefon buch …..aber da war es Marie …???

    Tietz adres - 2.jpg


    Dan gibt es noch 3 weitere Marie TIETZ (Adressbuch Berlin 1943) (was bedeutet die "Bw" hinten Nr. 3 ?)

    Tietz Adressbuch.jpg


    Und weil ihres Beruf nicht bekannt ist, kann man mMn nicht sagen welche die "richtige" ist …

    Cut-out.jpg


    Grüße

    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Peter,


    Quote


    (was bedeutet die "Bw" hinten Nr. 3 ?)

    da steht Ww., Witwe. Da geschieden, fällt diese Marie Tietz schon aus. Betschart ist ein seltener Name, es gab in den AB 1920-1923 einen Josef Betschart, Obermelker, N4 Bergstr. 4 Hinterhaus Untergeschoss. Könnte der Exmann gewesen sein.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo

    Danke, stimmt!

    Geboren in 1888 wahrscheinlich keine Rentnerin in1943, die fällt mMn auch ab.

    Bleibt noch die Plätterin und die Bootshaus Besitzer.

    Mal sehen welche von diesen 2 zum ersten Mal erscheint im 1920-23 AB ..

    Grüsse

    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo,

    der Vorname von Frau Tietz fängt mit "K" an, z.B. Käthe, Klara, Karin...

    Siehe auch das K in Kohlhasenbrücker Straße.


    Gruß Christa

  • Guten Mittag Freunde


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Unter Verwendung der Berliner Adreßbücher 1920 - 1943 habe ich folgende "Hypothese" geschrieben

    Cut-out.jpg


    Wo wohnte die Frau TIETZ?

    Die vollständige Identität und Adresse dieser Frau kann nicht mehr zurückverfolgt werden. Einige interessante Daten konnten aus den Berliner Adressbüchern abgerufen werden.


    Der Name BETSCHART ist typisch schweizerisch. In den Berliner Adressbüchern finden wir in den Vorkriegsjahren nur EINEN Mann mit diesem Namen. Josef BETSCHART, der von 1920 bis 1924 in der Bergstraße, N4, in Berlin registriert war. Marie TIETZ war 32 Jahre alt in 1920. Vielleicht war sie mit diesem BETSCHART verheiratet und erwarb somit die (zusätzliche) Schweizer Staatsbürgerschaft.


    1925 verschwindet der Name (Josef) BETSCHART aus den Adressbüchern. Es ist möglich, das Marie und Josef sich Ende 1924, Anfang 1925 scheiden ließen. Es ist natürlich auch möglich, dass sie und ihr Mann 1925 Berlin verlassen haben (in die Schweiz?), und sich dort einige Jahre später scheiden ließen.


    Es sieht so aus, dass Marie mehrere Jahre nicht in Berlin wohnte, weil in den Adressbüchern von 1926 bis 1933 werden zwar mehrere Marie TIETZ erwähnt, aber diese Marie TIETZ sind entweder Rentnerin, Witwe oder gar Fräulein…


    Die Tatsache, dass Marie TIETZ nach der Scheidung, zumindest von 1944 bis 1948, in Deutschland wohnte, könnte darauf hindeuten, dass sie von Geburt an Deutsche war.


    Im Jahr 1926 kauft ein gewisser TIETZ R/K. (Familie?) ein Gebäude in Berlin-Wannsee in der Glienickerstraße 3. 1934 taucht plötzlich an dieser Adresse eine TIETZ Marie (die Gesuchte ???) auf, die das Anwesen von TIETZ R kauft.


    Tietz 1942 Bootstandvermietung.jpg


    1942 finden wir diese Marie TIETZ auch im Telefonbuch


    Tietz Telefonnuch 1942.jpg


    Im Jahr 1943 wird Frau MÜCKLER als ehemalige Mieterin des Gebäudes als Eigentümerin registriert.

    Von Marie gibt es seit dem keine Spur mehr (Adresse); nach 1943 wurden keine Adressbücher mehr veröffentlicht.


    Aber, wie gesagt, diese Geschichte ist nichts mehr als eine Hypothese ...



    Dazu habe ich noch etwas fremdes herausgefunden. Herr BETSCHART war "Oberschweizer" und plötzlich "Ober Melker" ???

    Beruf.jpg


    Viele Grüße


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • Hallo Peter,


    in Norddeutschland und Ostpreussen wurden Melker und auch Kuhhirten als Schweizer bezeichnet.

    Es gab auch den Oberschweizer. Warum er seine Berufsbezeichnung geändert hat kann ich auch nicht

    sagen.

    Beispiel Oberschweizer in Ostpreussen


    Gruß


    Reinhard