Ich lese gerade...

  • Hallo Nicco,

    danke für Deine Hinweise.

    Der von mir (bisher) gelesene Teil bezieht sich aber auf Sommer-Herbst 1941.

    Da wussten die noch nicht was im Winter auf sie zukam...

    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo,


    ich lese gerade Neitzel, S.: "Die deutschen U - Bootbunker und Bunkerwerften" . Den Klappentext möchte ich hier nicht wiedergeben sondern kommentiere wie folgt: Wer sich für diese Thematik interessiert, der muss das Buch haben. Man kann es fast als Nachschlagewerk bezeichnen, da weder die Übersichtlichkeit noch der Inhalt etwas zu wünschen übrig lassen. Kurzum, die gesamte Geschichte der dt. Ubootbunker und deren Werften wird im Detail behandelt.

    Wer noch etwas zur Mitarbeit der französischen Werftarbeiter, deren Alltag sowie Kollaboration und Widerstand erfahren möchte kann sich zusätzlich: Hellwinkel,L. : "Hitlers Tor zum Atlantik" einverleiben.

    Wenn es noch mehr sein soll, dann kann man sich noch beide Bände von Rössler,E : " Die deutschen U - Boote und ihre Werften" sowie vom gleichen Autor "Die Torpedos der dt. U - Boote" zulegen. Das habe ich dann noch ergänzt durch Fahrmbacher,W. "Lorient".

    Zugegeben, von der Fülle des Lesestoffs wird man fast erschlagen, man kann sich aber auch dazwischen über die vielen Fotos, Skizzen, Schnittzeichnungen und Pläne hermachen. Kurzum jede Menge Lesestoff für Balkonien.

    Falls jemand spezielle Detailfragen zum Inhalt eines o. a. Buches haben möchte, einfach hier nachfragen.

    Nachzutragen wären noch die ebenfalls von Rössler verfassten beiden Bände: " Geschichte des U - Bootbaus". Aber zuerst noch die letzten Seiten von Neitze´s Werk lesen.....


    Grüße von Karl

    Edited 2 times, last by Karl Grohmann: Nachtrag ().

  • Hallo,

    ich lese gerade von

    Ludwig Peters

    Das Schicksal der deutschen Kriegsgefangenen

    Ein überaus interessantes Buch, worin die behandlung der einfachen Soldaten ziemlich genau wiedergegeben wird.

    Darin wird auch mit so manchem Vorurteil aufgeräumt, bezüglich wie toll es doch war im Westen in Gefangenschaft zu geraten.

    Ebenfalls wird der Unterschied zwischen Kriegsgefangenschaft und Internierung, eigentlich ein anderer Tread, ziemlich gut beschrieben.

    Mit allen negativen Folgen für die Gefangenen, sehr interessant und aufschlussreich.


    servus

    Manfred

    Keine Macht den doofen!