Lesehilfe Verlustliste 1.WK Ungarn

  • Ein Hallo in die Runde,


    einmal eine Frage zum 1.WK bei dem mir vielleicht geholfen werden kann...


    Ich habe hier aus dem österr. Staatsarchiv die Kopie der Verlustliste des königlich ungarischen Soproner Hónved-Infanterie-Regiments Nr.18 in welchem meine Vorfahren während des 1.WK gedient haben. Nun habe ich zwei Leseprobleme bei denen ich euch um Hilfe bitte.


    1.) Hier handelt es sich um die Abkürzung des Dienstgrades. Es sollte ein einfacher Mannschaftsgrad wie Infanterist/Soldat sein, maximal ein niedriger Chargenrang. Leider passt die Abkürzung aber nicht zu den normal gängigen Diensträngen wie folgt:


    Infanterist/Soldat – Honvéd
    Gefreiter – Őrvezető
    Patrouilleführer – Járörvezetö
    Vormeister - Fötüzer
    Korporal – Tizedes
    Zugsführer – Szakaszvezető
    Feldwebel – Őrmester
    Wachtmeister – Tüzmester
    Kadett – Hadaprod
    Stabsfeldwebel – Törzörmester
    Offiziersstellvertreter - Tiszthelyettes


    2.) Bei diesem Bild handelt es sich um den Vornamen welchen ich nicht entziffern kann. Familienname ist Simon. Der Vorname könnte natürlich auch in der ungarischen Schreibweise sein leider...


    Dank und Gruß,
    Patrick

    Files

    • Charge.jpg

      (160.22 kB, downloaded 32 times, last: )
    • Vorname.jpg

      (22.54 kB, downloaded 33 times, last: )
  • Hallo, Patrick,


    so aus der Hüfte heraus würde ich den Vorname als "Michael" lesen, aber wegen der sehr eingeschränkten Schriftprobe setze ich mal ein klitzekleines Fragezeichen ;)


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo an euch Zwei,


    und vielen Dank für die Tips. Nachdem ich gestern wieder im Staatsarchiv war folgendes:


    @ Natu
    Anbei hast du im Bild 2 eine weitere Leseprobe zum Vergleichen :-)
    Vielleicht lassen sich die Buchstaben des Dienstranges jetzt auch Entziffern vom allerersten Bild.


    @Thilo
    Danke für den Tip mit dem Kramerius. Normal schau ich mir für die Verlustlisten die Seite http://anno.onb.ac.at/ der österr. Nationalbibliothek an. Hier kann man eine Volltextsuche in historischen Zeitungen (1689-1918, 1938-1944) machen.
    Meine Infos habe ich aber aus den original handgeschriebenen Verlustlisten der Regimenter aus dem österr. Staatsarchiv. Dort gibts noch a bissl mehr Infos als in den gedruckten Verlustlisten der Zeitungen :-)


    Das Bild 1 zeigt unter der Spalte "Alosztály" die Untereinheiten. Leider kann ich mit den Abkürzungen nichts anfangen. Das "6szd" wenn ich es richtig entziffere heißt wahrscheinlich "század" (Kompanie) heißen.
    Aber das "I P" oder "3 zljt"...hhmm. "zászlóalj" heißt Bataillon, das passt aber nicht so recht.
    Das "4 m" kann ich leider gar nicht zuordnen. Für die MG-Abteilung kanns nicht stehen, denn die heißt gépfegyver oder auch géppuska. Außerdem hatte ein k.u.k. Infanterie-Regiment wenn ich recht informiert bin nur 3 MG-Abteilungen?!


    Vielleicht lässt sich ja per Zufall noch etwas herausfinden :-)


    Danke und Gruß,
    Charly


  • Hallo, den ersten Namen lese ich als Simon. Michael kommt auch hin.
    Gruß Andreas

  • Hallo, Patrick!


    Könntest du die Bilder von deinem ersten Beitrag so hochladen, wie die nächste zwei Fotos im zweiten Beitrag sind? Manchmal kann man besser ein Wort in einer alten Unterlage lesen, wenn er es weiterher sieht.


    Grüße,


    Csongor

  • Hallo Patrick,


    der Bitte von Csongor schließe ich mich an. Im letzten Foto kann man alle Vornamen problemlos lesen auch wenn sie ungarisch sind wie "Alajos" und auch die Nachnamen (bis auf die ersten zwei wegen der "Spiegelung" durch den Blitz).