Online-Recherche in Vermißtenbildlisten

  • Hallo many,


    Otto Kauschinger letzte Meldung 11.43 Shitomir.
    Das Bataillon wurde im Juli 1944 aufgestellt.


    Gruß


    Reinhard

  • Hallo an alle, hallo Many und Reinhard,
    ganz vielen Dank für eure Infos!
    Wie muss ich mir die Vermisstenregistrierung durch die Landesnachforschungsdienststelle vorstellen? Hat in der jeweiligen Dienststelle ein Verwandter o.ä. dort einen „Nachforschungsauftrag“ gestellt?
    Hätte eine Anfrage bzgl. Kauschinger und Galenziewski direkt beim DRK einen Sinn? Haben die evtl. noch weiter Angaben zu den beiden Personen und dürften sie die an mich weitergeben?


    Viele Grüße
    Toni


    Nachtrag: Walter Wieland habe ich bei weltkriegsopfer.de gefunden, er liegt wohl auf dem Friedhof Bourdon bei Amiens begraben.

    Edited once, last by Toni ().

  • Nachtrag: Walter Wieland habe ich bei weltkriegsopfer.de gefunden, er liegt wohl auf dem Friedhof Bourdon bei Amiens begraben.


    Hallo Toni


    nicht nur da, auch beim Volksbund ist er verzeichnet:


    Wieland, Walter


    Nachname: Wieland
    Vorname: Walter
    Dienstgrad: Unteroffizier
    Geburtsdatum: 24.02.1914
    Geburtsort: Sandberg
    Todes-/Vermisstendatum: 09.1944


    Walter Wieland ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon.
    Endgrablage: Block 20 Reihe 16 Grab 596


    Kauschinger, Otto


    Nachname: Kauschinger
    Vorname: Otto
    Geburtsdatum: 26.02.1922
    Todes-/Vermisstendatum: 01.11.1943
    Vermisstenort: Kodnja / Shitomir Stadt / Tscherwonoje /


    (Quelle Daten) http://www.volksbund.de/graebersuche.html


    Gruß, many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

    Edited 2 times, last by many ().

  • Hallo zusammen



    derzeit ist die Suche in der Vermisstenbildliste online wieder gestört. Selbe Fehlermeldung wie vor einiger Zeit.
    Habe den Verantwortlichen angeschrieben, mal sehen was passiert.

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Hallo eumex


    hab es nach Deinem Hinweis auch probiert, klappt wieder.
    Danke für die Rückmeldung.

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

  • Morgen,


    funktioniert schon wieder nicht. So´n Sch.....!
    Krieg nur die folgende Fehlermeldung:

    Edited once, last by history1 ().

  • Guten Abend Uli,


    besten Dank dass du dir immer dieses Problems annimmst und auch für die Rückmeldung!

  • Irgendwie komisch... Wenn die Suche über die Feldpostnummer starte, dann kommt am Ende nichts.


    Also: Schritt 1: -> Feldpostnummer: 25438


    Dann gebe ich Band: AE und Seite: 265drücke dann den Button "Bildliste finden", aber dann kommt nichts, ausser die Übersicht mit den Feldnummern. :-(


    Viele Grüße
    Martin

  • Hallo martin,


    habe ich gerade gemacht. Bei mir funktioniert es. Wilhelm Süll ist auf Seite 271 verzeichnet


    Gruß


    Reinhard

  • Hallo Reinhard,


    vielen Dank für den Hinweis auf Seite 271. Ja, wenn ich nun die Zahl 271 eingebe, dann komme ich zum Bild. Tja, war mein Fehler. :-(


    Gruß
    Martin

  • Hallo zusammen



    Ich habe hier noch mal etwas zu den VBL,
    besonders möchte ich noch mal auf die Zivilverschollenenlisten hinweisen.


    Sinn und Zweck der Vermisstenbildlisten war es, getreu dem Motto „Bilder sagen mehr als tausend Worte“,
    die Erinnerung der Kriegsheimkehrer, denen man bei Befragungen die entsprechende Vermisstenbildlisten
    Ihrer alten Einheit vorlegte, anzukurbeln - sich dadurch an das Schicksal ehemaliger Kameraden zu erinnern und durch eine entsprechende Aussage
    einen wertvollen Hinweis zur Klärung eines Schicksales beizusteuern.


    Die ca. 199 Vermisstenbildlisten für Angehörige des Militärs gliedern sich in:


    Divisionsschicksale Band I - Divisionen 1 - 198 ( Einband: Grün )
    Divisionsschicksale Band II - Divisionen 199 - 715, Namens-Div., Luftwaffe, Marine, SS
    (Einband: Grün )


    Leitverzeichnis I - Feldpostnummern 00001 - 27500 ( Einband: Grün )
    Leitverzeichnis II - Feldpostnummern 27501 - 89582 ( 123 321 ) ( Einband: Grün )


    Leitverzeichnis III - Einheiten A - O ( Einband: Rot )
    Leitverzeichnis IV - Einheiten P - Z, Luftwaffe, Marine, Polizei / SS ( Einband: Rot )
    Leitverzeichnis V - Lager nach Nummern und Orten / Namen ( Einband: Grau )


    Einheitenrahmen I - Einheiten 1 - 28 ( Einband: Grün )
    Einheitenrahmen II - Einheiten 29 - 162 ( Einband: Grün )
    Einheitenrahmen III - Einheiten 163 - 321 ( Einband: Grün )
    Einheitenrahmen IV - Einheiten 323 - 719 und Namenseinheiten B - U ( Einband: Grün)
    Einheitenrahmen V - Luftwaffe, Marine, SS ( Einband: Grün )


    ca. 135Hauptbände - auf Regimentsebene und "darunter" ( Einband: Grün )


    GrobeGliederung:
    A/ B / C / F / G = Wehrmacht
    L= Luftwaffe
    M= Marine
    P= Polizei
    R= RAD
    S= Sondereinheiten ( auch ausländische Einheiten, im Dienste der Wehrmacht )
    V = Volkssturm
    W = Waffen SS
    X = Für Vermisste ohne Einheits- und / oder Ortsangabe
    K = KGF Lager


    ca. 39 Nachtragsbände I - auf Regimentsebene und "darunter" (Einband: Grün )


    ca. 13 Nachtragsbände II - auf Regimentsebene und "darunter" (Einband: Grün )


    Zu den Nachtragsbänden:


    Auflage ca. 1 - 39 Bände 1959 - 1960 Registrierungen v. 30.06.1958 - 31.05.1959


    Auflage ca. 2 - 13 Bände 1966 Registrierungen nach dem 31.05.1959
    Die sogenannten zweiten Nachträge beinhalten noch rund 33.000 Fälle.


    Kodierung der Landesnachforschungsdienststelle, bei der die Vermisstenregistrierung erfolgt ist:


    A Bayern
    B Baden Württemberg
    C Hessen
    D Bremen
    E Elsaß-Lothringen
    F Luxemburg
    G Niederlande
    H Saarland
    J Südbaden
    K ehem. Württ.-Hohenzollern, jetzt Baden Württemberg – siehe „B“
    KS Schleswig-Holstein
    L Rheinland Pfalz
    M ehem. Rheinland Pfalz westl. und südl. Teile, jetzt Rheinland Pfalz – siehe „L“
    N Berlin
    O SBZ bzw. ehemalige DDR
    P Österreich
    R Übriges Ausland
    S Hamburg
    T Niedersachsen
    U ehem. Braunschweig, jetzt Niedersachsen – siehe „T“
    V Oldenburg
    W Nordrhein
    X Westfalen-Lippe
    Y -
    Z Belgien
    ---------------------------------------------------------------------
    Die 26 Zivilverschollenenlisten ( ohne Bilder ) gliedern sich wie folgt:


    1 Band Ortsleitverzeichnis zu den Namensbänden A-U & Skizzenbänden
    ( Einband: Hellblau )


    5 Bände Geographische Skizzenblätter mit Angabe der Festnahmeorte
    und Gewahrsams sowie mit geographischer Darstellung der Lager nach
    Heimatkreisen (-bezirken) und Lagerbereichen alphabetisch geordnet.
    ( Einband: Dunkelblau )


    20 Bände A-U mit Namensverzeichnissen von in fremden Gewahrsam
    geratenen und verschollenen Zivilpersonen, nach Lagerbereichen alphabetisch geordnet.
    ( Einband: Dunkelblau )


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo Erlen


    Nein,


    Falls du noch etwas, oder Personen suchst

    Ich kann gerne nachschauen.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Danke Many,

    meine Mutter hat manche Schulfreunde aus Neukuhren nicht wieder getroffen.

    Die Liste beinhaltet aber nur Gefangene, die nicht heimkehrten, oder?

    Liebe Grüße

    Erlen

  • Moin Erlen

    Moin zusammen


    Die Liste beinhaltet aber nur Gefangene, die nicht heimkehrten, oder?

    Sicher sind auch einige, die als Verschollen in den ZVL gelistet sind, aus der Gefangenschaft zurückgekommen.



    meine Mutter hat manche Schulfreunde aus Neukuhren nicht wieder getroffen.

    Wenn du da Namen hast, kann ich mal nachschauen.



    Die ZVL führen Namen über die beim DRK-Suchdienst Hamburg nur die Kenntnis vorliegt, dass sie in einem bestimmbaren Ort, im allgemeinen schon in Jahre 1945 , festgenommen und auch schon zum Teil in Durchgangs- und Sammellager auf einen Transport in die Sowjetunion festgestellt worden sind, ohne dass bisher eine weitere Spur über ihr Schicksal gefunden werden konnte.

    Bearbeitet und zusammengestellt wurden diese Zivilverschollenenlisten (Bände) beim Suchdienst Hamburg des DRK in den Jahren 1962 und 1963.


    Diese ZVL. bzw. Bände wurden aber nicht Aktualisiert, sie haben ja schon lage nicht mehr den Aktuellen Sachstand, genau so wenig wie die Vermisstenbildlisten, sie haben ja auch keinen Aktuellen Sachstand, die VBL wurden ja auch nie Aktualisiert.


    Wenn sich nun das Schicksal eines vermissten geklärt hat, steht das nicht in den Listen, nicht in den VBL und auch nicht in den ZVL. Gab es zu den vermissten in den VBL neue Erkenntnisse, oder das Schicksal des Vermissten hatte sich geklärt, so hat man, das Bild bzw. den Eintrag in dem Band durchgestrichen mit einem ( X ).

    Bei den ZVL ist das nicht gemacht worden.



    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • guten Tag.ich kenne keine Deutsche Sprache, also benutze ich einen übersetzer.danke für das Verständnis.ich möchte sofort sagen, dass Geld mich nicht interessiert.ich Lebe in Russland,Kaluga Region.ich interessiere mich für die Geschichte meiner Heimat,in diesem Zusammenhang gibt es eine Reihe von Funden, die mit Ihren Soldaten verbunden sind.haben Sie die Möglichkeit, Ihre verwandten zu Kontaktieren?(wieder einmal interessiert mich das GELD NICHT.)ich weiß, dass es einen vdk gibt, aber ich werde ihn nicht Kontaktieren.im Allgemeinen ist es mir egal,aber wenn es Verwandte gibt, können Sie daran interessiert sein. wenn das Thema in einem nicht relevanten Abschnitt des Forums platziert ist-bitte die Moderatoren zu verstehen und zu vergeben))in den entsprechenden Abschnitt zu übertragen.


    Np. 1035. o

    2./Fl. Ausb. Rgt. 61


    892

    1./J. ERS. BTL. J. R. 61


    2323

    1./A/Fl

    Ausb. Regt 10