Was passierte in Malmedy?

  • Hallo "Maikäfer",


    die Prozess-Akten befinden sich u.A. hier:


    http://www.archives.gov/resear…crimes-trials.html#europe


    und unter folgendem Titel kann man sie dort auch auf DVD bestellen:
    Valentin Bersin, et al., May 16-18, 1946. Microfilm Publication A3390 (Malmedy Massacre Case, 6-24) 6 rolls.


    Hier das Guide dazu:
    http://www.archives.gov/resear…cords/microfilm/a3390.pdf




    Gruß Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Ich hatte irgendwo gehört, die Akten seien weiter unter Verschluss, gut, dass dem nicht so ist. Wenn es sie auf DVD gibt - kann man sie auch in einer deutschen Bibliothek entleihen oder in einem deutschen Archiv einsehen? Weißt Du das zufällig?


    Herzliche Grüße
    Maikäfer

    Edited once, last by Maikäfer ().

  • Hallo Maikäfer,


    wie so oft, wird es auch hier so sein, daß diese Bestände nur auf Bestellung als DVD gebrannt werden. Eine Archivierung in deutschen Archiven findet nicht statt; es sind keine in D gefundenen bzw. relevante Akten. Auch die Haltung in einer Bibliothek ist daher sicher nicht gegeben, wenn man sich die Aufgabenspektren deutsche Bibliotheken ansieht, z.B. DNB.


    Du wirst also wohl nicht umhin können, dir den Aktenbestand selbst zu bestellen.


    Grüße
    Fred

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

  • Halllo Fred,


    schade! Wäre wohl zu einfach gewesen.


    Ich wünsche einen schönen Abend!


    Herzliche Grüße
    Maikäfer

  • Quote

    Original von Maikäfer
    vielleicht wurde das bereits irgendwo erwähnt und ich habe es nur überlesen: sind die Prozessakten des Malmedy-Prozesses eigentlich noch unter Verschluss oder zugänglich?


    Guten Abend, Ihr,


    nehmt doch den Link zu den Prozessakten, den ich am 26.12.2010 hier eingestellt habe:
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=206378#post206378
    Die Datei ist 40 MB groß.


    Ergänzend:
    The Malmédy Massacre
    The Malmédy Massacre Trial
    FURCHTBARE Fotos Malmedy


    Gruß von Margarete

  • Hallo Margarete,


    vielen Dank für Deine Hinweise, ich habe sie mir auch gleich angesehen!


    Beste Grüße
    Maikäfer

  • Hallo,


    Quote

    Ich persönlich glaube eher an Skorzenys Ausführungen. Er hätte keinen Anlass gehabt Joachim Peiper in irgend einer Weise zu entschuldigen.


    Nein gewiß nicht, seine Ehre hieß (nur) Treue.


    oder zu gut deutsch: Eine Krähe...


    Grüße
    Fred

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

  • Falke wiedermal im Forum. ich lese immer wieder von den Atrosseties,welche von den Deutschen begangen wurden.ich weiss nicht was aus Deutschland geworden ist.Wie ich hier sehe haben nur die Deutschen gemordet und Verbrechen gemacht.Vergest nicht das ihr von euren Vater,Onkel und Verwanten schreibt.Denkt dochmal darueber nach was die Sogenannten BEFREIER den Deutschen Frauen und Kinder angetan haben.Wie ich hier im Forum sehe die Deutschen waren wie Churchell immer sagte und sprach von den HUNNEN.
    Ich lebe hier in Schottland nun fur 64 jahre als BRITISCHER STAATSBURGER durfte nach meiner entlassung am 27.Dezember
    1948 aus der WAFFEN SS nicht nach Deutschland zurueck.Nach den britischen Aussagen wurde mir imme wieder gesagt DIE RUSSEN
    SUCHEN SIE. Aber die Gruende waren andere was die Regierungen hier aufeinmal nichts mehr wissen wollen.Regierungen von allen Laendern machen ihre Geschichte fuer das Volk glaubwuerdig und
    es kommt raus ALLES LUEGEN.
    Denktmal an KATYN was die RUSSEN DORT GEMACHT HABEN.
    Kein LAND DER westmaecht will davon etwas wissen Ich habe die
    letzten tage des Krieges um BERLIN gekaempft HALBE bin aus dem
    Kessel nochgerade sorausgekommen .Ich selber habe gesehen was die
    Russen mit den Frauen und Maedchen gemacht haben.Aber von all den
    Atrosseties will und darf ja keiner etwas wissen. Diese Moerderbanden
    hatten die Deutschen vom Hitlerjoch befreit Heutzutage da wird alles
    vergessen was die sogenannten BEFREIER an VERBRECHEN an der
    DEUTSCHEN befoelkerung getahn hatten und ihr Nachkommen von
    der Muerder BANDE glaubt alles was man euch erzaehlt .
    Denktmal nach was die AMERIKANER in DACHAU mit der Wachmanschaft gemach hat,sie wurden alle erschossen da sind Bilder im
    allen Forums .Mensch wach doch auf von eurer Amerikanischen
    GLORIFIKATION.
    Moechte nun schliessen mit den besten wuenschen an Alle im Forum


    Nochmals viele Gruesse von mir


    Euer alter Veteran


    Erwin (Falke)

  • Hallo Erwin,


    Naja, meine ehrliche Meinung zu diesem post von dir behalte ich lieber für mich.
    Aber uns hier pauschal als "Nachkomme von der Muerder BANDE" zu betiteln geht doch etwas zu weit. AUCH EIN VETERAN sollte sich an die gängigen Umgangsformen halten. Nirgendwo, irgendwo, irgendwann behauptete jemand, daß die alliierten keine Kriegsverbrechen begangen hatten.


    /Christoph

  • HALLO aber von den Kriegsverbrechen der sogenannten BEFREIER
    fragt und schreibt doch keiner WARUM ANGST??????????????
    Ichllese hier immer nur Anfragen ueber Deutsche Kriegsverbrechen.
    Nun wie war es denn 1941in TAGANROG wo KAMERADEN von der 3. komp im GU Gefaengnis umgebracht wurden .In einen Brunnen geworfen mit Kniegschuss ,die Haende in kchendes wasser gesteckt und dann die Haut abgezogen,damals nannte man es er wurde GEHANDSCHUD.Davon will heute kener etwas wissen ICH HABE DESE KAMERADEN ERSOEHNLICH NACH DIESE BEHANDLUNG GESEHEN.DIESE SACHEN LIEGEN MIR HEUTE NOCH IM KOPF.VON ALLE DIESENSACHEN WILL UND DARF JA KEINER ETWAS HEUTZUTAGE WISSSEEN WIR SIND JA FREUNDE UND MANN BRAUCHT UNS FUER IHRE DREGGIGE
    POLITIK.LEST DCHMAL EURE VERVASSUNG WAS DIE WESTMAECHTE DARIN GESCHRIEBEN HABEN.
    ARDENAUER WAR DER EINZIGE KANZLER WELCHER ETWAS FUER DEUT
    SCHLAND GETAN HAT.
    IHR MUEST ENTSCHULDIGEN DAS ICH ALLES GROSSSCHREBE ABER ICH
    KANN NUR MIT NKS SCHREIBEN,HATTE 2 SCHLAGANFAELLE RECHTE SEITE
    MECHTE NUN SCHLIESSEN MIT BESTEN GRUESSEN


    ERWIN(FALKE)

  • Der Krieg an sich ist ein Verbrechen - und nicht jeder ging zimperlich mit dem anderen um. Russische Gefangenlager waren auch nichts besseres, als die damaligen deutschen Konzentrationslager.


    Ich bin kein Veteran und war nie dort, aber es kristalisiert sich deutlich heraus, dass man oftmals nur den Deutschen was in die Schuhe schieben will, man dabei aber die unguten Taten der Alliierten vergisst.


    Lassen wir´s doch dabei und gucken wir lieber in die Zukunft - die Vergangenheit von allen Beteiligten damals ist wohl schwarz genug, ob beteiligt oder nicht...

    Gruß, James Ryan

    „Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.“ Carl Sandburg

  • Hallo Erwin,


    bei allem Respekt für Dein Alter, aber hast du da nicht irgendwas vergessen?


    Vielleicht, daß 1941 kein deutscher Soldat auch nur irgendwie das Recht hatte, sich uneingeladen in Taganrog aufzuhalten?
    Und bis Taganrog wird er sicherlich auch nicht im Gästezug gekommen sein...


    Somit(!) hat alles Gründe; über die der beteiligten Russen mag ich noch nicht einmal spekulieren...



    Grüße
    Fred

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

  • Quote

    Nun wie war es denn 1941in TAGANROG wo KAMERADEN von der 3. komp im GU Gefaengnis umgebracht wurden .In einen Brunnen geworfen mit Kniegschuss ,die Haende in kchendes wasser gesteckt und dann die Haut abgezogen,damals nannte man es er wurde GEHANDSCHUD.Davon will heute kener etwas wissen


    Hallo Erwin,


    Und wer hat wann und wo geschrieben oder gesagt, daß er davon nichts wissen will????


    /Christoph

  • Hallo Erwin,
    wo steht eigentlich, dass man nichts über alliierte Verbrechen erfahren darf? Mir ist davon nichts bekannt und die deutsche Bundesregierung hat ja so einige Untersuchungen, z. B. zu den Vertreibungen, durchführen lassen. Und in Zeitschriften, die ich lese, wird auch über alliierte Kriegsverbrechen berichtet. Also für mich kein Grund zur Aufregung.
    Und ich verstehe nicht ganz, warum du nicht mehr nach Deutschland zurück durftest.
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • Quote

    Original von Rainer
    ....Und ich verstehe nicht ganz, warum du nicht mehr nach Deutschland zurück durftest.
    Gruss
    Rainer


    Hallo,


    Verstehe ich auch nicht... 2/3 meiner Verwandten die im Krieg waren gehörten der Waffen-SS an - durften alle zurück.


    /Christoph

  • Hallo miteinander,


    reine Neugier: weshalb interssiert Ihr Euch für den Fall Malmedy? Aus familiären oder wissenschaftlichen Gründen oder allgemeinem historischem Interesse?


    Herzliche Grüße
    Maikäfer

  • Quote

    Original von falkeNun wie war es denn 1941in TAGANROG wo KAMERADEN von der 3. komp im GU Gefaengnis umgebracht wurden .


    Hallo Erwin,


    das ist Bestandteil Deiner Erinnerung und das Verbrechen wird auch im Tiemann geschildert. Ich gehe davon aus, dass diese Berichte im Truppenkörper kursierten, auch wenn nur wenige die Opfer tatsächlich gesehen haben können.


    Um die Brutalität des Krieges zu verstehen, und auch in diesem Fall nicht nur eine Seite zu betrachten, solltest Du die sonstigen "Vorfälle" in Taganraog bei Angrick (Einsatzgruppe D) nachlesen, die sich auch auf die Mitwirkung der LSSAH bei den Massenmorden beziehen.


    Das ist ein frühes Beispiel für das Zusammenwirken von Wehrmacht und Einsatzgruppen. Nebenbei: Taganrog stand in einer Kette von Morden seit dem 22.6.1941.


    Nachdenkliche Grüße,
    cpa95.

  • Hallo cpa95,


    könntest Du bitte den vollständigen Literaturhinweis zu "Angrick (Einsatzgruppe D)" einstellen? Das würde mich sehr interessieren!


    Grüße
    Maikäfer

  • Moin Maikäfer,


    Googlen hilft ;)


    Andrej Angrick: "Besatzungspolitik und Massenmord. Die Einsatzgruppe D in der südlichen Sowjetunion 1941 - 1943"
    Hamburger Edition 2003, ISBN 3-930908-91-3


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hallo Stefan,


    herzlichen Dank! Natürlich hilft googeln oft, aber ebenso oft gibt es eben von ein und demselben Autor verschiedene Bücher und Aufsätze zu mehr oder weniger demselben Thema, daher wären exaktere Literaturhinweise grundsätzlich hilfreich! Aber ich gebe zu - in diesem Fall habe ich gleich gefragt, ohne vorher zu googeln. Nichts für ungut!


    Herzliche Grüße
    Maikäfer