Ritterkreuzträger Ferdinand Dietzen 18.4.1914

  • Guten Abend,


    ich war heute in der Ausstellung "erschossen in Moskau" in Potsdam. Die Wanderausstellung ist schon einige Jahre unterwegs. Bei den vielen Biographien sind einige Daten auffällig. Z.B.
    Ferdinand Dietzen geb. am 18.4.1914 in Langendreer/Westfalen. Der gelernte Bäcker und Konditor war von 1937-1945 MItglied der NSDAP und diente in der Wehrmacht als Kompanieführer (Oblt.). Dietzen war Ritterkreuzträger.


    Gibt es zu diesen Angaben Ergänzungen/Anmerkungen.


    Schöne Grüße


    Heinz-Jürgen

    Arbeitsgemeinschaft Zeitzeugen Treptow-Köpenick

  • allo Eumex,


    danke für den Hinweis. Ich kenne die Informationen und habe auch das Buch zur Hand. Die Biographien sind manchmal etwas schmal und vielleicht gibt es ja eine andere Quelle zum Ritterkreuz.


    Könnte ja sein. Er gab ja noch mehr Ritterkreuzträger laut der umfangreichen Liste im Buch.


    Schöne Grüße


    Heinz-Jürgen

    Arbeitsgemeinschaft Zeitzeugen Treptow-Köpenick

  • Hallo Heinz- Jürgen,
    Woher stammt die Angabe Ferdinand Dietzen sei Ritterkreuzträger gewesen?
    Ich kann in keinem der " einschlägigen" Bücher einen Eintrag zu ihm finden.
    Beste Grüsse
    Ingo

  • Hallo Ingo,


    sie stammt aus dem Buch "Erschossen in Moskau..." und beruht wohl auf Eigenaussage im Untersuchungsgefängnis. Die Angaben wurde wohl nicht alle überprüft.
    Weitere Ritterkreuzträger aus dem Buch
    Heinrich Esser-Josten geb.1902 Staffelkommandant der Luftwaffe, Rang Oberstleutnant, eng.KG ab Sept. 42 bis Mai 45
    Günther Neumann geb.24.09.1914 in Neustettin , Major der WM, Ritterkreuz
    Hans Pietschmann geb.11.1.1922 in Hammerstadt Leutnant im Heer


    Gruß
    Heinz-Jürgen

    Arbeitsgemeinschaft Zeitzeugen Treptow-Köpenick