Panzer I mit Abwurfvorrichtung, 50 Kg Sprengladung.

  • Hallo leute :) ; ein wenig Zweifel................


    Panzer I mit Abwurfvorrichtung, 50 Kg Sprengladung.


    In der Web fand ich dieses Tank wurde als "Galgenvogel" bekannt; was bedeutet????


    Quelle: TOP Technik Foto Panzer I mit Sprengladung " Galgenvogel " ! eBay Auction.


    Gruße. Raúl M  8) .


    Feliz Navidad - Feliz Natal - Frohe Weihnachten - Joyeux Noël - Merry Christmas - Wesolych Swiat!. :thumbup:

    Files

    • image025.jpg

      (25.33 kB, downloaded 226 times, last: )
    • image026.jpg

      (25.45 kB, downloaded 194 times, last: )
  • Hallo Raúl M,


    das Foto zeigt den Panzerkampfwagen I als sogenannten "Ladungsleger".
    Dieser besass eine Vorrichtung mit deren Hilfe Sprengladungen abgelegt werden konnten.


    Das Wort "Galgenvogel" ist in diesem Zusammenhang nur ein Spitzname fuer diesen Panzer.
    Hier wird der Begriff einmal definiert http://de.wikipedia.org/wiki/Galgenvogel



    Gruss Chris


    (Quelle:Spielberger-Die Panzer-Kampfwagen I und II und ihre Abarten)

  • Hallo leute :) ; OK, thanks for your reply Chris; any reason for that nickname? It was dangerous for the crew?


    OK, vielen Dank für Ihre Antwort, einen Grund für diese Spitzname? Es war für die Mannschaft gefährlich?


    Gruße. Raúl M  8) .


    Feliz Navidad - Feliz Natal - Frohe Weihnachten - Joyeux Noël - Merry Christmas - Wesolych Swiat!. :thumbup:

  • Hallo,


    laut: Spielberger" Die Panzerkampfwagen I und II und ihre Abarten" wurden nur Versuchsstücke des "Ladungsträgers I"von der Firma "Waggonfabrik Talbot" in Aachen gebaut.Die erste Ausführung war mit einer Gleitschiene und die zweite Ausführung, wie auf dem Foto, mit einem schwenk - und ausziehbaren Arm (Galgen), versehen.


    Gruß Karl

  • Hallo Ulf,


    entweder hat ein "Bauer" richtig: Landwirt, das Fahrzeuge getarnt um es als Schlepper nach dem Krieg einzusetzen, oder dieses Fahrzeug ware ENTGEGEN " Spielberger" tatsächlich im Einsatz und gemäß Foto von der Truppe getarnt worden.


    Gruß Karl

  • Guten Abend Karl,


    da müßte aber besagter Bauer gleich zwei Panzer haben,vor dem Pz1 mit Ausleger steht nämlich noch einer,es könnte ja eine Aufnahme von einem Truppenübungsplatz/ Heeresversuchsstelle sein.


    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

    Edited once, last by Eumex ().

  • Hallo leute :) ; Vielen Dank für alle Antworten. Klar jetzt ;)


    Gruße. Raúl M  8) .


    Feliz Navidad - Feliz Natal - Frohe Weihnachten - Joyeux Noël - Merry Christmas - Wesolych Swiat!. :thumbup:

  • Hallo Karl und Eumex,


    es gibt ja in den Weiten des Internets einige Bilder, welche die Ladungsträger im Einsatz zeigen (sollen), z. B. in Polen, Frankreich, Norwegen und Sowjetunion:


    http://bulattyncherov.io.ua/s286023/kniga_3-ya_chast_i


    http://bulattyncherov.io.ua/s286047/kniga_3-ya_chast_iii



    Weitere Bilder:


    Gruß


    Ulf

  • Hallo Ulf,


    Spielberger ist an sich zuverlässig, aber e scheint so, dass es sich hier nicht richtig informiert hat.


    Gruß Karl

  • Hallo Leute, ich habe mich gerade mit dem PzKpfw.1B ladungsleger beschäfftigt. Wie hat die Vorrichtung mechanisch funktioniert? ich meine beim Ladungsleger 2 also nach vorn oder hinten. Am Modell ist nichts zu erkennen.

    Wer kann helfen ??

  • Hi,


    Das Fahrzeug hieß in beiden Varianten Ladungsleger I; die Nummer bezieht sich auf den Pzkpfw. I, nicht auf die jeweilige Ausführung als Ladungsleger. Erste Variante: Gleitschienen über der Motorraumabdeckung, um die Ladung nach hinten herunter absetzen zu können, zweite Variante mit Schwenkarm, der das Absetzen sowohl nach hinten als auch nach vorne erlaubte. Vgl. Walter J. Spielberger: Die Panzer-Kampfwagen I und II und ihre Abarten. 2. Aufl. Stuttgart: Motorbuch 1984, S. 64-67.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"