Geschäftseinteilung / Arbeitseinteilung verschiedene Verbände

  • Hallo,


    Nach einer längen Zeit habe ich schon wieder Lust bekommen etwas zu machen.
    Und rufe ich bitte Ihre hilfe an. Ich bin auf der Suche nach Geschäfts- oder Arbeitseinteilungen. Was bedeutet das?
    Zum Beispiel, was machte der NSFO im Stäbe einer Generalkommando? Und der H.mot. Offizier im Generalkommando Panzerkorps?


    NSFO
    Sachbearbeiter für alle Fragen der weltanschaulichen Erziehung und N.S.-Führung im Bereich des Korps. Verbindung mit Partei und ihren Gliederungen. Geistige und materielle Betreuung (Zeitungen, Film, Theater, Rundfunk, Berufsförderung, Liebesgaben usw.). Geistige und materielle Betreuung der einheiml. Truppeen und der Hiwi. Erholungs- und Soldatenheime (mit Qu.). Bearbeiter der unterstellten Truppenteile, denen er jeweils zur Verfügung gestellt wird. Auswertung der Ergebnisse der Feldpost-Prüfstelle für die politische und N.S.-Erziehung.


    H.mot. Offizier:
    Kraftfahrzeugersatzteile. Bereifung. Betriebsergänzung und Nachschub. Überwachung der Regelung des militärischen Kfz.-Verkehrs. Bearbeitung von Kfz.-Unfällen. Regelung des Schadenersatzes für Bereifung u.a.. Kfz.-Zuweisung und Zulassung. Ausstellung von Tankausweis. Abgabe bzw. Austausch von Kfz.-Beutefahrzeugen. Karteien, Nachweis der Kfz. beim Stabe und den unterstellten Einheiten. Geheimschutz und Abwehr bei H.mot.. Personalangelegenheiten des Kfz.-Personals (mit II a und II b).


    Das und mehr suche ich. Wer kann mir helfen?

  • Selbstverständlich.
    Diese habe ich schon:


    Höheren Artilleriekommandeur (St.Gr. "D")
    <fehlt>


    Stabsoffizier z.b.V. (St.Gr. "B") (Ia)
    Art.-Kampfführung, Einsatz der Heeres-Artillerie, Überwachung der art. Ausbildung, Organisationsfragen, Erfahrungsberichte, Stellungserkundung und Ausbau, Transporte und Märsche der Heeres-Artillerie, Sturmgeschütz-Art., Stützpunkte der Heeres-Artillerie, Zustandsberichte, Munitionstaktik (mit O.Qu.), K.T.B.


    Adjutant (St.Gr. "K") (IIa/IIb)
    Lehrgänge,
    IIa: Offz. Angelegenheiten, Auszeichnungen, pp.
    IIb: Uffz. u. Mannschaftsangelegenheiten pp.
    III: Disziplinärangelegenheiten und Beschwerden, Gerichtssachen.
    Kdt. des St.Qu.: Disziplinarvorgesetzter aller Uffz. und Mannsch. des Stabes.
    Registratur: Abholung und Zustellung der Dienstpost, Vervielfältigungen, Feldpost, Führung Brieftagebuch geh. u. g.Kdos.


    Sachbearbeiter für schiessende Artillerie (Ia/ Art) (St.Gr. "")
    Sachbearbeiter in allen die Artillerie betr. Fragen (Mitarbeit mit Ia), Art.-Lagenkarte (eigene Artillerie), Art.-Kriegsgliederung, Geschützverteilung, Art.-Lehrgänge (mit IIa/b), V-Messtruppe, K.St.N.
    unterstellt: Zeichenstelle.


    Sachbearbeiter für den Beobachtungsdienst (St.Gr. "B") (Ia/Beob. / Ic)
    Sachbearbeiter in allen die Beob.Abt. betr. Fragen, Art.-Fliegereinsatz (mit Flivo), Vermessungs- und Kartenwesen (mit AOK Ia/Mess), Wetterpeilzüge.
    Als Ic: Feindlagekarte, Feindl. Artillerie, Feindmeldungen, Tages- u. 10-Tagesmeldungen, Nachrichten, Presse, Rundfunk, Abwehr-Offz., Verbindung mit Ic/ AO und Ic/ Lw, Geistige Betreuung (NSFO).


    Offizier (Ing.) (St.Gr. "B") (V)
    Sachbearbeiter für gesamtes Kfz.-Wesen der Heeres-Artillerie, Kfz.-Versorgung und -Nachschub einschl. Ersatzteile, Kfz.-Meldewesen, Kfz.-Lehrgänge, Überwachung der Kfz.-Bewirtschaftung, fachlich personelle Angelegenheiten der Offz. (K), der techn. Beamten und Schirrmeister (mit IIa/b), Kfz.-Angelegenheiten des Stabes, Kfz.-Gestellung, Verbindung mit A.O.-Kraft, O.Qu/ Betr.St., Sonderstab.


    Offizier (W) (St.Gr. "K") (W.u.G.)
    Versorgung der Heeres-Artillerie mit Waffen und Gerät, Vorschriftenverteilung und Berichtigung, Verordnungsblätter (mit Registratur), Munitions-Meldung.
    Beamter des gehob. techn. Dienstes (K)
    Überwachung und Prüfung der Feldbrauchbarkeit, Instandsetzung und sachgemässen Behandlung des gesamten art. Geräts bei der Truppe (in Verbindung mit O.Qu./ WuG).

  • Hallo Piet, da kann ich nur wenig (eigentlich nix) ergänzen,


    Dienstanweisung für den Höheren Artillerie-Kommandeur einer Armee
    (Anlage zu Panzer-A.O.K.2 Ia 97/42 g.Kdos. 3.3.1942)


    1.) Der Höhere Artillerie-Kommandeur untersteht dem Oberbefehlshaber der Armee unmittelbar. Er hat die Disziplinarbefugnis eines Divisions-Kommandeurs.
    2.) Der Höhere Artillerie-Kommandeur überwacht nach den Weisungen und im Auftrage des Oberbefehlshabers der Armee die Ausbildung der gesamten Artillerie sowie den personellen und materiellenZustand der Heeres-Artillerie des Armeebereichs. Er ist Truppenvorgesetzter der dem A.O.K. unmittelbar unterstellten Heeresartillerie.
    3.) Die Aufgaben des Höheren Artillerie-Kommandeurs sind im einzelnen:
    a.) für die gesamte Heeresartillerie des Armeebereichs(1) Regelung der Offiziersstellenbesetzung und des Offiziersersatzes(2) Anforderung und Verteilung des personellen Ersatzes(3) Leitung der Versorgung auf folgenden Gebieten: Waffen und Gerät, Bekleidung, Kraftfahrzeuge, Bereifung – hierzu laufen die Anforderungen und Zuweisungen über den Höheren Artillerie-Kommandeurb) für die ihm unterstellte Heeresartillerie: truppendienstliche Betreuung und Leitung der gesamten Versorgung, insbesondere Überwachung des Zustandes und der Instandsetzung von Waffen, Gerät und Kfz. in unmittelbarem Benehmen mit dem Oberquartiermeister der Armee, der die Heeresartillerie auf bestimmte Kfz.-Instandsetzungsdienste anweist.4.) Der Höhere Artillerie-Kommandeur steht dem Oberbefehlshaber der Armee für Erkundungen, besondere Führungsaufgaben und Überprüfung der artilleristischen Kampfführung zur Verfügung. Ein Offizier seines Stabes tritt ständig als Verbindungsoffizier und Sachbearbeiter für artilleristische Fragen zur Führungsabteilung des A.O.K.
    5.) Der Höhere Artillerie-Kommandeur hat das Recht, Truppenteile der Heeresartillerie, die Armeekorps oder Divisionen seines Armeebereichs unterstellt sind, aufzusuchen, um sich über den Stand ihrer Ausbildung und Ausstattung zu unterrichten. Seine Wahrnehmungen hat er den Kommandobehörden, denen diese Truppenteile unterstellt sind, mitzuteilen.
    6.) Die Zustandsberichte aller Truppenteile und Einheiten der Heeresartillerie des Armeebereichs sind unmittelbar dem Höheren Artillerie-Kommandeur einzureichen, der sie nach Auswertung in geschlossener Meldung auf dem Dienstweg weiter vorlegt.
    7.) Heeresartillerie-Abteilungen, die zur Verfügung des O.K.H. oder der Heeresgruppen gestellt sind, werden durch die Oberkommandos der Heeresgruppen den Höheren Artillerie-Kommandeuren der unterstellten A.O.K. truppendienstlich unterstellt.


    ---------------


    am 10.2.1944 wurde die Stelle "Höh. Offz. für Panzerartillerie"
    durch den Chef GenSt.d.H. genehmigt


    1 Höh. Offz. für Panzerartillerie
    1 Offizier zbV.
    1 Schreiber
    1 Stabshelferin


    mit selben Datum wurde um Aufstellung der Gruppe gebeten


    Gen.d.Art.Lindemann besprach dann am 16.2.1944 auf seiner Reise zur
    Art.Schule II Groß-Born mit dem Chef Wa Prüf Gen.Lt.Schneider und den
    mitanwesenden Chefs Wa Prüf 4 und 6 (die Obersten Wöhlermann und
    Holzhäuer) den Begriff Panzerartillerie und das Zusammenwirken Wa Prüf 4 und Wa Prüf 6 in dieser Beziehung


    Offz. für Panzerartillerie = Oberst Dr. Polack (schlecht lesbar)


    Offz. zbV. Hptm. Renoziere (schlecht lesbar)


    Aufgaben:


    Betreuung der Pz.Art. gemäß Dienstanweisung, Entw. der Pz.Art., Rüstungsstand der Pz.Art und Ausbildung der Pz.Art



    Uwe

  • hier noch einige Geschäftsordnungen usw.:


    Armeewirtschaftsführer:
    Wirtschaftliche Ausnutzung des Armeegebietes auf laufenden Sicherstellung des materiellen und personallen Sofortbedarfs der Armee.
    Lenkung aller Aufträge und Anforderungen sowie Einsatz einheimischer Arbeitskräfte für den unmittelbaren Bedarf der Armee in enger Zusammenarbeit mit dem O.Qu. und im Rahmen der Weisungen des Ze.Wi.Fü.
    Vertretung der Erfordernisse der allgemeinen Produktionslenkung im Rahmen der kriegswirtschaftlichen Planung gegenüber der Armee nach den Weisungen des Ze.Wi.Fü.
    Vertretung der Anforderungen der Armee für nicht im Armeegebiet zu deckenden Sofortbedarfs und dem Versorgungsbedarf der im Stellungsbau eingesetzte einheimischen Arbeitskräfte beim Ze.Wi.Fü.
    --------
    Stab z.Zt. unbesetzt. Der A.Wi.Fü. bedient sich zur Durchführung siener Aufgaben der Fachgruppen des bodenständigen Wi.Kdos., deren Kommandeur er in Personalunion ist.


    Wehrgeologenstelle
    Beratung über Bodenverhältnisse (Beschaffenheit des Untergrundes) hinsichtlich Eignung für Stellungsbau. Geländeerkundungen hinsichtlich Panzersicherheit und Begehbarkeit. Erkundung der Wasserversorgungslage und Beratung der Truppe bei der Erstellung neuer Wasserversorgungseinrichtungen. Erkundung von Baustoffvorkommen. Erkundung der Flüsse hinsichtlich Hochwasser- und Eisverhältnisse, Ansumpfmöglichkeiten. Sammlung und Auswertung landeskundlicher Literatur- und Kartenunterlagen. Auswertung von Luftbildern hinsichtlich Geländebeschaffenheit. Herstellung von Geländekarten, Befahrbarkeitskarten, Baustoffkarten und Wasserversorgungskarten.


    General des Transportwesens:
    General des Transportwesens (St.Gr. "J")
    Abteilung I
    erster Generalstabsoffizier (St.Gr. "B/R")
    Sachbearbeiter für Truppentransporte (St.Gr. "B")
    Truppentransporte aller Wehrmachtteile (Bewegungen und Einzeltransporte). Panzerzüge (in Verbindung mit III). Eisenbahnbatterien. Sonderzüge (in Verbindung mit Ic und Bv.Rb.). Verbindung mit H.Gr./ Ia und Id. Flüchtlingentransporte. Deckzahlenkarte und Verzeichnis. Transportstrassenkarte. Fahrtnummernbündel.
    Sachbearbeiter für Nachschubtransporte (St.Gr. "K")
    Nachschubtransporte aller Wehrmachtteile. Verwundetentransporte. Kriegsgefangenentransporte. Beute- und Materialabschub. Kriegswirtschaftstransporte. Zugverteilung in Verbindung mit Ia. Überwachung des Zuglaufes und Führung der Karteien. Mitprüfung der Transportenmeldungen. Transportsicherung. Verbindung mit Obkdo. d. H.Gr./ O.Qu., Luftflotte / Qu. 3, O.T. und Wirtschaftsdienststellen. Orientierung im Benehmen mit Bv.Rb. über Leermaterial und Betriebslagen.
    Mitarbeiter für Nachschubtransporte (St.Gr. "Z") (Meldestelle)
    Aufnahme und Überprüfung der von den Transportdienstellen eingehenden Transportanmeldungen. Zusammenstellung der Eintreffmeldungen nach Zugarten. Feststellung der Streckenbelegungen. Nachforschung nach Zügen. Zusammenstellung der Meldung für F.-Abt. (Streckenbelegung, Umschlag und eingetroffene Züge). Aufstellung der Tagesmeldung, Abstimmen mit O.Qu. und Durchgabe an F.-Abteilung. Laufverfolgung Grenze-Ziel (Fahrtnummernlisten-Kartei).

    Abteilung II
    zweiter Generalstabsoffizier (St.Gr. "K/B")
    Sachbearbeiter für Organisation und Bau (St.Gr. "K") (III/ Bau/ Org.)
    III/ Bau:
    Ausbau und Wiederherstellung von Eisenbahnstrecken, -anlagen, Feldbahnen und Seilbahnen. Überwachung des Gesamtausbaues. Wintersicherung. Leistungs- und Zustandskarten der Eisenbahnen. EAV-Streckenbänder. Auswertung der Erkundung des fdl. Bahnnetzes (in Verbindung mit Luftflotte und Ic). Verbindung zu Eisb.Pi.Kdr., Gen.d. Pi. und O.T.. Rückbau an Eisenbahnstrecken und Sperrmassnahmen.
    III/ Org.:
    Organisation der Trsp.-Dienststellen (Ausladekommando, Bhf.Kdtren, Aussenstellen und Sonderstäbe).
    Erfassung der Trsp.-Dienststellen im angrenzenden Bezirk. Erfassung von Umschlag- und Ausladeorganisationen der Bedarfsträger im eigenen Bereich und den angrenzenden Bezirken. Streckensicherung, Luftschutz (einschl. E-Transportflakschutz)
    NSFO:
    Politisch-weltanschauliche Führung, geistige Betreuung und Freizeitgestaltung. Fürsorgemassnahmen.

    Abteilung III

    Adjutant (zugl. Sachbearbeiter IIa) (St.Gr. "K")
    IIa
    Personalangelegenheiten der Offiziere des Stabes und unterstellter Dienststellen. Registratur. Abwehrangelegenheiten (vorsorgl. Geheimschutz). Kasino. Kfz.-Angelegenheiten Gen.d.Trsp.Wes.
    IIb
    Personalangelegenheiten der Uffz. und Mannsch. des Stabes und unterstellter Dienststellen.
    Kdt. des Stabsquartiers
    Unterbringung, Verpflegung, Ausrüstung. Luft- und Gasschutz. Innendienst des Stabes. Kraftfahrzeugstaffel.


    Sachbearbeiter für Betrieb (R.V.M.) (St.Gr. "K")



    Und so weiter, und so weiter. Braucht Euch mehr? ;-)

    Edited once, last by Piet D ().