18.SS-Freiw.Pz.Gren.Div. "Horst Wessel"Stab.III.Rgt.39

  • Hallo alle zusammen


    das ist der werde gang meines Grossvaters der mir bekannt ist von meiner Grossmutter .


    Partei Nr.778992
    SS-Nr.146697


    Die Nummerschilder: SS-81658 das ist auf den Bildern von 41 was man sehen kann .



    Meinen Grossvater Heinz Meyer geb.7.10.1910 in Wilster .


    Ich habe mir mal alle Bilder angesehen zum teil sind sie
    beschriftet auf der rückseite das ganze beginnt im Juni 41 in Oliva /
    Danzig und Ostpreussen, Juli 41 in Gorlau, August 41 in Augustow,
    Arys, Klein Rauschen, September 41 in Pahlen / Ollce Lettland dann
    noch in Estland und in Litauen und in Russland bei Wyriza an der
    Rollbahn. Am 17 .9 41 haben 6 Mann Abschied genommen von der Kompanie
    (Schreiber, Meyer, Rathjens, Melo, Laffing, Grothmann) und die Rückfahrt ist
    am 21. September abends von Riga . Er Ist 39 zur Abteilung Ostmark
    gekommen wo war er genau bei der Abteilung Ostmark in welchem KZ war er
    genau bei welcher Einheit war er wie er von Danzig / Oliva den oben
    beschriebenen Marschbefehl erhielt. Und was hat er nach September 41
    gemacht. Einen Lehrgang hat er im April bis August 42 gemacht und in
    der 2.Gruppe d.3/SS Inf.E.Batal."Ost" Breslau. Was hat er nach dem
    Lehrgang gemacht. Zum Schluss war er in Klein Mohrau (Altvatergeb.)
    Dort war er Beim Stab. III und er war 1.B. und sollte nach Hirschberg
    (Riesengeb.)


    Stab.III 39 / 18 / SS-Panzer. Division " Horst Wessel " FPN 20387
    dann habe ich noch die FPN. und die lautet 32215.
    Was hat die Schnur für eine bedeutung auf dem Bild als Oscha.
    Auf den Unterlagen des Bundes Archivs war mein Grossvater 1937
    schon Oscha was hat er dann 1945 für einen Rang.
    Er hat auch den Ring der SS. Warum?????


    Text etwas besser lesbar gemacht =) ; kkn

    Files

    • img020.jpg

      (90.23 kB, downloaded 76 times, last: )
    • img032.jpg

      (222.24 kB, downloaded 67 times, last: )
    • img031.jpg

      (253.23 kB, downloaded 67 times, last: )
    • img034.jpg

      (119.6 kB, downloaded 69 times, last: )
    • img004_2.png

      (103.74 kB, downloaded 80 times, last: )
  • Hallo
    und herzlich willkommen im Forum der Wehrmacht,


    Auf den Unterlagen des Bundes Archivs war mein Grossvater 1937 schon Oscha was hat er dann 1945 für einen Rang


    das glaube ich jetzt mal nicht,denn auf deinen Fotos hier ist dein Opa bei Bild 1 noch SS Sturmmann bzw. Standartenjunker,sieht man an den Litzen auf den Schulterklappen. Auf diesen Foto sieht man auch noch die Nummer der Regimentszugehörigkeit 4 der "Ostmark". Auf den 4. Bild sieht man ihn als Uscha. und laut Kragenspiegel ohne TK also wahrscheinlich schon als Mitglied der " Horst Wessel" und dieses kann dann nicht mehr bedeuten das er schon 1937 Oscha. war.
    Wie Rainer schon geschrieben hat stell einen Antrag bei der WASt dann denke ich wirst du mehr erfahren.


    schöne Grüße aus Südtirol


    Reinhard

    Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division

  • Guten Tag,
    die SS-Nr. verweist auf einen Eintritt in die Allgemeine SS um ca. 1933. Da er wohl 1939 (Monat ?) als SS-Reservist (?) zur 4.SS-Totenkopfstandarte kam, war er somit 1937 SS-Oscha. in der Allgemeinen SS (vermutlich 53.SS-Standarte). Dies sind zwei völlig verschiedene Bereiche, obwohl beides SS.
    Kann es sein, daß er bei der SS-Heimwehr Danzig war ? Über den weiteren Werdegang wirst Du noch von Spezialisten sicherlich Auskunft erhalten.


    edit: Ergänzung

    Gruß, westermann

    Edited 2 times, last by westermann ().

  • Grüß Gott,


    dein Opa ist auf Bild 5 kein Uscha,sondern schon Oberscharführer,
    http://de.wikipedia.org/wiki/B…ngabzeichen_der_Waffen-SS
    außerdem trägt er auf dem linken Ärmel den Ehrenwinkel,,Alter Kämpfer"
    das Bild 4 müßte auch ca 1941 sein,da der SS-Adler auf dem Schiffchen noch an der Seite ist,nach 1942 so nicht mehr.
    das Nummernschild 81658 gehörte zu 4.SS-T. Standarte(normal vor dem Krieg)
    http://wiki-de.genealogy.net/K…n_der_Deutschen_Wehrmacht
    Zur FPN 32215,siehe Anhang,da keine Datumsangabe


    Servus Eumex

    Files

    • 32215.PNG

      (35.09 kB, downloaded 61 times, last: )

    Edited once, last by Eumex ().

  • Hallo Reinhard/Eumex,


    dein Opa ist auf Bild 4 kein Uscha,sondern schon Oberscharführer,



    ich meinte mit Bild 4 eigentlich das 4. von den 5 welches Ostmark4 eingestellt hat, also das vorletzte. Ansonsten hast du Recht das er auf seinen letzten Foto schon Oscha. ist.


    schöne Grüße aus Südtirol


    Reinhard

    Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division

  • Guten Tag,
    die SS-Nr. verweist auf einen Eintritt in die Allgemeine SS um ca. 1933. Da er wohl 1939 (Monat ?) als SS-Reservist (?) zur 4.SS-Totenkopfstandarte kam, war er somit 1937 SS-Oscha. in der Allgemeinen SS (vermutlich 53.SS-Standarte). Dies sind zwei völlig verschiedene Bereiche, obwohl beides SS.
    Kann es sein, daß er bei der SS-Heimwehr Danzig war ? Über den weiteren Werdegang wirst Du noch von Spezialisten sicherlich Auskunft erhalten.


    edit: Ergänzung


    Danke für deine antwort mein Grossvater war im Mai 1934 beim SS-Sturm 4 / 3 / 53 SS-Standarte und 1937 als Oscha beim SS-Sturm 12 / 53 das kann ich auf den sachen lesen vom Bundesarchiv was auf den Urkunden wegen Heiratsgesuch steht . Vom Bundesarchiv habe ich aber nur sachen bekommen die Privat sind und nichts über den Militärischen werde gang .


    Gruss Ralf

  • Guten Tag Ralf,
    Deine Angaben bestätigen, daß er zum 3.Sturmbann (richtig : III. Sturmbann) gehörte. Dies erkennst Du auch an der von uns im Standarten-Beitrag eingestellten Karte. Wilster, wohl auch sein Wohnort?, wurde von Itzehoe aus SS-mäßig "betreut". Sind in den Unterlagen bzgl. der Heiratsgenehmigung nicht auch Vorgesetzte und SS-Ärzte genannt ? Dies wäre für uns von großem Interesse.
    Ansonsten kannst Du froh sein, daß Du diese Fotos und Unterlagen hast. Bei der WASt dürfte die Wahrscheinlichkeit für einen Fund nicht so hoch sein. Über seine Zeit in der Waffen-SS, seinen militärischen Werdegang, wird sich hier noch etwas ergeben. Da bin ich mir ziemlich sicher.

    Gruß, westermann

  • Guten Tag Ralf,
    Deine Angaben bestätigen, daß er zum 3.Sturmbann (richtig : III. Sturmbann) gehörte. Dies erkennst Du auch an der von uns im Standarten-Beitrag eingestellten Karte. Wilster, wohl auch sein Wohnort?, wurde von Itzehoe aus SS-mäßig "betreut". Sind in den Unterlagen bzgl. der Heiratsgenehmigung nicht auch Vorgesetzte und SS-Ärzte genannt ? Dies wäre für uns von großem Interesse.
    Ansonsten kannst Du froh sein, daß Du diese Fotos und Unterlagen hast. Bei der WASt dürfte die Wahrscheinlichkeit für einen Fund nicht so hoch sein. Über seine Zeit in der Waffen-SS, seinen militärischen Werdegang, wird sich hier noch etwas ergeben. Da bin ich mir ziemlich sicher.


    Hallo Westermann
    ich habe einige schreiben wo SS -Führer drauf sind auch SS-Ärzte willst du sie als E-Mail haben dann kann ich sie dir zu senden


    Gruss Ralf

  • Guten Tag Ralf,
    im folgenden habe ich einmal die bisherigen Erkenntnisse zusammengefasst :


    1939 4.SS-Totenkopfstandarte „Ostmark“
    siehe hier : http://www.lexikon-der-wehrmac…enkopf/SSTotenkopf4-R.htmsiehe hier : http://www.lexikon-der-wehrmac…eregimenterSS/IRSS4-R.htm
    FPN 32215 :
    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab SS-Sturmbann II/4,
    dann Stab II SS-TK-Standarte 4,
    (28.4.1940-19.9.1940) Stab II SS-TK-Standarte 4 (Ostm.),
    (1.10.1940-27.2.1941) Stab II u. 5.-8. Kompanie 4. SS-TK-Standarte,
    (28.2.1941-29.7.1941) Stab II u. 5.-8. Kompanie SS-Infanterie-Regiment 4 Reichsführer SS,


    06.1941 in Oliva /Danzig und Ostpreussen
    0.7.1941 in Gorlau,
    08.1941 in Augustow, Arys, Klein Rauschen,
    09.1941 in Pahlen / Ollce Lettland dann noch in Estland und in Litauen und in Russland bei Wyriza an der Rollbahn
    17.09.1941 haben 6 Mann Abschied genommen von der Kompanie(Schreiber, Meyer, Rathjens, Melo, Laffing, Grothmann)
    21.09.1941 Rückfahrt abends von Riga .
    04.1942-08.1942 Lehrgang 2.Gruppe d.3/SS Inf.E.Batal."Ost" Breslau.
    siehe hier : http://www.forum-der-wehrmacht…tz-Bataillon-Ost-Breslau/
    1944/45 Klein Mohrau (Altvatergeb.), Stab. III und er war 1.B. und sollte nach Hirschberg(Riesengeb.); Stab.III 39 / 18 / SS-Panzer. Division " Horst Wessel "
    FPN 20387 : (24.8.1943-5.4.1944) 29.3.1944 Stab III u. 9.-12. Kompanie Panzergrenadier-Regiment 39 (18. SS-Division).


    Für welchen Zeitraum lässt sich die FPN 32215 nachweisen ?


    Meiner Meinung nach war er bis 1942 bei der 4.TK. bzw. 4.SS-IR. "Ostmark". Wann wurde er einberufen ?


    Was nach seinem Lehrgang geschah - keine Ahnung. Vielleicht hat jemand eine Vermutung ?

    Vielleicht gibt es gewisse Ähnlichkeiten zu der Laufbahn des Großvaters vom Mitglied lilawendo ?


    edit : Ergänzung

    Gruß, westermann

    Edited once, last by westermann ().