SS-Oberführer Baron Cassius Freiherr von Montigny

  • Hallo Thomas,
    hast ja recht.
    Aber mein Kernthema ist ja auch ein anderes. Mir geht es primär um Ausbildung, etc., siehe oben.
    Aber das ist Thema eines anderen Threads (Ausbildung der Waffen-SS zwischen Mythen, Legenden und Wirklichkeit - muss ich noch vorbereiten).
    Hier sollte es ja um die Person v.M. gehen und da haben wir ja dank Ingo schon sehr gutes Material bekommen.


    Gruss und ein sonniges WE,
    Bodo

  • Hallo Leute.
    Im Zuge meiner Recherche ( Ahnenforschung ) , bin ich auf dieses Forum gestossen.


    Ich suche alles, was im Zusammenhang mit Cassius Freiherr von Montigny zu tun hat.


    So wie es momentan aussieht, ist v.M. mein Uhrgrossvater.


    Ich hoffe, Ihr könnt mir da behilflich sein.


    Schon jetzt vielen Dank.


    Gruß GVM.

    Edited once, last by GvM ().

  • Vielen Dank für den Hinweis.


    Liebe Grüße
    Giesbert


    Threads zusammengefügt...Huba

  • Hallo G.V.M.,


    vielleicht gibt es ja etwas, was in Deiner Familie über Deinen Urgroßvater überliefert ist und was Du hier im FdW berichten möchtest.


    Gruss,
    Bodo

  • Hallo G v M,
    auch würde mich sehr freuen, wenn Du das hier bereits vorgestellte Faktenmaterial für eine biografische Annäherung ergaenzen oder korrigieren könntest .
    Beste Gruesse
    Ingo

  • Hallo,


    anbei noch ein kleines Fundstück zur Beförderung zum Standartenführer, die anscheinend mit dem Abschluß der Junkerschule am 30.Februar 1939 zusammenfiel.
    Quelle: Neues Wiener Tagblatt Nr. 31 vom 31.Januar 1939, Seite 10


    Gruß, J.H.

  • Hallo Zusammen,

    weder ist der o.g. Herr, noch das Thema Totenkopfstandarten ein Komplex in welchen ich mich richtig auskenne.

    Ich möchte euch trotzdem nicht den kleinen Schnipsel vorenthalten, welchen ich zu diesem Thema im Hauptstaatsarchiv Marburg Bestand 327-2b Nr. 244 gefunden habe.

    Laut Befehl RFSS vom 2.9.1939 wurde M. mit anderen Führer der SS zur Verstärkung der SS-T.St. einberufen, er genau gesagt zur 5.SS- Totenkopfstandarte Berlin.

    Sein Meldung zum Dienstantritt sollte am 6.9.1939 erfolgen und zwar beim Gruppenkomando SS-T.St. und u. K.L. in Oranienburg.

    So wie ich das lese kam er direkt von der Junkerschule Tölz.


    Freiherr von M..JPG


    Meldung Dienstantritt M..JPG


    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Edit: Wort ergänzt