Soldatensender „Martha“ – FPN 41000

  • Guten Tag,
    hier folgt ein Nachweis für den Soldatensender „Martha“ für den 19.3.1945 (Quelle: BArchB).
    Folgendes geht u.a. aus dem beigefügten Schreiben hervor :


    1.) FPN 41000 :
    (1.3.1942-7.9.1942) Feldpostamt 376,
    (12.3.1943-7.9.1943) gestrichen (Stalingrad),
    (8.9.1943-22.4.1944) 7.12.1943 Soldatensender Monika
    ,(8.9.1943-22.4.1944) 14.12.1943 Sendebetreuungstrupp der fahrbaren Rundfunksender Martha


    2.) Programmleiter war seit dem 1.3.1945 der SS-Führer Herbert Menz, siehe auch hier : Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe


    3.) Das Schreiben ist gerichtet an den SS-Gruf. Hans Hinkel : http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hinkel , dem damaligen Ministerial-Direktor bei der RKK.


    4.) Weiterhin wird genannt Dr. Martin (?) Schönicke (stellv. Reichssendeleiter?).


    5.) In dem Schreiben geht es besonders um das Nachtprogramm von 24.00 Uhr bis 1.00 Uhr. Hierfür möchte Menz bekannte Künstler gewinnen u.a. :
    - Weiß-Ferdl : http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9F_Ferdl
    - Manfred Lommel : http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Manfred_Lommel
    - Willi Reichert : http://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Reichert
    - Udo Vitz :
    - Karl Napp : http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Napp
    - Gusti Huber : http://de.wikipedia.org/wiki/Gusti_Huber
    - Jane Tilden : http://de.wikipedia.org/wiki/Jane_Tilden
    - Grete Weiser : http://de.wikipedia.org/wiki/Grete_Weiser
    - Ida Wüst : http://de.wikipedia.org/wiki/Ida_W%C3%BCst

    Files

    • Martha1.jpg

      (288.87 kB, downloaded 51 times, last: )
    • Martha2.jpg

      (226.79 kB, downloaded 46 times, last: )

    Gruß, westermann

    Edited 2 times, last by westermann ().

  • Hallo westermann,


    als Ergänzung zum Soldatensender „Martha“ die Infos aus dem Buch "Die fahrbaren Rundfunksendeanlagen der Deutschen Reichspost"
    Es scheint sich herauskristallisieren das die Sender und die Studio-Trupps zwar den gleichen Namen führte aber ggf. unterschiedlich
    eingesetzt waren.

    Gruss Dieter

  • Hallo,


    anbei ein kleines Fundstück zu zwei weiteren Soldatensendern für den Bereich Ostfront.


    Soldatensender "Gustav" = FPN 39842
    Soldatensender "Krim" = FPN 16716
    Quelle: Südostdeutsche Tageszeitung, Ausgabe Nr. 69 vom 31.Dezember 1942, Seite 3


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Freunde, ich habe ein Frage über die Leichte Fahrbare Rundfunksender M ( Martha ) von die Deutsche Reichspost ; Indienststellung Anfang 1941 als Langewellesender. Später benutzt durch die Wehrmacht.


    Ab Frühjahr 1941 wurde die Gesammte Sender eingezetzt in Belgien ( Ergendwo bei Ichteghem, Gent oder Brügge ) Einsatz als Funkfeuer für die Luftwaffe, abbau und Rückkehr nach Berlin erfolgte in Juni 1943.

    Während dieser Zeit war die Sender dem Chef Nachrichtenverbindungswesen NVW , Abt 3 beim ObdL unterstellt. Die T-Antenne an frei stehenden Eisentürmen wurde von der Luftwaffe bereitgestellt.

    13 September 1941 wurde die Sender ausser Betrieb gestellt bei ein Luftangriff durch Bordwaffenbeschuss und wurde beschädigt.


    Gern möchtte ich genaue Information bekommen von und über die Platz in Belgien wo die Fahrzeuge gestanden haben, ein Senderzug verfügt über 23 Fahrzeuge, einschliesslich Anhänger.

    Vielleicht is auch mehr Information bekannt und Tips sind wilkommen wo ich etwas über diese Themen finden kann,


    Grüss Hans

  • Hallo,


    hier der Befehl zur Sendungseinstellung und Marschweg

    des Soldatensenders vom 10. März 1944

    (Quelle CAMO 500 12470 Akte 8

    Gruß


    Reinhard

  • Hallo Reinhard,


    Sehr vielen Dank für Dein Beitrag, es ist wunderschön dieser Befehl in Original zusehen. Für mich als Besitzer von die Antennenabstimmittelwagen von die Sender Martha ist dieses unglaublich Wichtig und ein Rarität.

    Wie schön Woh ! vielen Dank, die Geschichte gehöhrt zum die Fahrzeughistorie , Besser geht es nicht..


    Liebe Grüsse von ein Glückliche Sammler und Liebhaber Hans