Divisionsgeschichte 73. ID

  • Hallo zusammmen,


    ich suche nach einer Divisionsgeschichte der 73. Infanterie-Division. Ich kann leider bei ZVAB und Amazon nichts finden. Ich suche im Besonderen Informationen über deren Einsatz im Kuban-Brückenkopf und auf der Krim 1944. In einem Buch über die Schlacht um die Krim wird erwähnt, dass es eine solche Divisionsgeschichte geben soll, jedoch ohne bibliographische Angabe.


    Wär super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!


    Beste Grüße,


    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Hallo Baring,


    hier ein Überblick über den Werdegang der 73.ID ;)


    Nicht gerade viel, aber für den Anfang ......



    Viele Grüße
    PETER
    .............


    (DRK-Divisionsschicksale Band 1)

    Files

    • 73. ID-1a.pdf

      (433.79 kB, downloaded 265 times, last: )
    • 73. ID-1b.pdf

      (380.27 kB, downloaded 168 times, last: )
    • 73. ID-2a.pdf

      (461.58 kB, downloaded 170 times, last: )
    • 73. ID-2b.pdf

      (473.39 kB, downloaded 160 times, last: )
  • Servus Peter,


    recht herzlichen Dank!


    Beste Grüße,


    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Hallo Baring,
    zu deiner Suche kann ich folgendes aus meinen Unterlagen zur 73.ID beitragen:


    Es gibt ein Buch aus dem Jahr 1970, welches von der Kameradschaft der ehem.Infanterie-Regimenter in Zusammenarbeit mit Franz Kurowski herausgebracht wurde.


    Fränkische Infanterie
    Geschichte des IR 55, IR 170 , IR 521 , Sanitätskompanie 2./173
    87 Würzburg , Scherenbergstraße 3
    Heinrich Pöppinghaus Verlag Bochum-Langendreer
    Dort werden ab Seite 246 die Kämpfe am Kuban und weiter auf der Krim beschrieben.


    Aus dem Jahr 1963 ist das Buch über das Infanterie-Regiment 213 das auch zur 73.ID gehörte.


    Das Infanterie-Regiment 213
    1939 - 1945
    Anton Gruber, Major a.D.
    Nürnberg 1963
    Selbstverlag der Kameradschaft des ehem.Infanterie-Regiment 213
    W.Tümmels Buchdruckerei und Verlag GmbH , Nürnberg
    Auch hier eineige Kapitel über den Kuban bzw. die Räumung des Kubanbrückenkopfs.


    Bei weiteren Infos gerne zur Hilfe


    Grüsse vom Rhein
    Markus

    Files

  • Servus Markus,


    danke für deine Nachricht! Weißt du ob es etwas speziell über das Grenadier/Infanterie Regiment 186 gibt?


    Beste Grüße,


    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Hallo Baring,


    leider nein. Spezielle Literatur nur über das IR 186 habe ich nicht gefunden. Für deinen Suchzeitraum Kuban -Krim gibt es verschiedene Erwähnungen ( teils auch mit Namen ) in den beiden Büchern, ich werde auch einmal in div. Kriegstagebüchern nachschauen ob ich dort noch etwas zum IR 186 finde.
    Solltes du Scans der Seiten gebrauchen , sag Bescheid.


    Grüsse vom Rhein
    Markus

  • Grüss Gott Baring,


    ein Verwandter von mir ,war beim Stab III.IR186. Soldbuch vorhanden.


    Was willst du wissen?


    Servus Eumex

  • Servus,


    Quote

    Hallo Baring,leider nein. Spezielle Literatur nur über das IR 186 habe ich nicht gefunden. Für deinen Suchzeitraum Kuban -Krim gibt es verschiedene Erwähnungen ( teils auch mit Namen ) in den beiden Büchern, ich werde auch einmal in div. Kriegstagebüchern nachschauen ob ich dort noch etwas zum IR 186 finde.Solltes du Scans der Seiten gebrauchen , sag Bescheid.Grüsse vom RheinMarkus


    Scans wären natürlich super! Bin für jede Info dankbar!


    Quote

    Grüss Gott Baring,ein Verwandter von mir ,war beim Stab III.IR186. Soldbuch vorhanden.Was willst du wissen?Servus Eumex


    Ich recherchiere ebenfalls über einen Angehörigen. Er war laut WASt ab Juni 1943 in der 14. (Panzerjäger) Kp des Grenadier Regiments 186. Hast du genauere Informationen über die Einsätze im Kuban-Brückenkopf und auf der Krim?


    Vielen Dank für eure Mühen!


    Beste Grüße,
    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Guten Abend Baring,


    mein Verwandter ist am 14.09.1943 beim HVP San.Kp. 1/9 in Natuchajewskaja gefallen.
    Auf Seite 32 im Soldbuch sind die mitgemachetn Gefechte,Kämpfe usw.eingeklebt.
    17.10.41 Abwehrkämpfe in der Landenge Perekop
    18./27.10.41 Durchbruchsschlacht bei Juschum
    28.10-16.11.41 Verfolgungskämpfe auf der Krim
    4.11.-6.11.41 Durchbruch durch die Parpatschenge
    7.11.-16.11.41 Wegnahme der Halbinsel Kertsch
    17.11.-1.12.41 Küstenverteidigung auf der Halbinsel Kertsch
    2.12.-24.12.41 Marsch durch das rückwärtige Operationsgebiet an die Miusfront bei Taganrog


    25.1.-21.7.42 Abwehrkämpfe in der Miusstellung
    22.7.-27.7.42 Schlacht um Rostow und Bataisk
    27.7.-13.8.42 Verfolgung über den unteren Don und Einnahme von Krasnodar
    14.8.-10.9.42 Durchbruchskämpfe im westlichen Kaukasus und Eroberung von Noworossijsk
    11.9.-30.10.42 Erkämpfung der Winterstellung bei Noworossijsk
    31.10.42-14.9.43 Abwehrkämpfe bei Noworossijsk
    Ende der Eintragung,der Druck (Eingeklebte)war vom GenKdo


    Servus Eumex

    Edited once, last by Eumex ().

  • Servus Eumex,


    mein Angehöriger wurde am 14.09.1943 im Kriegslazarett Simferopol gemeldet. Er kam aus der Krankensammelstelle Kertsch.


    Hast du mehr Informationen und/oder Literaturempfehlungen über die Kämpfe um Noworossijsk?


    Beste Grüße.


    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Grüss Gott B.


    Nein,mehr Informationen habe ich nicht zu Noworossijsk,da ja mein Verwandter beim San/Kp 1/9 gefallen ist und die Einträge dann enden.


    Über Literatur habe ich bisjetzt noch nicht nachgedacht, aber schau mal unter Noworossijsk 1943,bei Goggle nach.


    Dein Angehöriger wurde am selben Tag im Lazarett gemeldet,als mein Angehöriger starb,scheinbar beim selben Gefecht teilgenommen.


    Servus Eumex

  • Servus Eumex,


    ich habe mal die Online-Bestände vom Bundesarchiv durchforstet und habe zur 73. ID folgenden Bestand gefunden:



    http://www.argus.bundesarchiv.…7C065426895C7D90F9BB7CB80


    Es gibt also zu besagtem Zeitraum noch etwas an Archivgut. KTB ist vermutlich Kriegstagebuch, was bedeutet TB? Ich werde mir das mal bei Gelegenheit sichten!


    Beste Grüße,


    B.

    Suche Informationen über die Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116

  • Hallo B.


    KTB = Kriegstagebuch

    TB = Tätigkeitsbericht



    Gruß Roy

    Suche alles zur 129.ID, insb. GrenReg.427 ab 1944 an der Ostfront, sowie zur 199.ID, insb. zum Fest.Btl. 650 1943-44 in Norwegen, sowie zur 353.ID, insb. GrenRgt. 943 Juli-Aug. 1944 in Frankreich.

  • Hallo an alle,
    bin neu hier und durch Google auf diesen Thread gestoßen. Ich suche nach näheren Informationen zu meinem Großvater, der am 01.03.1945 in/bei/um Schwarzwasser Kreis Tuchel
    gefallen ist, aber es leider keine Angaben zu einem Grab gibt. Vielleicht weiß jemand von euch etwas über Kampfhandlungen in diesem Gebiet am 01.03. oder mir kann jemand weiterhelfen welche Gefechtsräume das 186. Grenadier Regiment (Teil der 73. ID) in dieser Zeit bezogen hatte. Vielleicht hat jemand Lagekarten oder Gefechtskarten, die er mit mir teilen würde oder Kriegstagebücher oder Meldungen und Verluste von/durch Partisanen(-aktivitäten). Ich interessiere mich für alles brennend, das in diesen Zeitraum fällt.


    Des Weiteren suche ich noch nach Informationen und Hilfe beim Verständnis von folgendem Sachverhalt: Laut Auskunft der WASt war mein Großvater ab 21.11.1944 und am 12.12.1944 der 3. Kompanie Kraftwagen-Transport-Abteilung 350 zugehörig, die der Heerestruppe unterstand und in Russland eingesetzt war. Die nächste Meldung bezieht sich auf den 01.03.1945 und schreibt ihm die Zugehörigkeit zur Stabskompanie Grenadier-Regiment 186 zu, die der 73. ID unterstellt war und in Westpreußen eingesetzt wurde. Jetzt frage ich mich, wie die Aufgaben als Angehöriger einer Kraftwagen-Abteilung aussahen und wie er plötzlich bei einem Grenadier-Regiment sich wiederfinden konnte und dass es zu dieser Versetzung keinen Eintrag bei den Unterlagen der WASt gibt. Außerdem finde ich es merkwürdig, dass er mit Meldung vom 30.04.1943 als Gefreiter geführt wurde und mit Meldung vom 01.03.1945 als Obergefreiter geführt wird, aber es keine Angaben zu Beförderungsdaten gibt.


    Das sind jetzt sicherlich gleiche viele Anliegen auf einmal, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen. Dafür auf jeden Fall besten Dank im Voraus und beste Grüße ...

  • Hallo Robert,


    zur 73.ID sind die Informationen für den Zeitraum Frühjahr 1945 nicht all zu groß. Die Division selbst wurde im April 45 aufgelöst , das GR 213 sogar schon im März 1945.
    Nach dem Ausbruch aus der Festung Thorn Anfang Februar folgten Rückzugskämpfe durch die Tucheler Heide in den Raum Danzig.
    Bei Pantenius " Letzte Schlacht an der Ostfront " wird die 73.ID für den 19./ 20. Februar 1945 bei Schwarzwasser geführt, für den 28.Februar bei der Ortschaft Studnitz , aus der sich die Reste der Division bis zum 4.3. zurückzog.
    Laut Beurteilung durch den OB 2.Armee hatte die 73.ID zum 09.3.1945 noch eine Stärke von 2243 Mann
    Zu deiner Frage nach Literatur kan ich dir " letzte Schlacht an der Ostfront " von Hans Jürgen Pantenius ( Nachdruck recht günstig bei Weltb..ld ) oder " Abwehrschlacht an der Weichsel 1945 " von Heinz Magenheimer empfehlen.
    Bei weiteren Fragen zu 73.ID gerne ,


    Grüsse vom Rhein
    Markus

  • Hallo Markus,


    vielen herzlichen Dank für deine wertvolle Antwort. Befinden sich in deinem reichaltigen Wissenschatz zur 73 ID auch nähere Informationen zum GR 186?


    Beste Grüße, Robert

  • Hallo Robert,


    gibt es einen Zeitraum der dich besonders Interessiert ?
    Dann kann ich die Suche etwas eingrenzen und es geht schneller .


    Grüsse vom Rhein
    Markus