Geb.J.Reg. 100

  • Hallo Forengemeinde,


    wer kann was zu dem Einsatz des Regiments sagen oder zum Inhalt der u.g. Veröffentlichungen.
    Hat jemand die Inhaltsverzeichnisse?


    Hubert Lanz:
    "Kurzgeschichte des Gebirgsjäger-Regiments 100" (1. und 5.
    Gebirgsdivision), München 1968 -
    nicht MGFA -


    Hermann Köhler :
    "Aus der Geschichte des Gebirgsjäger-Regiments 100" ,
    Selbstverlag, München 1993 -
    nicht MGFA -


    Helmut Diebel:
    "Kameraden unterm Edelweiß: Kriegsgeschichte der 2. Kompanie
    Gebirgsjägerregiment 100" , 1939 - 1945, Buchdienst Südtirol,
    Nürnberg 1998 (2. Auflage 2011) -
    nicht MGFA -

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Guten Abend Det,


    ich habe Helmut Diebel,,Kameraden unterm Edelweiss'' was brauchst du genau?
    Etwa die Gefallenen u.Vermissten auf den letzten Seiten?


    Servus Eumex

  • Guten Abend Det,


    ich habe Helmut Diebel,,Kameraden unterm Edelweiss'' was brauchst du genau?
    Etwa die Gefallenen u.Vermissten auf den letzten Seiten?


    Servus Eumex


    Hallo Eumex,


    nein, die nicht.
    Vielleicht erst Mal das Inhaltsverzeichnis!


    Danke.
    Angenehmen Abend noch...

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Det,



    Deine Literaturangaben 1 + 3 liegen mir vor.


    Die Abhandlung von LANZ könnte ich Dir als PDF per eMail schicken.


    Das Buch von DIEBEL besteht aus einer Aneinanderreihung persönlicher
    Erlebnisse von Angehörigen der 2./Geb.Jg.Rgt. 100. Da der/die Herausgeber
    offensichtlich alles, was sie bekommen konnten, veröffentlicht haben, reicht
    die Bandbreite der Erinnerungen von "äußerst interessant" bis "höchst banal".
    Darüber hinaus lassen sich durch diese Art der Darstellung Redundanzen
    in der Beschreibung identischer Geschehen nicht vermeiden. Es ist nur schlecht,
    wenn das bisweilen dem Leser während der Lektüre nicht ganz klar wird.


    Im übrigen darf ich Dich auf das Buch hinweisen, dessen ersten Teil (1937 - 1940)
    ich noch im ersten Halbjahr 2014 veröffentlichen werde:
    http://www.rudolf-kinzinger.de/aktuelles/


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)


  • Hallo Rudolf,


    die mail-Adresse für das Zuschicken von LANZ schick ich dir per PN.


    Gut, deine Einschätzung zu DIEBEL´s Erinnerungen gleicht eben auch
    einigen Veröffentlichungen, welche ich schon durchgearbeitet habe.
    Man kann wirklich von Aneinanderreihung von Erlebten sprechen, manchmal
    im Positiven und eben manchmal zum Negativen. Empfinden tut das sowieso
    die Leserschaft unterschiedlich.


    Kannst du mir da wenigstens das Inhaltsverzeichnis zusenden oder wenn du magst
    eventuell dargestellte Abhandlungen des Sudeteneinsatzes?
    Du würdest mir helfen, wiederum eine Veröffentlichung "abzuhaken" - soll nicht Böse gemeint sein.


    Was ist mit KÖHLER? Ist dort etwas über die Sudetenproblematik niedergeschrieben worden?
    Wenn nicht, vielleicht eine Inhaltsangabe. Danke... :)


    Nun zu deinem Hinweis.
    Habe natürlich gleich nachgeschlagen, um zu sehen, was da entsteht.
    Für meine Arbeit benötige ich hauptsächlich Angaben vor dem, nach dem und selbst den Einsatz im Sudetengebiet.
    Aber das weißt du ja, da die Zeitspanne ähnlich bei deinem Buch gelagert sein wird.
    Wünsch dir viel Erfolg - wird schon werden.

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Det,


    DIEBEL beginnt erst mit dem POLEN-Feldzug !


    Das Gebirgsjäger-Regiment war in der SUDETEN-Krise/-Einmarsch jedoch auch
    in keiner Weise involviert (bereitgestellt, aber nicht eingesetzt)!
    Lediglich das III.Bataillon lag vom April bis Ende August 1939 in KREMSIER als
    Besatzungstruppe.


    LANZ und einen Auszug aus meinem Buch schicke ich Dir per PN !


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo Rudolf,


    oh, danke, es ist alles wohlbehalten angekommen.
    Leider noch nicht alles durchgeackert...


    Aber dein neues Buch ist, soviel kann ich ja schon verraten für dieses Detailstück schon präzise
    und wird wohl sehr umfangreich werden.


    Was den KÖHLER betrifft, so fehlt mir da noch der Überblick.


    LANZ ist wirklich eine nicht so schwierige Lektüre... :)


    Sonst noch einen angenehmen Tag.

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Guten Abend.

    Ich bin auf der Suche nach Informationen über über den Bruder meines Opas. Ich habe vom Volksbund die Erkennungsmarke erhalten. Die WaSt hat keine Auskünfte. Anhand der Division konnte ich schon einen großteil seines Marsches nachvollziehen. Jedoch nur bis Russland. Ich habe auch schon Gefechtskarten mit der 5. Gebirgsdiv. Vor Leningrad. Mir fehlen die letzten monate als das regiment vor Leningrad kämpfte. Ich weiß nur dass er am 21.06.42 in mestelewo in einem lazarett verstarb. Gibt es eventuell hinweise darauf was da geschah? Partisanenanschlag auf einen Zug?


    Hier die Angaben der Marke:

    Nr 264

    6./Gb.Jg.R.100

    Ludwig Fesl


    Vom volksbund notiert:

    61 Puschkin

    Wo befand sich diese Grabanlage. Gibt es dazu Fotos?


    Ich danke ihnen schon im vorraus für ihre Mühen


    Christian Hauer

  • Hallo Christian,


    herzlich willkommen hier im Forum !


    Zuerst einmal hat die Erkennungsmarke nicht unbedingt etwas mit der

    Truppenzugehörigkeit des Gesuchten zum Zeitpunkt seines Todes zu tun.

    Es kann nur darauf geschlossen werden, dass er zum Zeitpunkt der Ausgabe

    der Erkennungsmarke Angehöriger der 6./Gebirgsjäger-Regiment 100 war.


    Darüber hinaus wird Deine Suche nicht gerade erleichtert, denn vor Leningrad

    wurde das Regiment aufgeteilt und größtenteils bataillonsweise eingesetzt.

    Sollte der Gesuchte zu diesem Zeitpunkt(noch) in der 6. Kompanie gewesen

    sein, wäre das II.Bataillon maßgebend.

    Ich weiß nicht, ob Dir das folgende Buch bekannt ist:

    UNGER; Landsknecht . . .

    Bei Interesse könnte ich Dir die relevanten (20) Seiten zumailen (weil zu groß) !


    Gruß

    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo Rudolf,


    Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe das Buch schon gesehen.

    Wenn es dir keine Umstände macht, wäre ich an den Seiten sehr interessiert.


    Gibt es über das Lazarett bzw. Friedhof Informationen oder Bilder? Ich habe welche entdeckt, sie stammen jedoch von der Blauen Division.


    Ich danke dir nochmals für deine Mühen


    Gruß

    Christian