1. Kompanie 5. SS-Pz.Abt.

  • Hallo Gemeinde!
    Hat jemand eine Ahnung wo sich diese Einheit vor 65 Jahren befand? Opa Reinhold wurde am 24.12.1942 durch Granatsplitter verwundet. Am 25.12. wurde er in das Armee-Feldlazarett 4/562 Naltschitz gebracht. Abgang 30.12.1942 und zur Krankensammelstelle Pjatigorsk verlegt. Wo befinden sich letztgenannte Ortschaften? Am 20.01.43 erreichte er mit einem Lazarettzug (Nr. 2108) übrigens Zeitz. Nur der Vollständigkeit halber.
    Danke und LG
    Matthias

  • Hallo & guten Abend Matthias,


    1. Kp. 5. SS-Pz.Abtl. ???
    -> innerhalb der Pz.Div wurden die Pz.Abtl. mit röm. Ziffer versehen (wie Btle.) !!!


    SS-Pz.Rgt. 5
    SS-Pz.Jg.Abt. 5
    SS-Pz.Aufkl.Abt. 5


    MfG - Uwe


    Edit:
    SS-Pz.Abt. "Wiking", Sommer 1943 auf 2 Abt. verstärkt und eine StuGeschAbt. neu gebildet. Am 22.10.1943 nach Durchnummerierung der Div.en der Waffen-SS unterstand das Pz.Rgt. "Wiking" der 5. SS-Pz.Div. "Wiking".
    Edit 2:
    Dezember 1942 als SS-Div. "Wiking" bei III. AK, 1. Pz.Armee, HGr. "A", Kaukasus.
    Edit 3:
    Naltschik, Respublika Karbadino-Balkaria (Kaukasien),
    Breite: 43° 29' N
    Länge: 43° 36' O
    Pjatigorsk, Stawropol
    Breite: 44° 01' N
    Länge: 43° 03' O

    Edited 5 times, last by UHF51 ().

  • Quote

    Original von UHF51
    1. Kp. 5. SS-Pz.Abtl. ???
    -> innerhalb der Pz.Div wurden die Pz.Abtl. mit röm. Ziffer versehen (wie Btle.) !!!


    Zum genannten Zeitpunkt war die Wiking noch ein PzGrenDiv. Diese hatte daher nur eine PzAbt und kein PzRgt. Abteilungen haben nur römische Ziffern wenn sie sich gliederungsmäßig in einem Rgt befinden. Daher ist es schon richtig: 1./PzAbt. 5

    Suche alles zu Esten in Polizei, Wehrmacht & Waffen-SS

  • Danke Ihr Zwei!
    In der WASt-Auskunft aus dem Jahre 1963 steht in der Tat "Naltschitz". Die Einheit ist wörtlich als 1. Kompanie SS-Panzerabteilung 5 bezeichnet und die EKM lautete auf "-2519- 1./SS-Pz.Abt. 5".
    LG
    Matthias

  • SS-Panzer-Abteilung (Wiking)
    Stab: Fp. 08 158
    Frühjahr 1942 = Stab mit Stabs-Kp. u. Werkst.Zug Pz.Abtl./SS-Div. "Reich"
    dann Stab m. Stabs-Kp. Pz.Abtl./SS-Div. "Wiking"
    Herbst 1942 = Stab m. Stabs-Kp. Pz.Abtl./ SS-Pz.Gren.Div. "Wiking"
    Frühjahr 1943 = Stab I m. Stabs-Kp. SS-Pz.Rgt 5/ "Wiking"
    Februar 1944 = Stab I u. Stabs-Kp. Pz.Rgt. 5/ 5. SS-Div.


    1. Kompanie: Fp. 09 274
    Frühjahr 1942 = 1. Kp. Pz.Abtl./SS-Div. "Reich"
    dann 1. Kp. Pz.Abtl./SS-Div. "Wiking"
    Herbst 1942 = 1. Kp. Pz.Abtl./SS-Pz.Gren.Div. "Wiking"
    Frühjahr 1943 = 1. Kp. Pz.Rgt. 5/ "Wiking"
    Februar 1944 = 1. Kp. Pz.Rgt. 5/ 5. SS-Div.


    2. Kompanie: Fp. 10 927 (sonst wie vor)
    3. Kompanie: Fp. 11 031 (sonst wie vor)


    MfG - Uwe


    Edit:
    Eigenartigerweise gibt es in der FpÜ schon im Herbst 1940 ein Regiments-Stab SS-Art.Rgt. 5 (Fp.Nr. 20 060) sowie vier Abteilungen und einer Messbatterie bei der SS-Division "Germania".
    NB: Interessant wäre es, wenn man das Datum bei Übernahme der Erkennungsmarke, sprich Eintritt in diese Einheit, erfahren würde.

    Edited once, last by UHF51 ().

  • Nach über 65 Jahren erinnert sich der Träger der EKM an solche Details nicht mehr. Er trat allerdings am 25.08.1941 mit 18 in die LSAH ein (eingetreten worden?). Irgendwo im Forum sollten da noch Fotos sein. Eines zeigt ihn im Sommer 41 an einem Metallgeländer mit dem Schriftzug der LS. Auf der Rückseite des Fotos steht: "Immer nur lächeln, auch wenn es manchmal anders kommt als man es sich wünscht." Den Sinn dieses Satzes konnte er mir auch nicht mehr erklären. Er war jedenfalls vor der "Wiking" bei der LSAH. Ein weiteres Foto zeigt ihn auf Posten vor der neuen Reichskanzlei.
    Diese Information dürfte allerdings wenig nützen wie ich befürchte.
    LG
    Matthias

  • Hallo,
    die ab dem 11.2.1942 auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken/Rhön aufgestellte SS-Pz. Abt. für die Division "Das Reich" wird mit Verfügung vom 18.4.1942 in SS-Panzer-Abteilung 5 umbenannt und der Division "Wiking" zugeordnet. Im Februar 1943 wird die Aufstellung einer II. Abteilung SS-Pz.Rgt. 5 befohlen, die SS-Pz.Abt. 5 wird in I./SS-Pz.Rgt. 5 umbenannt.


    In dem Buch "Europäische Freiwillige - Die 5.SS-PzDiv "Wiking" von Peter Strasser wird auf der S. 176 berichtet, dass die Angriffe der sowjetischen Truppen in Richtung Alagir - Naltschik am 9.12.1942 eingestellt wurden. Am 23.12.42 sollen die Truppen des III.Pz.Korps aus dem Raum Ardon - Alagir - Digora auf vorbereitete Verteidigungsstellungen im Abschnitt Elchotowo - Tschikola zurückgenommen worden sein, um dadurch die 5.SS-Division freizubekommen und der HGr.Don zuführen zu können! Über die 1./SS-Pz.Abt 5 gibt es hier aber keine Hinweise! Auch in dem Buch "Verweht sind die Spuren - Bilddokumentation 5.SS-Pz.Rgt Wiking" gibt es keinen Bericht über den Zeitraum Dezember 1942, die 1.Kompanie hatte aber bereits im September 1942 beim Angriff auf Malgobek große Ausfälle ( s.a. S.68 )


    Wie natürlich der Weg eines LAH-Angehörigen 1941 zu einer Panzer-Abteilung der Division "Reich", später "Wiking" aussah, kann ohne entsprechende Berichte nicht nachvollzogen werden; auch die LAH bildete zu dem Zeitpunkt der Aufstellung der Panzerabteilung "Reich" eine eigene Panzerabteilung.


    Aufstellungsbefehle des SS-Führungshauptamtes, SS-Führungshauptamt FHA, OrgAbt Ia/II, TgbNr. 550/42 v. 1.2.1942 Befehl zur Aufstellung der Panzer-Abteilung LSSAH,
    OrgAbt Ia/II, TgbNr.830/42 v. 11 (? 15) .2.1942 Befehl zur Aufstellung der Panzer-Abteilung “Das Reich”,
    OrgAbt Ia/II, TgbNr. ?/42 v. ?, Befehl zur Aufstellung der Panzer-Abteilung Wiking und zuletzt
    OrgAbt Ia/II, TgbNr. 3040/42 v. 8.4.1942 (?), Befehl zur Aufstellung SS-PzAbt für die SS-Div.”Totenkopf”


    Am 8.4.1942 befahl das SS-FHA die Aufstellung einer “3.SS-Panzer-Abteilung” und ordnete gleichzeitig an: “ ... Die mit Verfügung SS-FHA ... vom 11.2.1942 aufgestellte SS-Panzer-Abteilung für die SS-Division “Reich” führt die Bezeichnung “SS-Panzer-Abteilung 5” und gehört nunmehr zur SS-Division “Wiking”.
    Die mit heutigem Befehl aufgestellte 3.SS-Panzer-Abteilung gehört zur SS-Division “Reich” und wird mit dem Aufstellungsdatum (Anm.: 20.4.42) dieser unterstellt. Sie führt die Bezeichnung “SS-Panzer-Abtei-lung 2”. ...”


    So kam es, daß die für die SS-Totenkopf-Division (Befehl v. 20.5.42) mit Wirkung vom 1.6.1942 aufzustellende Panzer-Abteilung zunächst die Bezeichnung “SS-Panzer-Abteilung 4” führt.


    Wegen der "eigenartigen" Nennung eines SS-AR 5 im Herbst 1940: die Division "Germania", später "Wiking" war die fünfte Division der Waffen-SS, daher die Nummerierung des AR mit der Nr. 5, interessant ist es aber schon, da alle anderen Einheiten zunächst nur die Namensbezeichnung "Germania" erhalten haben sollen. (Tessin/Kannapin, Feldpostübersicht W-SS und Ordnungspolizei)


    Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Vielen Dank. lieber Roland P!
    Reinhold wollte unbedingt zu den Panzern, wie er erzählte. Bei der LAH hat er noch den Führerschein in Berlin gemacht. In seinen Berichten sprach er nur von der Wiking, obgleich er ab 44 Kp.Fhr. bei der HJ war. So ist das mit Zeitzeugen. An Weihnachten besuche ich ihn wieder. Vielleicht kann er ein paar Fragen, die sich sich mir stellen, beantworten. Das meiste dürfte er verdrängt haben. Die Alpträume sind geblieben.
    LG
    Matthias