Waffenfarbe der Wehrmacht - Welchen Ursprung haben Waffenfarben

  • ohne Betreff (Id 9032)


    Kai G.
    Freitag, 18. Juni 2004, 16:58:17 Uhr


    Hallo,
    Ich bin per Suchfunktion auf den Thread gestoßen, in dem versucht wurde
    die Herkunft der Waffenfarbe der Panzerwaffe zu ermitteln.


    Mich interessiert sehr, welchen Ursprung Waffenfarben haben, der Einfachheit halber aber
    "nur" die, die im deutschen Heer (Bw) verwendet werden. Leider hat man ja die
    Lw und Marine ihrer Waffenfarben beraubt


    Freue mich schon auf eure Antworten!



    Jörg Wurdack
    Freitag, 18. Juni 2004, 18:04:03 Uhr


    Ich zitiere:
    "Die Unterscheidung der Waffengattungen des deutschen Heeres mit Farben hat
    keine ehrwürdige Tradition, sie ist mehrheitlich durch Zufall entstanden."
    (Stein, Hans-Peter: Symbole und Zeremoniell in deutschen Streitkräften vom 18. bis zum 20. Jahrhundert.
    (= Entwicklung deutscher militärischer Traditionen, Bd. 3). Herford 1984, S. 120 f.)


    Nehmen wir als Beispiele mal ein paar Farben:
    -Heute haben alle Teile der Infanterie grün, früher trug die Infanterie weiß, nur die Jäger und später die Schützen grün.
    -Heute Aufklärer goldgelb - war vor 1918 Farbe der Feldartillerie.
    -Heute Heeresflieger hellgrau - war bis in die Reichswehrzeiten Farbe der Verkehrstruppen.


    Die einzigen Farben die sich seit ihrer zufälligen Festlegung Anfang des 19. Jahrhunderts bis heute gehalten haben sind:


    -schwarz für die Pioniere
    -Blau für Nachschub (früher für den Train).



    Kai G.
    Freitag, 18. Juni 2004, 19:41:32

    Quote

    Ich zitiere:
    "Die Unterscheidung der Waffengattungen des deutschen Heeres mit Farben hat
    keine ehrwürdige Tradition, sie ist mehrheitlich durch Zufall entstanden."
    (Stein, Hans-Peter: Symbole und Zeremoniell in deutschen Streitkräften vom 18. bis zum 20. Jahrhundert.
    (= Entwicklung deutscher militärischer Traditionen, Bd. 3). Herford 1984, S. 120 f.)


    Ich muss sagen, dass ich diesen Umstand irgendwie enttäuschend, wenn auch nicht überraschend finde.


    Danke sehr für die Antwort.



    Chris
    Samstag, 19. Juni 2004, 22:01:40 Uhr


    Hi!


    jörg: Anders sieht das aber bei den Litzen aus, oder nicht!? Das die Panzerleute Rosa Litzen
    haben, hat doch etwas mit der früheren Kavallerie zu tun! Oder liege ich da jetzt falsch?
    Hatten doch mal das Thema im Forum.
    Mfg
    Chris


    Jörg Wurdack
    Samstag, 19. Juni 2004, 22:25:31 Uhr


    Die Farbe der Litzen ist doch die Waffenfarbe!
    Das Thema Rosa bei der Panzertruppe hatten wir schon mal, ich sehe keinen Grund
    meine damalige, wohl begründete Meinung zu ändern: Das Rosa kommt NICHT von der Kavallerie,
    sondern war ganz einfach noch nicht vergeben.


    Siehe dazu den damaligen Beitrag:


    http://www.forum-der-wehrmacht.de/thread.php?threadid=3882



    Chris
    Sonntag, 20. Juni 2004, 11:18:46 Uhr


    Hi!


    jörg: Genau den Beitrag meinte ich! Danke fürs Suchen!;


    Wieso erzählt einem dann jeder Panzerfahrer, das die Rosa Farbe von der Kavallerie kommt?
    Verletzter Stolz, weil man sich über sie Lustig macht?


    Mfg
    Chris



    Jörg Wurdack
    Sonntag, 20. Juni 2004, 13:56:12 Uhr


    Das ist eine der vielen Legenden, die seit Generationen in den Streitkräften mitgeschleppt werden,
    ohne das sich wirklich mal jemand damit beschäftigt hat.


    Es macht sich ja auch niemand die Mühe, mal den guten alten "Transfeldt" zu lesen
    (Wort und Brauch im deutschen Heer), wo eine ganze Menge - aber nicht alle - dieser Dinge erklärt werden.


    Genauso wie die Feldjäger der Bundeswehr ihre Tradition ausschließlich vom preußischen Reitenden
    Feldjägerkorps herleiten - obwohl da nur minimale Berührungspunkte bestehen.

  • Hallo,


    auch wenn die Waffenfarben "mehrheitlich durch Zufall" entstanden seien, so sind sie doch auf jeden Fall festgelegt worden. Weiß jemand, wann und durch wen genau zuerst? Und sind wirklich die meisten arbiträr zugeordnet worden? Denn z.B. Grün für Jäger macht ja auch noch Sinn. Desweiteren: Welche Farben haben sich denn zwischen 1918 und 1935 geändert und warum? Und wer war in den 30ern maßgeblich bestimmend?


    Vielen Dank! Hoffe auf eine interessante Diskussion.

    Gruß

  • Hallo Erich,


    Zu den Waffenfarben:
    Hettler, Eberhard:" Uniformen der deutschen Wehrmacht" Originalausgabe 1939, Neuauflage 1998, entstanden mit Unterstützung/Beratung/Korrektur durch OKH, OKM, OKL.
    Dort, S. 10 und 11, Fußnote 1):


    Bis 1916 unterschieden sich die Waffengattungen und Truppenteile des deutschen Heeres durch den Schnitt der Uniformen und verschiedenfarbige und verschiedenartige Kragen, Aufschläge, Schulterklappen, Epauletten. Zu der 1916 eingeführten Feldbluse wurden "Waffenfarben" für die Schulterklappen eingeführt.........
    Erstmalig eingeführt, in Deutschland waren derartige Waffenfarben, insbesondere das Weiß der Infanterie, für die Truppenteile des im Jahre 1900 aufgestellten Ostasiatischen Expeditionskorps der deutschen Armee.


    Gruß Karl