Stockwinde/Wagenheber

  • Hallo,


    neben dem Pulverfass ist mir auch noch folgender Wagenheber/Stockwinde aufgefallen, zu der man allerdings kein unmittelbaren Zusammenhang mit der Wehrmacht herstellen kann. Ich bin mir aber sicher, dass es auch ein "Beutestück" aus den Resten des Kriegsmaterial ist. Vielleicht für den einen oder anderen interessant:



    Gruß



    Ulf

  • Hallo Dieter,


    Dass werde ich mal machen. Ich finde es vor allem bemerkenswert, dass auf der Kurbel HADEF steht.



    Gruß


    Ulf

  • Hallo,


    und Stockwinden werden bis heute noch fast unverändert hergestellt.


    schöne Grüße aus Südtirol


    Reinhard

    Files

    Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division

  • Hallo,



    ist es doch aber offenbar eine Winde von HADEF, die nur bei Bruno Mädler in Berlin montiert wurde, oder wie ist das zu verstehen?




    Gruß


    Ulf

  • Hallo Ulf,


    Quote

    oder wie ist das zu verstehen?


    HADEF = Hersteller


    Bruno Mädler = Händler/Vertrieb


    ;)

    Gruss Dieter

  • Moin Zusammen,
    sieht stark nach einer "Büffelwinde" aus. Die sind noch heute gerade bei uns Feuerwehren weit verbreitet.


    Gruß
    Marc-Oliver

    Suche alles über die 58. Infanterie-Division und das Artillerie-Regiment 158 sowie der Veterinärkompanie 158!

  • Hallo Marc-Oliver,


    überall wo schwere/grobe Lasten gering angehoben werden sollen ist
    die Zahnstangenwinde,auch Stockwinde das Hebezeug der Wahl.


    Ein Hydraulik-Hebezeug Büffel (Büffelwinde) ist nicht rein mechanisch
    sondern ein Hebezeug das mittels Hydraulik funktioniert.


    Das Hydraulik-Hebezeug Büffel hat gegenüber der Zahnstangenwinde
    den Vorteil das es schmäler baut

    Files

    • Hebezeuge.jpg

      (25.37 kB, downloaded 100 times, last: )

    Gruss Dieter

  • Hallo August Dieter,
    Danke für die Aufklärung, für mich war das immer ein- und dasselbe.


    Gruß
    Marc-Oliver

    Suche alles über die 58. Infanterie-Division und das Artillerie-Regiment 158 sowie der Veterinärkompanie 158!