Ordnungspolizei (Gendarmerie) Stalino 1942/43

  • guten tag,


    ich freue mich dieses forum gefunden zu haben.
    ich recherchiere seit längerem zum einsatz meines großvaters i. d. Z. 11/1942 - 5/1943 in Stalino / Starobelsk (Ukraine). er war hier abgeordnet als gendarmerie-hauptmannschaftsführer im bereich stalino, vor ort in starobelsk.
    nun suche ich alle verfügbaren informationen zu dieser zeit.
    was ist hier passiert (partisanenbekämpfung)?
    ich bitte um hinweise (z. b. Literatur) und kontakt.
    herzliche grüße aus berlin
    ticra

  • Hallo,
    die Frage nach den Gendarmerie-Hauptmannschaften ist nicht leicht zu beantworten, da der Bereich Ordnungspolizei erst in den letzten Jahren in der Literatur aufgearbeitet wird und die Gendarmerie nur einen kleineren Bereich davon darstellt.
    Allgemein ist aus Wolfgang Curilla, Die deutsche Ordnungspolizei und der Holocaust im Baltikum und in Weißrußland 1941 – 1944, Schönigh-Verlag, Paderborn, 2005, zu entnehmen:
    „ In den unendlichen Weiten des besetzten (russischen) Landes waren außerhalb der Städte als Ordnungspolizisten Gendarmen eingesetzt, die in Gendarmerie-Posten stationiert waren. Befehlsmäßig war der (Befehls-) Weg über den Befehlshaber der Ordnungspolizei BdO, den Kommandeur der Ordnungspolizei KdO, den Kommandeur der Gendarmerie KdGend zu den Gendarmerie-Gebietsführern gegeben, denen die Gendarmerie-Posten in ihrem Gebiet unterstanden. Vielfach handelte es sich bei den Gendarmen um ältere Polizeireservisten. Die jeweiligen Gendarmerie-Postenführer gehörten zwar in der Regel unteren (Dienst-) Rängen an, hatten aber gleichwohl wegen der Entfernung zu ihren Vorgesetzten eine relativ große Entscheidungsfreiheit. … Den deutschen Gendarmen waren zahlenmäßig weit größere einheimische Hilfspolizisten oder Schutzmannschaften untergeordnet. …“ (S. 349)


    „ … Die Gendarmerie unterstand ebenfalls dem Kommandeur der Ordnungspolizei. In der südlichen Sowjetunion betrug am 25.11.1942 die Stärke der deutschen Gendarmerie im Bereich des jeweiligen KdO … Stalino 563 Mann. … (S. 814)


    Einzelheiten zum Einsatz der Gendarmerie in Russland-Süd, speziell Stalino 1942/43, sind m i r nicht bekannt, dass Buch von Curilla behandelt das Baltikum und Weißruthenien sehr intensiv, Russland-Süd leider nur oberflächlich. Noch allgemein zur Gendarmerie:
    Die Gendarmerie stellte 1933- 45 die Polizei auf dem Lande und in den Orten mit weniger als 2 000 Einwohnern.
    Sie gliederte sich in Gendarmerie-Posten mit wenigen Männern und Gendarmerie-Einzelposten, den typischen Dorfpolizisten.
    Auch im auswärtigen Einsatz (Kriegseinsatz) erfolgte die Verwendung der Gendarmerie in kleinen Kommandos und Posten auf dem Lande. Teilweise waren sie sogenannten Gendarmerie-Hauptmannschaften zugeteilt. Bei einigen HSSPF bestanden Gendarmerie-Einsatz-Kommandos.
    Von dieser “Gendarmerie des Einzeldienstes” ist die ebenfalls zur Gendarmerie zählende “Motorisierte Gendarmerie” zu unterscheiden, bei der es sich um kasernierte Einheiten handelte. Der Aufbau der mot.Gend. begann durch Erlaß des RFSS u.ChdDtPol,O-Kdo. O (5) 1, Nr. 46/37 am 30.6.1937.


    Aufgestellt werden sollten 42 kleine Einheiten (Gendarmerie-Bereitschaften), davon 10 einzelne Gend.-Züge (mit ) mit 1 Offz. und 36 Mann; 18 kleine Gend.Kompanien (mot) aus je 2 Zügen zu 1/36, 12 Gend.Kompanien (mot) zu 3 Zügen und 2 Gend.Abt zu 4 Zügen.
    Diese wurden an den Knotenpunkten des Reichsstraßen und Reichsautobahnen stationiert, denn ihre Hauptaufgabe war die Überwachung des Verkehrs auf den Landstraßen und Reichsautobahnen.


    Im Laufe des Krieges wurde auch die mot.Gend.ständig ausgebaut und gelangte in allen Kriegs- und besetzten Gebieten zum Einsatz.
    (Dr. Werner Regenberg, Panzerfahrzeuge der OrPo 36 – 45, S. 179)


    Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo und herzlich willkommen im FdW ticra!


    SS-Polizeiführer Stalino:
    Seit 14.04.1942 mit einem 479 Köpfe starken Gendarmerie-Einsatz-Kommando und den SS-Pol.Standortführer Makejewka [Fp. 06 144] und Mariupol [Fp. 05 928]; Oktober 1943 wegen Rückzugs verwendungsfrei; Gendarmerie geschlossen nach Verona; Stab Januar 1944 aufgelöst. Fp. 15 878; Heimatstandort Magdeburg; Abwicklung BdO Hannover.


    MfG - Uwe

    Edited once, last by UHF51 ().

  • lieber uwe, lieber roland,
    danke für eure schnellen und informationsreichen antworten.
    nun habe ich einen weiteren überblick über die struktur gefunden, in der der einsatz meines großvaters stattfand.
    und es bestätigt sich nocheinmal, das es immer noch kaum zugängliche informationen zu diesem bereich gibt. der einsatz war unter geheimhaltung geschehen.
    biosher habe ich die gängigen archive befragt und hoffe noch, das sich weitere quellen auftun.
    vielelicht bekomme ich ja noch ander, überraschende antworten.
    erstmal herzlche grüße aus berlin
    tilmann

  • Hallo,
    das die Polizei von Stalino nach Norditalien verlegt wurde kann ich insoweit bestaetigen, da auch mein Vater einst in Stalino war, dann nach Norditalien versetzt wurde. Am 28.2.45 wurde er dann in Deutsch-Eylau in Ospreussen gefangen genommen.

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • uebrigens, im "Vermisstenforum", leider habe ich keinen Link, gibt es dazu im Bereich Feldpostnummern einen weiterfuehrenden Bereich.

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • Hallo,


    gemäß Erlass vom 14.04.1942 ist Oberstltn. d.Gend. HAHNZOG, Kommandeur der Gendarmerie im Distrikt Lublin, am 27.04.1942 zur Verwendung als Kommandeur der Gendarmerie beim Höheren SS- und Polizeiführer - Kommandeur der Ordnungspolizei in Stalino zum Aufstellungsort des Einsatzkommandos Stalino, Magdeburg, in Marsch gesetzt worden.
    (Quelle: Regiments-Befehl Nr. 19 des Pol.Regt. Lublin vom 07.05.1942)


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • werte schreiber in diesem post. nach einer längeren unterbrechung bin ich nun wieder zur recherche zurückgekehrt.. ich lese zur zeit die dokumentation:

    "Verfolgung und Ermordung europäischer Juden - Band 8: Sowjetunion mit annektierten Gebieten II". Hier wurden dokumente der geschehnisse in der ukraine zusammengestellt. speziell zu den orten stalino oder starobelsk finde ich nicht. trotzdem sehr aufschlussreich. hat hier jemand quellen auftun können, die hier weiterführen? beste grüße tilmann

  • hat hier jemand quellen auftun können, die hier weiterführen?

    Hallo Tilman,


    versuche mal nach "Döring Stalino" zu googeln, vll. findest du dort noch Informationen, die für dich interessant sein können.

    Gruß Viktor

  • speziell zu den orten stalino oder starobelsk finde ich nicht. trotzdem sehr aufschlussreich. hat hier jemand quellen auftun können, die hier weiterführen?


    Hallo,


    in der Datenbank der Universität Amsterdam sind bisher drei Verfahren vor West- u. Ostdeutschen Gerichten gegen Tatbeteiligte aus der Einsatzgruppe EK 6, der Geheimen Feldpolizei Gruppe 721 und weiteren Polizeieinheiten (darunter auch ein so bezeichnetes "Polizei Gendarmerie Einsatzkommando Stalino") verzeichnet. Die Verfahrensnummern lauten 606, 1025 u. 1136 - zu finden hier:

    https://www.expostfacto.nl/junsv/brd/tato03.html und https://www.expostfacto.nl/junsv/ddr/ddrtato01.html


    Die Urteile können im Format pdf. gebührenpflichtig bei dem von der Uni Amsterdam mit der Abwicklung beauftragten Recherchedienst bestellt werden. Zur Geheimen Feldpolizei Gruppe 721 hier noch der Link ins Lexikon: http://www.lexikon-der-wehrmac…n/Ordnungstruppen/GFP.htm


    Gruß, J.H.


    P.S.: Könntest Du bitte in Deinen zukünftigen Forumsbeiträgen die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen, wie es hier im Forum üblich und gewünscht ist? Das lesen Deiner Beiträge ist sonst etwas mühsam.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Tilman,


    versuche mal nach "Döring Stalino" zu googeln, vll. findest du dort noch Informationen, die für dich interessant sein können.

    Hallo Viktor7, ich danke dir. Ich habe geschaut. Leider nichts Neues.


    Grüße...

  • Hallo Johann Heinrich,

    danke für die links.hast du Einblick in diese Dokumente aus Amsterdam? Kennst du die Stelle, in denen das "Polizei Gendarmerie Einsatzkommando Stalino" erwähnt sind?. Ich frage, weil die PDFs sind teuer. Es müsste sich lohnen. Der Hinweis auf den Eintrag im Lexikon war sehr hilfreich. beste Grüße aus Berlin, Tilmann

  • Hallo, schön, dass wieder weitere Infos aufkommen. Vor Jahren könnte man bei Google wenn man Gendarmerie Stalino gegoogelt hat Urteile der DDR-Justiz einsehen, die mit Freiheitsstrafen endeten. Es waren aber keine tiefen Erkenntnisse abschöpfbar. Ob diese Urteile noch bei Google auffindbar sind weiß ich nicht. Gruß

    Andreas

    PS: Da ich z.Zt. In China bin ist mir die Nutzung von Google nicht möglich, ist hier gesperrt/blockiert, ebenso wie YouTube, WhatsApp, usw

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • ... hast du Einblick in diese Dokumente aus Amsterdam? Kennst du die Stelle, in denen das "Polizei Gendarmerie Einsatzkommando Stalino" erwähnt sind?. Ich frage, weil die PDFs sind teuer. Es müsste sich lohnen.


    Hallo,


    Einblick in diese Verfahrensakten habe ich nicht - und ob das Angebot der Uni Amsterdam zu teuer ist, bleibt wohl Ansichtssache. Es hängt wohl auch davon ab, wie ernsthaft man nach Informationen sucht.


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Nun, die Urteile sind in der Reihe Justiz und NS-Verbrechen ja auch in Buchform veröffentlicht, die sollte jede grössere Universitäts- oder Staats- bzw. Landesbibliothek haben.

  • Nun, die Urteile sind in der Reihe Justiz und NS-Verbrechen ja auch in Buchform veröffentlicht, die sollte jede grössere Universitäts- oder Staats- bzw. Landesbibliothek haben.

    Ja? ich hatte mal gegoogelt, aber wurde nicht fündig. Ich probier es nochmal. Danke