Text entziffern - brauche Hilfe

  • Wer kann hier was lesen? Ist überhaupt was erkennbar vom Text? Vielen Dank im voraus.
    Krassi.


    Überschrift geändert; kkn

    Files

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland! H. von Fallersleben (1841). Nationalhymne der BRD.

  • Hallo,


    das sind meines Erachtens kyrillische Wörter, aber ... :rolleyes:

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo,


    das scheint wirklich so zu sein - wegen des bei "1913" angehängten "r" (für: Jahr) , was im Polnischen (rok) wie im Russischen gehandhabt wird. Aber ... .


    Gruß,


    Joseph

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)

  • Hallo Krassi,


    hast Du vielleicht ein paar mehr Informationen zu dem Text ? Gibt es weitere Beispiele des gleichen "Schreibers" ? Eventuell läßt sich aus dem Zusammenhang mehr erkennen.


    Joseph: das russische Wort für "Jahr" heißt "god" und dementsprechend steht hinter einer Jahreszahl immer ein kleines kyrillisches "g".
    http://de.bab.la/woerterbuch/deutsch-russisch/jahr


    Ob der Text kyrillisch ist, wage ich so auch nicht zu beurteilen...


    Herzliche Grüße Jürgen

    Suche alles zum Bau-Pionier-Bataillon 119 ab 11/1943

  • Hallo zusammen,


    also kyrillisch ist es definitiv nicht. Sieht sehr nach Sütterlin aus, wobei es dann keinen Sinn ergibt. Kann es was skandinavisches sein?


    Es kann genauso ein lateinisches Spruch sein... kann die Kürzel unten links Pr. Sgm. (evtl. Preußisch Sigmaringen) bedeuten? Gab es dort eine Hochschule mit den Burschenschaften?

    Gruß Viktor

    Edited once, last by Viktor7 ().

  • hallo
    fuer skandinavisch halte ich es nicht das die typischen Buchstaben å æ etc fehlen, selbst wenn man norwegisch in Betracht ziehen wuerde fehlen die typischen Doppelungen.


    my 2cents


    mfg
    Haiko

    Suche alles zur Pz.Abw.Abt 2 (1934-1940), Pz.jäg.Abt 2 (1940-1942), Pz.jäg.Abt 12 (1941-1943), Pz.jäg.Abt 302 (1942-1944), Pz.jäg.Abt 1302 (1943-1945) , Pz.jäg.Abt 1337 (1944-1945)

  • Quote

    Original von Viktor7
    Hallo zusammen,


    also kyrillisch ist es definitiv nicht. Sieht sehr nach Sütterlin aus, wobei es dann keinen Sinn ergibt. Kann es was skandinavisches sein?


    Es kann genauso ein lateinisches Spruch sein... kann die Kürzel unten links Pr. Sgm. (evtl. Preußisch Sigmaringen) bedeuten? Gab es dort eine Hochschule mit den Burschenschaften?


    Hallo zusammen,
    ich sehe es definitiv als kyrillisch. Allein schon "g" nach den Jahreszahlen läßt schon kaum eine andere Deutung zu. Ganz klar auch andere kyrillische Buchstaben wie "sch" und "m(unser t)". Komplett lesen kann ich es trotzdem nicht.
    Gruß vom KWER

    Ehre die Toten

  • Hallo zusammen.
    Ich danke Euch für die zahlreichen Hinweise.
    Um Sie nicht zu beeinflussen, habe ich nicht erwähnt dass das Text aus Bulgarien stamm. Ich, als gebürtiger bulgare, habe zweifel gehabt ob das überhaupt Kyrillische Buchstaben sind. Dieses Text ist auf die Rückseite eines Bildes aus die Zeit das Balkankrieg (1912-1913). Damal wurde sehr viel Deutsch in Bulgarien gesprochen und ich war nicht sicher ob das Deutsch oder Bulgarisch ist.
    Ich versuche es zu klären wer ist diese Offizier (Kapitän). Habe gehofft Hinweise zu finden über den Text. Leider kann ich den Text immer noch nicht lesen. Es ist alles sehr schwer. :(
    Noch einmal danke ich Euch für Ihre Bemühungen!
    Krassi.

    Files

    • 112.jpg

      (118.24 kB, downloaded 168 times, last: )

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland! H. von Fallersleben (1841). Nationalhymne der BRD.

    Edited once, last by Krassi ().

  • Also ich kann da auch kein skandinavisch sehen.
    Aber ich kann da so oder so nichts erkennen, ist ziemlich schön verschnörkelt geschrien.
    Für Skandinavisch fehlen da jegliche ö ä ü oder norwegische vokale etc.

  • Guten Tag,


    ich darf euch die Spammasche des Herrn "armando" vorstellen?


    Sich einfach ohne Wissen zum Thema in einen Thread einklinken, und schön hinter einem Bezugswort einen Link "verstecken" der Werbung ist.


    Sein erster Post war dieser hier:


    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=340442#post340442


    schaut mal wie geschickt im
    Zitat von Jahrgang 39 die Werbebotschaft eingearbeitet ist...Bert hat in seinem Post dort nie etwas verlinkt.


    Geile Sache...


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!