Malmedy Massaker / Malmedy-Prozess

  • Guten Abend!


    Ich bin noch recht neu hier und beschäftige mich viel mit dem Thema Waffen-SS.
    Da hier im Forum oft angeregte Diskussionen geführt werden, öffne ich mal dieses Thema.


    Mein Großvater, verstorben letztes Jahr im Mai, hat mir zahlreiche Unterlagen, Dokumente und Dinge aus seinem persönlichen Besitz vererbt. Sein ganzes Leben war vom Krieg geprägt und hat ihn nie losgelassen. Seine Erzählungen werde ich nie vergessen...


    Mit folgender Thematik setze ich mich gerade auseinander:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Malmedy-Massaker
    http://de.wikipedia.org/wiki/Malmedy-Prozess


    Mein Großvater selbst war Unterscharführer der LAH; In diesem Zeitraum der Ardennenoffensive in der Kampfgruppe Peiper. Zum Zeitpunkt der geschichtlich, festgehaltenen Geschehnisse war er jedoch nicht dabei, da er eine Woche zuvor durch eine Granate am Rücken verwundet wurde.


    Der 1946 folgende Dachauer Prozess wurde sehr kritisch begutachtet.


    Nun mein Anliegen:
    ---> Wer hat nähere Informationen zu dem Tathergang am 17.12.1944 und dem Verlauf im Dachauer-Prozess?
    ---> Gibt es eventuell ein Buch darüber?
    ---> Wie ist eure Meinung dazu... War es nur ein Kriegsverbrechen der deutschen Soldaten im Dezember 1944; Oder war der angeblich ungerechte Prozess im Jahr 1946 auch ein "Kriegsverbrechen" (vorsichtig ausgedrückt)?


    Über eure Meinungen und Anregungen würde ich mich freuen.


    Anbei einige Original-Abzüge aus dem Nachlass meines Großvaters
    zum Thema " Malmedy-Massaker / Malmedy-Prozess ".


    Da nur 5 Anhänge möglich sind, folgen 4 im Anschluss.


    LG Karsten

  • Hallo Udorudi!
    8o
    ... Das habe ich noch gar nicht probiert und gesehen. Ich werde mir das Thema erst mal durchlesen. Eventuell kann man Dieses dann ja wieder schliessen.
    Danke für den Hinweis.


    Hier noch die restlichen Dokumente zum Malmedyprozess.
    Seite 1 von 6 ist im ersten Teil meiner Ausführungen bereits gepostet.


    LG Karsten

  • So...

    Was passierte in Malmedy?


    Da in diesem Beitrag bereits sehr viel gesagt und erläutert wurde, kann dieses Thema geschlossen werden.


    Ich hätte vorher mal richtig suchen sollen... :)


    Danke an Udorudi für den Hinweis.
    Greetz Karsten

  • Hallo erstmal!
    Da du hier an anderer stelle fündig geworden bist gehe ich nicht groß auf das Thema ein.
    Soviel aber:
    Alle Todesurteile bzw Haftstrafen wurden nach Jahren "zurückgenommen" alle Angeklagten wurden Freigelassen.


    In der Haft vor dem Prozess soll es zu Folter gekommen sein ein Häftling hat sich aufgehängt.
    In den USA wurde über den Prozess berichtet ein Soldat (war in Gefangenschaft bei Peiper) hat das gesehen sich in ein Flugzeug gesetzt und ausgesagt.
    Er hat von anständigen Soldaten berichtet die US-Soldaten seien korrekt behandelt worden. Er könnte sich nicht vorstellen das Pieper und seine Leute Kriegsverbrechen begangen hätten, es seien höchst anständige Soldaten gewesen.


    Empfehlen kann ich dir ein Video über die ganze Geschichte:


    Übern galgen wächst kein gras



    Mfg
    Peppy77

  • Hallo an alle,
    hallo Karsten,
    habe zufällig die Originale dieses Prozesses gefunden, ob’s einen direkteren Link gibt, habe ich noch nicht herausgefunden!
    Das Ganze ging wohl um einiges mehr, als nur die Kreuzung südöstlich von Malmedy!
    http://www.uni-marburg.de/icwc/
    auf der Startseite rechts ziemlich oben „Bereichssuche“ anklicken
    dann USA (Dachau)
    dann „find by name“
    als Name: „Trettin“ eingeben
    dann rechts die „000-006-0024“ anklicken
    ist eine PDF von 324 MB!!!


    Grüße
    Toni

  • Hallo Peppy77,


    könnte es sein, dass es sich dabei um


    Georg Kotzur

    gehandelt hat.


    Ich habe in meinen Malmedy Akten nur einen handschriftlichen, kurzen Hinweis, dass derselbe im Jahre 1948 verstorben ist und auf dem Gefängnisfriedhof bestattet wurde.


    Dazu den Hinweis, dass er die damaligen Vernehmungsmethoden in der Malmedy-Haft nicht überstanden hat?!


    Ein Foto seines Grabes liegt auch dabei, aber das dürfte es meines Wissens nicht mehr geben.


    Grüsse


    Dieter

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."

  • Moien,
    siehe auch "Das Massaker von Malmedy" Täter, Opfer, Forschungsperspektiven, Peter M.Quadflieg ISBN9783832292416, 2010
    h.

  • Guten Tag,


    darf ich zu diesem Thema noch eine Frage stellen, die mich derzeit beschäftigt:


    Ist bekannt, wie viele Deutsche (Angehörige der Waffen-SS oder der Wehrmacht) nur wenige Tage NACH dem Sachverhalt an jener Kreuzung im Zeitraum 21.12.1944 ums Leben kamen? Unter welchen Umständen starben sie? - Wurde im Bereich der Kreuzung schlicht gekämpft oder könnte es zu mutmaßlichen "Vergeltungstaten" gekommen sein?


    Vielen Dank für mögliche Hinweise,
    Nordmende

  • Guten Tag!


    Es gibt im Zeitschriftenhandel eine Zeitschrift "Schwerterträger". Das zur Zeit aktuelle Heft behandelt Hermann Prieß. Hier wird der Vorfall Malmedy, leicht verständlich ziemlich gut behandelt. In diesem Zusammenhang auch, wie schon erwähnt, der Amerikaner der unverzüglich nach Deutschland zurück flog.


    Gruß

    Gerhard

  • Hi Stuart,


    habe mir den Link angeschaut; hat eine alte Struktur

    beginnend mit ...lexikon-der-wehrmacht...

    Läuft nicht mehr unter der aktuellen Software;

    die Mods könnten es vll. richten.


    Grüße, Kordula

  • Hallo Kordula,


    na das wäre doch sehr nett, wenn das jemand wieder einstellen könnte, Gerade weil auch in diesem Faden darauf verwiesen wird.



    Vielen Dank! Auch an Gebirgsmarine für den Tipp.


    Gruß!

    Stuart

  • Kennst Du den Buch von Ralf Thiemann - "Der Malmedy Prozess" Ralf war Offizier in der Waffen-SS


    Grüss

    Georg