Deutsche Offiziere im OFLAG V B Biberach 1941

  • Hallo,


    Die auf den Bildern (Quelle: Archiv Biberach) im Oktober 1941 gezeigten deutschen Offiziere waren alle im Kriegsgefangenenlager OFLAG V B in Biberach/Riss für Britische Offiziere. Leider fehlen mir die Namen und Ränge/Einheiten dazu, bzw. sind meine Angaben nicht richtig.
    Leider ist die Qualität auch ziemlich schlecht, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.


    Bild 1: Könnte Hauptmann Gom(m)el bei einer Ansprache im Oktober 1941 zeigen. Er wurde 1941 von den Briten als Chief Security Officer und Adjutant des Kommandanten Eitner bezeichnet.


    Bild 2: Auch diese Bild wurde im Oktober 1941 aufgenommen und könnte die folgenden Herren zeigen:
    1. OFLAG V B Kommandant Oberstleutnant Eitner, war anschließend bis 1.8.1942 auch Kommandant im Stalag 361 Schaulen in Litauen
    2. Oberstleutnant Greiner
    3. Dr. med. Meringer, Wehrmachtoffizier und Lagerarzt im OFLAG V B und aus Wien
    4. Hauptmann Hafner vom District Headquarters Wehrkreis V Stuttgart


    Danke und Gruss


    Stefan.

  • Hallo,
    das habe ich offensichtlich etwas nicht ganz richtig gemacht. Ich versuche es noch einmal.


    Bild 1 habe ich angehängt, ich hoffe. Bild 2 ist zu gross, reiche ich nach


    Stefan.

  • Hallo,


    zumindest kann ich das sog. "Lager Lindele" bei Biberach bestätigen.
    Hierzu eine Fluchtgeschichte:


    http://www.schwaebische.de/reg…r-1941-_arid,5355719.html


    Auf dem Bild mit den 3 Offizieren sieht man im Hintergrund das Wirtschaftsgebäude, davor mit den hohen Fenstern den Mannschaftsspeisesaal
    und links die Mauern eines Unterkunftgebäudes (Flachbau mit Dachpappedach).


    Hier noch einige Erkenntnisse dazu ( Nicht alle Themen sind abrufbar!).


    http://www.weberberg.de/infoport/lindele.html


    Gruß Karl


    Edit: Nachtrag

  • Hallo Karl,


    danke für die Informationen. Dazu muss ich mich nun outen, der Typ im Kabelgraben bin ich. Die Erkenntnisse beziehen sich fast ausschließlich auf die Zeit nach Oktober 1941, als dann im Jahr 1942 die Internierten aus Guernsey im Lager waren. Nach meinen Erkenntnissen wurde viele der Offiziere "ausgetauscht" - wohl als Folge des Massenausbruch von den Briten im September 1941.
    Das ehemalige Wirtschaftsgebäude ist das einzige aus dieser Zeit, was noch in renovierter Form steht (Nr. 24), nur der Uhrturm fehlt. Heute ist das damalige Lager ein Trainingszentrum für die Bereitschaftspolizei.


    Stefan.

  • ... 3. Dr. med. Meringer, Wehrmachtoffizier und Lagerarzt im OFLAG V B und aus Wien ...


    Hallo,


    anbei ein paar Daten zum Stabsarzt Dr.med. Johannes Meringer zur Ergänzung.

    Quelle: Gräberdatenbank Volksbund u. Völkischer Beobachter, Ausg. Wien Nr. 218 vom 5.August 1944, Seite 7


    Gruß, J.H.


    Nachname: Meringer

    Vorname: Johannes

    Dienstgrad: Stabsarzt

    Geburtsdatum: 19.01.1899

    Geburtsort: Wien

    Todes-/Vermisstendatum: 15.07.1944

    Todes-/Vermisstenort: Bischofsburg


    Johannes Meringer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Biskupiec - Polen