Suchanträge beim Militärarchiv (RGWA) in Moskau

  • Danke an Alle für die Antworten,


    natürlich meinte ich die Gebühren des RWGA, Ende letzten Jahres wurde mir mitgeteilt, dass es eine einmalige Gebühr von 13 € + ca. 20 ct pro Seite kostet. Habe ich mich wahrscheinlich ungenau ausgedrückt. Die Info wurde mir damals so vom DRK gegeben.


    Die "neue Öffnung" der Archive, dazu habe ich nur folgende Info:

    Quote

    Moskau: (dpa) Russland hat die Freigabe weiterer Geheimdokumente aus dem Zweiten Weltkrieg bestätigt. Die Öffnung der Archive diene auch dem Kampf gegen "Geschichtsfälscher", die die Verdienste des Landes bei der Befreiung Europas infrage stellten. Das sagte der Leiter der Archivbehörde in Moskau, Andrej Artisow, vor dem 70. Jahrestag des Angriffs Hitler-Deutschlands auf die Sowjetunion an diesem Mittwoch. Die Behörde digitalisiere auch erbeutete Schriftstücke der Wehrmacht und der NSDAP, sagte Artisow. "Wir haben elf Millionen Akten, die spätestens 2015 auch aus dem Ausland im Internet einsehbar sein werden", sagte Artisow bei einem Treffen mit Regierungschef Wladimir Putin.


    Der Inhalt der Akten setzt sich zusammen aus den Akten über die Kriegsgefangenschaft 1943-1948 und die Haft im Gulag 1951-1953. Dabei sind auch Verhörprotokolle u. Ä.


    Mir wurde bei meiner ersten Anfrage beim DRK mitgeteilt, dass es noch einen nicht digitalisierten (oder aufgearbeiteten) Bestand von Akten gibt, dieser beinhaltet die Akten zur Haft im Gulag (im Falle meines Vaters).


    Gruß


    Thomas

  • Moin,


    o.k., da war ich dann wohl komplett auf dem falschen Gleis bezüglich den Gebühren.
    Damit muß die Antwort auf Deine beiden ursprünglichen Fragen schlicht lauten: Nein


    Was mich noch interessieren würde: Tritt das DRK dann in dem Fall quasi als Vermittler auf und Du zahlst die Gebühr dorthin, worauf Dir das DRK die Akte aus Moskau besorgt ?
    Oder ist das lediglich als Info gedacht und Du übernimmst die komplette Abwicklung mit dem RGWA incl. Kostenerstattung selbst ?



    mfg.


    Kai

    Suche immer Info's zum Brückenbau-Btl. 548

  • Hallo kai,


    das RGWA gibt die Akten nur über DRK, Memorial und die anderen "üblichen Verdächtigen :D" heraus. Diese sind sozusagen die Vermittler und schreiben auch die Rechnung.


    Gruß


    Thomas

  • Hallo, Josef,


    wie ist denn diese Vermittlung des DRK zustande gekommen? Mir wurde gesagt, dass alles, was über die
    Registrierungsakte hinausgeht, vernichtet wurde. Wer vom DRK hat das für Dich geregelt? Würde natürlich
    auch gern herausfinden, ob noch weitere Unterlagen über meinen Großvater existieren.


    Ich hatte Dir eine PN geschrieben. Hast Du wohl nicht gesehen.


    Es grüßt Dich (Euch) Margarete

  • Hallo Margarete,


    doch, aber gerade erst - habe Dir auch schon geantwortet.


    Ansonsten, ich hatte direkt beim RGWA angefragt, nach längerem Warten eine Auskunft bekommen und wurde informiert, dass ich diese Unterlagen über z. B. DRK beantragen kann.


    Gruß


    Thomas

  • Salve!
    Könnte das RGWA auch bei in russischer Gefangenschaft verstorbenen Soldaten des 1. Weltkrieges helfen? Oder ist die recherche nur für den 2 Wk?
    Gruß Oliver

    Tradition zu wahren, zu pflegen ist nicht die Anbetung der Asche. Es ist die Weitergabe des Feuers.
    *Erst wenn der letzte Soldat bestattet ist, dann ist der Krieg zu Ende* http://www.verdun14-18.de

  • Danke Thomas!
    Ich würde es wohl mal versuchen. Allerdings blicke ich hier mit den ganzen Zahlen und Gebühren nicht mehr durch. Verstehe ich richtig, die Anfrage dort ist umsonst, bei positiven Ergebnissen müssen Kosten getragen werden, richtig?
    Gruß Oliver

    Tradition zu wahren, zu pflegen ist nicht die Anbetung der Asche. Es ist die Weitergabe des Feuers.
    *Erst wenn der letzte Soldat bestattet ist, dann ist der Krieg zu Ende* http://www.verdun14-18.de

  • Hallo Oliver,


    ich kann nur meine Erfahrungen zugrunde legen. Anfrage und Antwort vom RGWA kosten nichts. Bei Positivantwort können die Unterlagen z.B. über DRK (steht auf der antwort vom RGWA) beantragt werden. Kosten teilt Dir dann der Beauftragte mit.
    Ich habe die Anfrage in Deutsch gestellt, die Antwort kam in Russisch.


    Gruß


    Thomas

  • Quote

    Original von Oliver
    Salve!
    Könnte das RGWA auch bei in russischer Gefangenschaft verstorbenen Soldaten des 1. Weltkrieges helfen? Oder ist die recherche nur für den 2 Wk?
    Gruß Oliver


    Priwet,


    nein. RGWA bewahrt die Akten der Sowjetarmee von 1918 bis 1941 darunter Dokumente der Hauptverwaltung fur Kriegsgefangene und Internierte (2. WK)


    Uber den 1. WK an das Russische Staatsarchiv fur Militargeschichte (RGWIA) schreiben. http://www.rusarchives.ru/federal/rgvia/index.shtml


    Gruss,


    Kirill

  • Hallo,
    ich habe letzte Woche die RGWA in Russland angeschrieben und nach acht Tagen kam die Antwort zurück.
    Angeblich gibt es diese Anschrift nicht.
    Die e-Mail Anschrift die ich angegeben habe war rgvarchive@mtu-net.ru diese Anschrift habe ich aus einem Forum.
    Ist diese Anschrift verkehrt oder nehmen die keine Anfragen mehr an.


    Könnte mir jemand die Anschrift für das RGWA in Russland geben ,ich wäre sehr dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen
    Karlheinz


    Post überarbeitet...Huba

  • Hallo Karlheinz,


    ich war zwar nicht gemeint, aber die Archive findest Du hier .
    Die E-Mail Adresse ist eigentlich richtig, aber mir ist es auch schon passiert, dass die Mail zurückkam, warum weiss ich nicht.
    Ansonsten probiere mal rgvarchiv@stream.ru , das ist die Absenderadresse der letzten Mai die ich erhalten habe.


    Gruß


    Thomas

  • Hallo Thomas:
    Ich habe ja gestern Abend darum gebeten dass Ihr das richtig stellt,und ich bin Dir dankbar das Du es richtig gestellt hast. Ich werde Diene neue Anschrift auspropieren, und werde Dir zu gegebener Zeit Bericht erstatten ob es geklappt hat. Für Dein Bemühung und Arbeit bedanke ich mich.


    Mit freundlichen Grüßen


    Karlheinz

  • Hallo,
    also das mit dem Richtigstellen, der Thomas bin ich, Karlheinz hat momentan noch leichte Anfangsschwierigkeiten im Forum, ich bitte um Nachsicht. =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo:
    Jetzt habe ich aber einmal eine Frage an euch, gibt es im Forum und bei dieser Anfrage die ich über das RGWA gestellt habe zwei Thomas,es steht doch Gruß Thomas, da ging ich davon aus das Du es bis (Huba). Aber der Absender ist doch Josef A, oder bin ich da auf den falschen Dampfer.Wäre euch dankbar, wenn Ihr mich nicht dumm sterben lassen würdet.


    Mit freundlichen Grüßen
    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz,
    es gibt hier immer nur einen Nick für die Mitglieder...Huba, JosefA., da kann es keinen zweiten geben!


    Wie du aber sehen kannst unterschreiben wir mit unserem Vornamen, in diesem Falle Thomas.


    Wir heissen beide so! =)


    Grüße Thomas, diesmal der "Huba"

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Lieber Josef A (Thomas):
    Ich möchte mich natürlich bei Dir selbstferständlich auch bedanken.
    Weil Du schreibst Du warst nicht gemeint.
    Ich bin ja froh das Du mir die Nachricht geschickt hast. Ebenfalls bedanke ich mich auch bei Thomas (Huba) der mir ja schon sehr viel geholfen hatt.
    Ich muß euch einfach sagen Ihr seit einfach super.
    Aber mit diesen dummen Decknamen kommt man ganz durcheinander, ich bin der Meinung dass müsste nicht sein. Wenn man genauere Angaben von euch braucht dann müsst Ihr doch auch eueren Namen preisgeben.


    Mit freundlichen Grüßen


    Karlheinz

  • Hallo Karlheinz,
    über Sinn oder Unsinn von Nicks brauen wir nicht zu diskutieren, es ist im Internet, in Foren halt üblich sich nicht mit dem richtigen Namen anzumelden.
    Wir hier, im Forum der Wehrmacht, sind da schon eine rühmliche Ausnahme, zumindest was die Vornamen angeht. Nicht im Nick, aber zumindest im Thread. Auch die von uns gewünschte Anrede , der Gruß...
    In anderen Foren bekommst du nichtmal das geboten. =)


    Quote

    Ebenfalls bedanke ich mich auch bei Thomas (Huba) der mir ja schon sehr viel geholfen hatt.


    Ich habe dir das angeboten und stehe dazu. Jeder Moderator, jedes Mitglied hier wird dir helfen, im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten.
    Alles wird gut. =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Lieber Thomas:
    Wenn ich Dich hier richtig verstanden habe, dann hätte ich dich gekränkt, oder sogar beleidigt, was in keiner Weise miene Absicht war und ist. Sollte dieses deine Meinung sein, dann möcht ich mich natürlich in aller Form bei Dir und dem ganzen Forum entschuldigen, wie ich Dir ja früher schon geschrieben habe, möchte ich natürlich nicht das ganze Forum durcheinanderbringen. Es war halt nur eine Meinung von mir,aber nicht mit böser Absicht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Karlheinz