Grenadier-Regiment 513

  • Hallo an das Forum,
    in einer WAST Antwort (letzte Meldung) zu einen Familienangehörigen steht:


    ..... im Juli 1944 als Angehöriger der Einheit Stabskompanie Grenadier-Regiment 513 erfasst.
    Eine Vermisst- oder Todesmeldung liegt nicht vor. Die Einheit war der 294. Infantrie-Division unterstellt, die im Juli 1944 im Raum Kischinew/Rumänien eingesetzt war.
    ...Erkennungsmarke -587-2./ I.E.B.513 (=2. Kompanie Infantrie-Ersatz-Bataillion 513)....


    Frage eines milit. Laien: Was ist die Aufgabe der Stabskompanie und von welchem Bataillion wird gesprochen?


    Die nachfolgenden Angaben habe ich von der Homepage ," Weg und Geschichte der
    294. ID, 1940 -1944 -Kleeblattdivision-"


    Das IR 513 wurde am 15.10.1942 zum GR 513 umbenannt. Die Geschichte des IR513/GR513 ist dort sehr ausführlich bis zum 03.12. 1943 dokumentiert. Die letzte Angabe lautet: Das GR 513 befindet sich weiterhin im Raum Kriwoj Rog. Es hatte etwa 300 Ausfälle, welche durch das aufgelöste Feldersatzbatl.513 ersetzt werden.
    Wer kann Angaben zum Zeitraum vom Dez.43 bis August 1944, den Zeitpunkt der Vernichtung der ID 294, machen?
    (Literaturhinweise, Threadhinweise, .. das LdW gibt dazu nicht viel her.)


    Sicher sind hier auch schon identische Anfragen gelaufen, aber als Querleser hat man ja nicht die Übersicht.


    Sind Hinweise auf Kriegsgefangenenlager bekannt, in den speziell Gefangene dieser o.g. Einheiten verwahrt wurden?


    (VBL und VDK, Gräbersuche-online ist logischerweise negativ)


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo Ludwig-
    zunächst folgende Frage vorab:


    warum ist VBL "logischerweise" negativ? Wurde nach ihm nach dem Krieg nicht nach ihm gesucht??


    Im Bundesarchiv finden sich auch grundsätzlich nur Aufzeichnung, welche im Juni 1943 enden -- mit einer Ausnahme - und hier sind auch Berichte über die Kämpfe von August-Oktober 1944 wohl vorhanden:


    Bestand: (...)Ia: KTB Februar bis November 1940, Juni 1941 bis Juli 1942 (Anlagen bis November) und Dezember 1942 bis Juni 1943 sowie Gefechtsberichte August bis Oktober 1944 (in RH 15/341).(...)


    Könnte sich um eine Dokumentation aus den Unterlagen des "Abwicklungsstabes Rudolstadt" handeln. Könnte sein das jemand aus dem Forum über diese Seiten verfügt (ich kann leider nicht damit dienen ...)


    Desweiteren war die Division ja in 1944 zeitweise z. B. dem LII. Armeekorps unterstellt. Wenn du dir dazu mal die NARA-Übersichten anschaust wirst du feststellen, dass glücklicherweise Unterlagen bis 30.06.1944 vorhanden sind. Darin sollten sich dann auch weitere Infos zur 294. ID für dich zu finden sein (die anderen Korps-Unterstellungen (XVII.,IV. und XXXX. AK) habe ich jetzt auf die Schnelle noch nicht gecheckt, solltest du aber noch bzgl. der Unterstellungszeiträume machen...



    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

    Edited 5 times, last by Denys ().

  • Hallo Denys,


    Du bist schnell wie die Feuerwehr - Danke.


    Zu Deiner Frage . Es wurde 1949 von seiner Frau erfolglos recherchiert.
    In der von mir genannten Homepage der 294. ID ist ein Link , "Divisionsangehörige" in der die Namen der Vermissten mit frdl. Unterstützung der des DRK / VBL alphabetisch aufgeführt sind.
    Deine weiteren Angaben muss ich erst verdauen. Vorerst noch einmal Danke und alles Gute zum Männertag.


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo, Ludwig (Denys),


    einen Bericht des Abwicklungsstabes zu den Kämpfen in Rumänien (ca. 30 Seiten) habe ich einst in diesem Beitrag eingestellt.
    Darin auch Erwähnungen des Grenadier-Regiments 513.


    Grenadier-Regiment 685
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=329924#post329924




    Zur 294. Inf.Div.:
    http://forum-der-wehrmacht.de/…?postid=194283#post194283


    Falls Dich weitere Berichte zu den "Verhältnissen" in Rumänien im Sommer 1944 interessieren, dann schaue hier:


    3. Kp. Korps-Nachrichten-Abteilung 444
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=284287#post284287

    Armee-Waffenschule
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=272745#post272745

    Marschleistungen der Infanterie
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=292284#post292284

    Uffz. Hugo Pitz, vermisst seit 21.08.1944 in Ernesti/Rumänien
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=272750#post272750


    Gruß Margarete

  • Hallo Ludwig,


    wie ich lese, hast du schon auf meiner Seite rumgestöbert - schön :) Möglicherweise hast du es überlesen, daß ich nicht alle Infos online gestellt habe, daher hier noch ein paar (wenige) Ergänzungen zum G.R.513 bis Juni 1944. (Quelle KTb von Armeekorps):


    06.03.1944 I./G.R.513 und II./G.R.513 sind an die 257.I.D. abgegeben.
    20.03.1944 Das I./G.R.513 und II./G.R.513 sind an die 23.Pz.Div.abgestellt.
    27.03.1944 Das I./G.R.513 und II./G.R.513 befinden sich auf dem Rückmarsch zur 294.I.D.
    10.04.1944 G.R.513 (Kampfgruppe Pilling) ist nördlich von Tiraspol und bei Ploskoje zur Abriegelung eines tiefen Feindeinbruches eingesetzt.
    13.04.1944 II./G.R.513 wird nach Calfa in Marsch gesetzt.
    24.04.1944 Das II./G.R.513 ist an K.A.A. abgestellt.
    12.06.1944 Gefechtsstärken: I./G.R.513: 235 Köpfe, II./G.R.513: 287 Köpfe.


    Quote

    Original von Ludwig11
    Wer kann Angaben zum Zeitraum vom Dez.43 bis August 1944, den Zeitpunkt der Vernichtung der ID 294, machen?
    (Literaturhinweise, Threadhinweise, .. das LdW gibt dazu nicht viel her.)
    MfG Ludwig


    Literaturhinweis hab ich auch für dich (sorry für die Werbung in eigener Sache): http://www.294id.de/html/das_buch_zur_294_i_d_.html


    Ich würde mich freuen, wenn du für mein Archiv mir etwas zu dem Angehörigen des G.R.513 schicken könntest, gerne per email. Meine email-Adresse findest du im Impressum auf meiner Seite.


    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo Margarete, hallo Stefan,


    besten Dank für Eure Hinweise und Angaben. Auf Euch ist eben immer wieder Verlass. Ich brauche jetzt erst einmal etwas Zeit zum Lesen. Bin zwar mit der Thematik "Jassy/Kischinew" vertraut, aber mir fehlten bislang die Wast-Angaben zur konkreten Einheit Der Vermisste, mein Onkel, hat noch direkte Nachfahren und ich möchte nicht in deren Privatsphäre eingreifen, obwohl mich das Thema schon lebenslang beschäftigt. Unterlagen sind vermutlich in den Nachkriegswirren verschollen.
    Ich melde mich wieder, wenn ich mehr Überblick habe.


    Vielleicht kann noch jemand zu KGL, in denen evtl. Angehörige besagter Einheiten auftauchten etwas sagen.


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo, Ludwig,


    Du suchst hier zwar speziell zum Zeitraum Sommer 1944 Informationen. Da ich - wie immer zufällig - Dokumente zum Inf.Rgt. 513 aus 1941/42 gefunden habe, möchte ich die Information erwähnen für die Suchenden wie z. B. Stefan.


    DHI - Findbuch 12480 - Beutedokumente der sowjetischen Militäraufklärung - Akte 253
    (" Akte enthält deutsche Originale (OKW/A Ausl/Abw, AOK 1, AOK 11, XXXXIX. (Geb.)AK, 126., 215., 256., 290., 294. ID, 1. Gebirgsdivision, Infanterieregiment 380, 513, Gebirgsjägerregiment 98, Flieger-Ausbildungsregiment 71, Tagebuch Soldat Franz Scharf) (1)) ")


    http://wwii.germandocsinrussia…a#page/1/mode/grid/zoom/1


    Inf.Rgt. 513 / 294. Inf.Div. - Seiten 30-31, 36-37, 95-96, (148-162 Tagebuch Franz Scharf - seine Einheit kann ich nicht erkennen), 163-167, 170, 175-177


    Gruß von Margarete

  • Hallo Margarete,


    Schön von Dir zu hören, und ein herzliches Dankeschön für die Hinweise und den eingestellten Link.
    Sehr interessant die Unterlagen. zum GR 513, aber für mich noch interessanter das Tagebuch des Franz Scharf,
    sowohl die Schrift, als auch die Rechtschreibung. Leider fehlt die Zugehörigkeit zu einer Einheit.
    Ansatzweise gibt es aber Hinweise zu anderen Einheiten.
    Beispielsweise:
    S.151, 4.9.41 - Abmarsch vom Ort, im nächsten bei der 7. Batterie II. Abt. übernachtet
    S. 152 13.9.41 - Regiment 510 sichern, das halb rechts angreift.
    S.156 17.11.41 - Spähtrupp zu Regiment 262


    Lt. 294. ID . /Hänsel/ gab es im GR 515 einen Leutnant Scharf (leider ohne Vornamen)


    Ich denke aber nicht, dass der Tagebuchschreiber zur 294. ID gehörte. Die erwähnten Orte: Bobruisk, Brjansk, Orell
    (S. 155, 7.11.41 - Sicherung der Rollbahn Orell - Kursk) passen eher zu einer anderen Division. Die Experten werden uns sicher auch sagen ,welche es war ?(


    Habe bisher alles nur quer gelesen, muss mir nun in Ruhe die Sachen anschauen.
    Nochmals herzlichen Dank
    MfG Ludwig

    Never let go!