Gen.Major d. WSS Ziegler, SS-Div. Nordland

  • Hallo,


    ich habe gelesen, dass Ziegler am 25.04.45 Hausarrest im Führerbunker erhielt (Gott mit uns, S. 99).


    Warum erhielt er Hausarrest?

    mfg
    Thomas

  • Hallo,


    ich zitiere den SPIEGEL 21/1965: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46272693.htmlüber die Tage im Führerbunker:


    "23. April 1945


    Die Sowjets besetzen Potsdam. Sie stehen am Teltowkanal, in Friedrichshain und in Tegel. Über Spandau erreichen sie Döberitz.


    Der künftige und letzte Kampfkommandant Berlins, General Weidling, tritt auf. Zunächst soll er sich zwar im Führerbunker melden, um erschossen zu werden, weil er angeblich mit seinen Truppen im Süden Berlins vor den Russen zu weit nach Westen ausgewichen sei, aber in Wirklichkeit wird er Kampfkommandant von Berlin.


    Dafür sucht er seinerseits kurz darauf nach dem SS-Brigadeführer Ziegler, Kommandeur der SS-Division Nordland, um ihn erschießen zu lassen, weil dieser offenbar im Einverständnis mit General Stein er und Himmler zu einer einseitigen Kapitulation gegenüber den Westmächten tendiert.


    Weidling gelingt es, Ziegler verhaften und in die Reichskanzlei verbringen zu lassen. Dort aber sind zu viele seiner SS-Kameraden versammelt, als daß er nicht aus der Haft wieder entkommen könnte. Ihn erreicht der Tod einige Tage später durch Bauchschuß an der Front."



    Ich hoffe, das erklärt deine Frage.
    Halandri

    Suche alles zu Heerestruppen allgemein und zur s. Art.Abt. 841 im Besonderen!

    Edited once, last by Halandri ().

  • Hallo,


    hier eine andere Version:


    Zieger wurde am gleichen Tag seines Posten als Divisionskommandeur
    enthoben, u.a. wegen seines eigenmächtigen Führungsstiel und negativen
    Äußerungen im Zusammenhang mit der Verteidigung der Reichshauptstadt.


    Wurde deshalb unter Arrest gestellt, kann man hier nachlesen:
    http://www.ritterkreuztraeger-…S/XYZ/Ziegler-Joachim.htm



    Viele Grüße
    PETER
    .........

    Edited once, last by PeterA ().

  • Hallo,


    also war es mehr oder weniger ein Machtkampf.


    Auf Seite 111 des Buches "Gott mit uns" ist dann wieder von einem Ziegler zu lesen. Hier werden die Ereignisse vom 30.04.45 beschrieben, Zitat aus Erinnerung von Weisz: "Ich mache mich auf den Weg zum Abteilungsgefechtsstand im Reichs-Luftfahrt-Ministerium und nehme Ziegler mit, um unsere hoffnugslose Lage zu melden."
    Sinngemäß wird dann weiter ausgeführt, dass der Gefechtsstand geräumt ist und dann wird weiter gesagt, Zitat: "Wir beide, Ziegler und ich, bleiben erst mal sitzen..."


    Handelt es sich hier um selber Person des Ziegler?


    Das würde ja dann heißen, dass der Brigadeführer Ziegler irgendwie aus der Reichskanzlei heraus kam und sich wieder zu seiner Division begeben hatte.

    mfg
    Thomas