Rshew/Besymjanka, 328. I.D.

  • Hallo zusammen,


    habe wieder Post von der WASt, die meinen Großvater betrifft. Leider sind die Unterlagen wohl ziemlich unvollständig, aber ich habe jetzt erste Angaben zu dem, was er im Osten miterlebt hat. Folgende Meldungen liegen u.a. vor:


    05.07.1941: 4. Kp/Pionier-Ersatz-Btl. 1, Standort Pardubitz (Tschechien)


    20.01.1942: Pionier-Kompanie I.R. 547


    29.05.1942: 1. Kp/PiBtl 328 (Unterstellung 328. I.D., Einsatzort Rshew)


    29.05.1942: bei Besymjanka verwundet/Artillerie-Geschoss-Splitter linker Unterschenkel.


    02.06.1942: Reserve-Kriegslazarett Pulawy, Zugang von Krankensammelstelle Rshew, Abgnag am 28.06.1942 verlegt mit Lazarettzug 1103


    Ich habe mal versucht, etwas zur 328. I.D. und Rshew zu recherchiern, bin aber bisalng nicht groß fündig geworden (zu Rshew findet man natürlich recht viel). Und Besymjanka liegt laut Google in der Nähe von Königsberg. Wer kann mir erklären, wie das zusammenpaßt?


    Zu Pardubitz habe ich eine Reihe von Photos, die ich hier bei Gelegenheit mal präsentieren werde.


    Meinen Dank im Voraus!


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Hallo Marcus,


    der Ort sollte Basimjenka heißen, liegt südlich von Rhsew.


    Habe den Ort mal auf der Karte blau unterstrichen.

    Files

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Matthias,


    das macht deutlich mehr Sinn, vielen Dank!


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Hallo Sören,


    vielen Dank, damit bekommt man den nötigen Überblick. So etwas nennt man wohl einen ordentlichen "Frontbalkon"!?


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Hallo MHR.


    Es ist vollständig normal, dass du keine Informationen findest über diese Periode bei dem Raum Rzhew.


    Also kleine historische Kenntnisse.
    Von 8 Januar bis zu dem 20 April = Russische Winter Angriff (2. Angriff Phase von Moskau Gegenangriff, wo die Ganzen Deutsche Heeresgruppe Mitte Zerschlagen war).


    Und so, Gab es Rückzug bis hinter Rzhew Raum, wo die 9. Armee fast eingekesselt wurde. (Nur die Südliche Zone war noch frei).


    Die 328. Infanterie Division wo dein Großvater unterstellt wurde. Diese Division, war eine von den 4 Einheit Divisionen, wie in 14 tage Zeit frisst Aufgestellt wurde.


    Quote

    Die 328. Infanterie-Division war eine sog. "Walküre"-Einheit. Auf das Stichwort "Walküre" wurden im Winter 1941 aus Ausbildungs- und Ersatzpersonal des Ersatzheeres, aus Genesenen usw. ab 15. Dezember 1941 innerhalb kürzester Zeit (14 Tage) vier Infanterie-Divisionen aufgestellt, die 328., 329., 330. und 331. Infanterie-Division. "Walküre" war mobmäßig vorbereitet und sollte im Falle von Luftlandungen in der Heimat, oder Unruhen in den besetzten Gebieten die rasche Aufstellung von einsatzfähigen Verbänden gewährleisten. Im Dezember 1941 wurde "Walküre" wegen der kritischen Lage an der Ostfront ausgelöst. Der Aufruf durch Chef H Rüst und BdE "Walküre durchführen" erging mit Befehl Nr.30145/41 am 15. Dezember 1941. Der dazugehörige Ausführungsbefehl erging am 17. Dezember 1941. Darin war als erster Aufstellungstag der 18. Dezember 1941 befohlen.


    Die Division wurde im Fußmarsch von Suwalki aus zur Heeresgruppe Mitte in Marsch gestellt.


    So diese erste Information kommt aus dem LdW.


    Und so wenn ich weiter dann die „Heeresgruppe Mitte“, 9. Armee. XXXXVI Armee Korps Gliederung von dem 22 April 1942 lese, wird dies Zugeteilt.


    „Teile 328. Infanterie-Division“


    Also circa Mitte April 1942, Tratten Teile von der Infanterie Division von deinem Großvater in diesem XXXXVI AK. Ein. Ob hier dann dein Großvater dabei war, oder ob er erst anfangs Mai 1942 angekommen war, dies, ist die große Frage.


    Also nach dass die Russische Einheiten, ein So weit Vorne waren, die Russen in dem Monat April 1942, waren Erschöpft, und jede Einheiten wie schon bei Moskau Kämpfe dabei war, hatten auch eine Menge Männer Verlust. So Stalin, Gab der Befehl für sich hinter dem Fluss sich Zurück ziehen, um die Einheiten neu zu Verstärken mit Material und Männer.


    Und bei diese Gelegenheit, Rückten wieder die Deutsche Armee vor an den Wolga Fluss wie bei Rzhew durchfließt, die Russen zogen sich auch zurück hinter den Sumpf gebieten heraus.


    So Zwischen Ende April und Ende Juli 1942, hier gab es Kein Angriff. (eher Artillerie Geschosse, nach anzahlen von schösse per Woche usw…).
    Denn Marschall Zuchow, hatte von Stalin der Auftrag Bekommen, ein plan vorzubereiten, um eine Großoffensive im Sommer zu starten.
    So wurde sicher dein Großvater von einem Einzigen oder 10er Artillerie Schüsse Verletzt.

    Grüße Gerard

  • Hallo Gerard,


    danke für Deine vielen Hinweise. Ich werde mal schauen, ob ich zu dem angeführten Armeekorps etwas finde. Falls ja, stelle ich das hier rein.


    Horrido,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Hallo zusammen !


    Auf der weiter oben von Sören eingestellten Lagekarte vom 29. Mai 1942 befindet sich die 328. ID im Einsatz an der "Westfront" der 9. Armee eingerahmt im Süden von einer Gruppe Kraft (= Teile der 208. ID) und einer Gruppe Decker (= Teile der 2. PzDiv). Diese Angaben sind gesichert.


    Im Norden waren eine Gruppe Lanken und eine Gruppe Grampe an dieser Front im Einsatz. Wer weiss aus welchen Teilen welcher Division diese beiden Gruppen bestanden? Meine Vermutung geht dahin, dass die Gruppe Lanken aus Teilen der 328. ID bestand und die Gruppe Grampe aus Teilen des Panzer-Regiments 1 (Oberst Grampe war hier zum fraglichen Zeitpunkt RgtsKdr).. Kann das jemand bestätigen ?


    Gruß Herbert