59.SS-Standarte

  • 59.SS-Standarte


    Aufstellungsdatum: 24.12.1932
    Sitz: Dessau ----------------------------------------------- (Quelle: DV-DWA-23/07)



    a) Ereignisse :


    00.11.1935 -- Verleihung des Ehrennamen: "Loeper" ------------------------------------------------------------------ (Quelle: DV-SSB11-35)


    Stärkemeldungen:
    31.01.1935 -- Stärkemeldung SS: 1708 ----------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DU-NA-T175-R111)
    31.05.1935 -- Stärkemeldung SS: 1857 ----------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DU-NA-T175-R111)
    31.01.1938 -- Stärkemeldung SS: 2162 ----------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DU-STJB-38)
    30.06.1938 -- Stärkemeldung SS: 2198 ----------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DU-STJB-38)
    31.12.1938 -- Stärkemeldung SS: 2190 ----------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DU-STJB-38)
    30.06.1941 -- Stärkemeldung SS: 1965 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 1000 ---------------- (Quelle: DU-NA-T175-R111)
    31.12.1941 -- Stärkemeldung SS: 1941 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 942 ------------------ (Quelle: DU-NA-T580-R88)
    30.06.1942 -- Stärkemeldung SS: 1977 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 878 ------------------ (Quelle: DU-NA-T580-R88)
    31.12.1942 -- Stärkemeldung SS: 1944 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 810 ------------------ (Quelle: DU-NA-T175-R111)
    31.12.1943 -- Stärkemeldung SS: 1888 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 606 ------------------ (Quelle: DU-NA-T175-R141)
    30.06.1944 -- Stärkemeldung SS: 2110 / davon nicht einberufen (tatsächliche Stärke) : 649 ------------------ (Quelle: DU-NA-T175-R111)



    b) Gliederung :


    Stürme---------Standort---------------------------Sturmführer (Zeitraum)


    (Angaben soweit bekannt, werden weiter vervollständigt)


    I.Sturmbann : Dessau
    1/59 ---------------------------------------------------- Winter, Gustav (1938) (2)
    2/59 --
    3/59 ------------- Zerbst (1934) -------------------- Jakob, Franz (1)
    4/59 ---------------------------------------------------- Fels, Adolf; Ustuf. (01.04.1933-22.06.1935) (7)


    II.Sturmbann : Bernburg

    3/59* -------------------------------------------------- Schulle, Gustav; Stuf. (20.04.1934-00.00.0000) (8)


    Gliederung nach Juni (?) 1934

    5/59 ---------------------------------------------------- Bieler, Ehrhardt; Neubert, Herbert (1935) (2)
    6/59 ------------- Schönebeck
    7/59 ---------------------------------------------------- Schulle, Gustav; Ustuf. (15.06.1934) (8), Ostuf. (09.11.1935-00.00.0000) (8), Hstuf. (1942) (2)
    8/59 ---------------------------------------------------- Frenzel, Hans; Ostuf. (1938) (2)


    III.Sturmbann : Halberstadt
    09/59 -------------------------------------------------- Choholka, Franz (1941) (2); Sachse, Walther; Ustuf. (1937) (2)
    10/59 ------------ Thale/Harz ----------------------- Liesegang, Albert (1939) (2)
    11/59 --
    12/59 -------------------------------------------------- Lampe, Willi (1934) (2)


    (Quelle: diverse Archive, wenn nicht gesondert angegeben)



    c) Stellenbesetzung :


    Führer:


    Gerhardt, Friedrich; Sturmbannführer ------------------ F. 59 ------------- 24.12.1932-21.06.1933
    Prestien, Hans; Obersturmführer ------------------------ F. 59 ------------- 01.03.1934-01.10.1934
    Bösel, Rudolf; Obersturmführer -------------------------- F. 59 ------------- 01.10.1934-01.11.1934
    Asmus, Wilhelm; Obersturmbannführer ---------------- F. 59 ------------- 01.11.1934-30.06.1938
    Asmus, Wilhelm; Standartenführer ---------------------- F. 59 ------------- 01.11.1934-30.06.1938
    Martin, ---?---; Obersturmbannführer ------------------- F. 59 ------------- 23.10.1943 (5)
    Bock, Heinz; Obersturmbannführer --------------------- F. 59 ------------- 00.00.0000-29.01.1944
    Bock, Heinz; Standartenführer --------------------------- F. 59 ------------- 30.01.1944-08.05.1945 (3)


    (Quelle: DWA)



    SS-Führer zur Verfügung
    DAL
    1935 Wehrenpfennig, Otto; Obersturmführer ------------------------------- z.V. 59.Sta.
    1935 Kring, Ernst; Untersturmführer ------------------------------------------ z.V. 59.Sta.
    1935 Glitsch, Herbert; Untersturmführer ------------------------------------- z.V. 59.Sta.
    1935 Fels, Adolf; Untersturmführer ------------------------------------------- z.V. 59.Sta. (22.06.1935-08.02.1936, entlassen) (7)
    1935 Völkner, Karl; Untersturmführer ---------------------------------------- z.V. 59.Sta.



    I.Sturmbann (1.-4.Sturm)
    DAL
    1934 Buchmann, Ernst; Sturmbannführer ----------------------------------- F. I./59
    1935 Buchmann, Ernst; Sturmbannführer ----------------------------------- F. I./59
    1936 Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer ----------------------------- F. I./59
    1937 Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer ----------------------------- F. I./59
    1938 Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer ----------------------------- F. I./59
    1942b Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer --------------------------- F. I./59
    1943 Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer ----------------------------- F. I./59
    1944 Buchmann, Ernst; Obersturmbannführer ----------------------------- F. I./59


    Verwaltungsführer

    ------ Büngeler, Johann; Untersturnführer ------------------------------ Verw.F.I./59 (01.11.1937-01.12.1938) (1)



    II.Sturmbann (5.-8.Sturm)
    DAL
    1935 Schulze, Rudolf; Obersturmführer ------------------------------------- F. II./59
    1936 Schulze, Rudolf; Hauptsturmführer ------------------------------------ F. II./59
    1937 Schulze, Rudolf; Hauptsturmführer ------------------------------------ F. II./59
    1938 Brey, Walter; Obersturmführer ----------------------------------------- F. II./59

    ------ Scheingraber, Heinrich; Sturmbannführer ---------------------------- F.II./59 (01.06.1939-00.00.0000) (9)

    ------ Brey, Walter; Sturmbannführer ----------------------------------------- F. II./59 (30.01.1941) (4)



    III.Sturmbann (9.-12.Sturm)
    DAL
    1934 Bräutigam, Hermann; Sturmführer ------------------------------------ F. III./59
    1935 Bräutigam, Hermann; Obersturmführer ------------------------------ F. III./59
    1936 Bräutigam, Hermann; Obersturmführer ------------------------------ F. III./59
    1937 Lippert, Michael; Obersturmbannführer ----------------------------- F. III./59 (01.12.1937-01.01.1938) (6)
    1938 Jacobs, Otto; Sturmbannführer --------------------------------------- F. III./59
    1942b Jacobs, Otto; Sturmbannführer ------------------------------------- F. III./59
    1943 Jacobs, Otto; Sturmbannführer --------------------------------------- F. III./59
    1944 Jacobs, Otto; Sturmbannführer --------------------------------------- F. III./59



    Reserve-Sturmbann
    DAL
    1934 Kersten, Franz; Sturmbannführer ---------------------------------- F. Res.59
    1935 Kersten, Franz; Sturmbannführer ---------------------------------- F. Res.59



    Aus der SS ausgeschieden (auf Antrag)
    DAL
    1938 Schulze, Rudolf; Hauptsturmführer --------- F. II./59 ------ Entl. RFSS 21.03.1938


    (Quelle: DV-DWA-49/05)



    d) Anschriften :

    Datum:---------------------------- Ort:
    01.04.1933 -------------------- Dessau, Heidestraße 25 ----------------------------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSB03-33)
    01.02.1934 -------------------- Dessau/Ziebigk, Schlageterstr. 2 ------------------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSAV34)
    15.06.1934 -------------------- Magdeburg --------------------------------------------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSB07-34)
    01.10.1937-01.02.1940 ---- Staßfurt, Atzendorferstr. 20 -------------------------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSAV37-40)
    25.08.1940 -------------------- Staßfurt, Atzendorferstr. 20 / verlegt nach Quedlinburg, Kaiser-Otto-Str. 8 ---------- (Quelle: DV-SSB06-40)
    15.05.1941-01.11.1944 ---- Quedlinburg, Kaiser-Otto-Str. 8 ---------------------------------------------------------------- (Quelle: DV-SSAV41-43-44)


    Sturmbanne:

    III.Sturmbann

    00.00.1940 ------------------- Halberstadt; Wehrstedterstr. 41 (7)



    e) Weitere Quellenangaben :


    (----- (*): Vor der Vereinheitlichung mit Sturm 1-4 = I.Sturmbann)

    (----- (1): SSO-Akte)
    (----- (2): RS-Akten/BA)
    (----- (3): DV-SSPV01b-44)
    (----- (4): DV-SSV01-41)
    (----- (5): SSO-Akt Loeper)
    (----- (6): SSO-Akt Lippert)
    (----- (6): SSO-Akt Fels)

    (----- (7): Adreßbuch Halberstadt von 1940

    (----- (8): SSO-Akt Schulle Gustav)

    (----- (9): Hauptstaatsarchiv Marbur Bestand 327_2 Nr. 180)


    Aktualisiert: 02.02.2019


    Anhang:

    Standartengebiet 59.SS-Standarte (1936) (Quelle: www.wwii-photos-maps.com)
    Übersichtskarte des Großdeutschen Reiches 1943 (Ausschnitt) und
    Politische Übersicht 1943

  • Hallo zusammen,
    hier nun die bisherige Ausarbeitung der ArgeSS zur 59.SS-Standarte.


    Über Ergänzungen würden wir uns freuen.


    Vielen Dank.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Tag, Thomas,


    laut Adreßbuch Halberstadt von 1940 war der III. Sturmbann in der Wehrstedterstr. 41 ansässig.


    Beste Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Tag Diana,


    besten Dank dafür,

    ich habe die Anschrift des III./59Sta. in den Standartenpost eingetragen.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • SS-Führer zur Verfügung
    DAL
    1935 Glitsch, Herbert; Untersturmführer ------------------------------------- z.V. 59.Sta.

    Hallo,


    anbei noch ein kleines Fundstück zum genannten UStuf (HStuf) Herbert Glitsch. In der Gräberdatenbank Volksbund ist er anscheinend nicht verzeichnet.

    Quelle: Völkischer Beobachter, Ausgabe Wien Nr. 56 vom 25.Februar 1943, Seite 6


    Gruß, J.H.

  • Servus,


    mal sehen ob ich das richtig übersetze aus dem Buch "Allgemeine SS - Polizei - Waffen SS Vol.3 " von THIERRY TIXIER


    Dr. Jur. Bruno Erich Alfred FREYBERG wurde SS-Obersturmbannführer des I./59. SS-Standarte am 22.November 1933


    Ich hoffe es ist Richtig.


    mfg

    Holger

    Gruss, Holger

  • Hallo,


    from SSO v.Schulle

    Files

    • 0330.jpg

      (77.98 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 0360.jpg

      (80.26 kB, downloaded 12 times, last: )
    • 0368.jpg

      (104.54 kB, downloaded 12 times, last: )

    Edited once, last by holhauer ().

  • Guten Tag zusammen,


    Holger,

    Quote

    Dr. Jur. Bruno Erich Alfred FREYBERG wurde SS-Obersturmbannführer des I./59. SS-Standarte am 22.November 1933

    das ist nicht gerade die gängige Bezeichnung / Umschreibung, wenn jemand Führer einer Formation geworden ist,

    vielleicht wurde er dort nur "geparkt", wir sollten verlässlichere Infos zur Person abwarten.


    Albert,

    ich habe Schulle teilweise eingefügt,

    dein Schnipsel der Dienststellungen weist ihn ab 20.04.1937 als Führer der 59.SS-Standarte aus, als Hauptsturmführer,

    das mag ich nicht glauben, nicht 1937....zumal wir ihn schon als Hstuf. für die 7./59 haben.


    Das von dir eingestellte Vorschlagsprotokoll gibt auch keine Ergänzungen her, da keine Dienststellungen ersichtlich sind.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,

    bin zwar Laie auf dem Gebiet, aber gehörte der SS/Motorsturm II/59 aus Köthen nicht auch organisatorisch zu der Standarte?

    Diese Bezeichnung habe ich einer alten Polizei-Personalakte aus Köthen entnommen. Wurde mal vor Jahren hier thematisiert.

    Gruß

    Andreas

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • Guten Abend Andreas,


    ohje, die Kraftfahreinheiten der Allg.SS.


    In der Anfangszeit wurden sogenannte Motorstaffeln einer Standarte zugeordnet,

    führten auch die Ordnungszahl der Standarte oder des Sturmbanns.

    Das wäre so bis 1934.(?)

    Danach fasste man im jeweiligen Abschnitt zusammen, unterstellt dem Oberabschnitt.

    Eine sehr verkürzte Darstellung...


    Welches Datum trägt dein Dokument?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,

    hat ein wenig gedauert, musste erst einige Akten wälzen und sichten. Es handelt sich um ein Schriftstück (Gesuch) vom 11.03.1938.

    Es ist vom 1.4.1933 die Rede, dort wird der SS-Motorsturm II/58 Köthen genannt. Zitat:

    „Am 1. April 1933 wurde ich aus dem SS-Motorsturm II/58 Köthen kommend...“


    Vielleicht hilft es befindet zeitlichen Einordnung weiter.

    Gruß

    Andreas


    PS: Aus der Polizei-Personaakte kontte ich entnehmen, (Besoldungsberechnung/Vordienstzeiten), dass der Besagte vor seinem Eintritt in die SS am 1.3.1932, vom 15.11.31bis zum 1.3.32 bereits in der SA war. Dieser Umstand war mir absolut unbekannt, hatte diese Zeile einst schlicht übersehen. Wo kann man diesbezügliche Auskünfte einholen, also spezifisch über die SA-Angehörigkeit? Welches Archiv ist zuständig? Die NSDAP-Mitgliedskarte liegt mir in Kopie vor, bekam ich seinerzeit vom BDC.

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

    Edited once, last by suum cuique: Typo ().

  • Hallo Zusammen,

    aus einem Schreiben Reichsführer - SS Personalamt vom 30.6.1939


    Scheingraber, Heinrich; Sturmbannführer ------------------------------------------ F.II./59 01.06.1939-00.00.0000


    Scheingraber, Heinrich.JPG


    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle: Hauptstaatsarchiv Marbur Bestand 327_2 Nr. 180

  • Hallo Achim,


    besten Dank, habe Scheingraber eingetragen.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Zusammen,

    aus einem Schreiben vom 22.10.1934, mit Wirkung zum 22.10.1934 geht hervor.


    Quote

    Prestien, Hans; Obersturmführer ------------------------ F. 59 ------------- 01.03.1934-01.10.1934

    Prestien war nur beauftragter Führer der 59.Standarte, seine Dienstzeit endete zum 22.10.1934, auf seinen eigenen Antrag hin.

    Er wurde Führer z.V. des Abschnitts II


    Quote

    Bösel, Rudolf; Obersturmführer -------------------------- F. 59 ------------- 01.10.1934-01.11.1934

    in meinen Unterlagen taucht ab dem 22.10.1934 auf:


    Müller, Erwin; Sturmbannführer ---------- b.m.d.F.-------- F.59 (22.10.1934 - 00.00.0000)


    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle: Hauptstaatsarchiv Marburg Bestand 327-2 Nr. 108

    Edit: Thema ergänzt

    Edited once, last by Joachim67 ().

  • Guten Tag, Thomas,


    ein weiterer Adressenfund bei ancestry im Adreßverzeichnis der Stadt Dessau 1944/45.


    59. SS-Standarte "Loeper", Dessau, Kavalierstraße 32

    Sturmbann I/59: Dessau, Bismarckstraße 26 - unter "Leitung" von SS-Hauptsturmführer Winter (Gustav Winter?)


    Beste Grüße

    Files

    • Dessau -a.jpg

      (866.45 kB, downloaded 4 times, last: )
    • Dessau -b.jpg

      (954.5 kB, downloaded 2 times, last: )

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo, Thomas,


    der Sturm 9/59 war laut Adreßbuch 1939-1940 in Aschersleben im SS-Heim Froser Straße untergebracht (Quelle ancestry).


    Der Sturm 10/59 hatten seinen Sitz in Ballenstedt, Hindenburgallee 44 (Quelle Adreßverzeichnis von 1940, ancestry)


    Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo, Thomas,


    1935:

    SS-Sturm 5/59: Köthen, Kl. Neumarkt 8, Obersturmführer Neubert

    SS-Sturm 2/59: Köthen, Springstr. 43/44, Sturmführer Schmidt


    1937:

    SS-Sturm 5/59, Köthen, Hallesche Str. 58, Untersturmführer Schmidt (vermutlich Hermann Schmidt, da ein solcher in der Springstr. 44 gewohnt hat)


    1939:

    SS-Sturm 5/59, Osterköthen, Heinrichstraße 29, Obersturmführer Erh. Bieler


    Quelle: Adreßverzeichnis Köthen 1935, 1937 und 1939 (ancestry)


    Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)