56.SS-Standarte

  • Hallo, Thomas,


    hier ein Schreiben von Hans Ring aus dem Jahre 1936, welches ihn zu diesem Zeitpunkt bereits als SS-Standartenführer ausweist.


    Beste Grüße

    Files

    • P2190904.jpg

      (275.63 kB, downloaded 19 times, last: )

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Abend zusammen,

    Diana,

    ich habe Ring berücksichtigt, dazu Alberts Allerlei eingepflegt, dauert halt.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Zusammen,

    mit Befehl RFSS vom 2.9.1939 Tgb.Nr. 176/39 wurde

    Kümmel, Paul; Hauptsturmführer ------------------------------------- F. I./56

    als Verstärkung für die 5. SS-Totenkopfstandarte Berlin einberufen.

    Meldung zum Dienstantritt sollte am 6.9.1939 in Berlin-Lichterfelde West, in der Kaserne Leibstandarte-SS Adolf Hitler erfolgen.



    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle: Staatsarchiv Marburg Bestand 327-2b Nr. 244

  • Hallo, Thomas,


    der Sturmbann III/56 hatte gemäß Adreßverzeichnis 1936 seinen Sitz in Aschaffenburg, Dalbergstraße 26 (Quelle ancestry).


    Beste Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Abend Diana,


    besten Dank,

    ich habe das so in den Standartenpost übernommen.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Morgen Georg,


    ich habe Baumgärtner, Karl als F. 6/56 eingetragen.

    Karl?

    Jo, ein wenig Recherche in den DAL hat mir den Vornamen gebracht, dir nicht?


    Was ist mit Pickel, dir liegt die SSO vor und dort findet sich kein Vorname?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas

    SS-Scharfhr Pickels Vorname ist Paul (Geb 8.4.1917 in Erlangen). Er ist ein besondere Geschichte, da er zuerst "Nicht für der SS geeignet" war. Er war zu kurz (167cm) aber später nach nachticht von der obengenannte Baumgärtner wurde er erlaubt in der SS eintragen. Die aufgaben ist nicht von ein "SSO Rolle" aber ein SSEM Rolle (EM = Enlisted and Unterführer) vond er NARA. Ich habe 18 st auf diese Rollen.

    MfG
    Georg

  • Guten Tag Georg,


    keine SSO, eine SSEM.

    Fein, das kommt dabei raus wenn keine Quelle genannt wird.


    Ich geh dann man wieder in den Thread und ändere das,


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Zusammen,

    mit Brief vom 09.03.1936 wurde der Umzug von folgenden Sturmbanndienststellen, im Zuge der Neugliederung der Oberabschnitte, genehmigt.


    Die Stäbe der Sturmbanne I/56 Sitz Würzburg und III/56 Sitz Aschaffenburg werden aufgelöst.

    Es werden neu Sturmbannstäbe I/56 in Bamberg und III/56 in Neustadt a. A. aufgestellt



    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle: Hauptstaatsarchiv Marburg Bestand 327_2a Nr. 157

  • Guten Abend Achim,


    auch hier,

    wann wurde denn umgezogen, wann genau aufgelöst.


    Punkt a) Ereignisse, da passt das soweit gut hin.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,

    auch hier die gleiche Antwort.

    Laut dieser Akte bzw der Anordnung vom 09.03.1936 sollte die Standarte zum 01.04.1936 nach Bamberg umgezogen sein und auch der alte Name Unterfranken in Franken geändert werden. Leider gibt es auch hier keine Bestätigung des Vollzuges. In der Standartenübersicht mit Quellenangabe erfolgte der Umzug sogar erst im Jahre 1937.


    Liebe Grüße Achim

    Edit: Datum ergänzt

  • Hallo,

    laut Stärkemeldung des Sturmbanns III/56 zum 01.01.1936 betrug die Gesamtstärke 357 Mann .


    9/56

    01.01.1936 ----------------------------- Obernburg am Main


    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle: Hauptstaatsarchiv Marburg bestand 327_2a Nr. 157

  • Guten Morgen Achim,


    du gönnst mir aber auch keine Ruhe.;)


    Ich habe das soweit eingearbeitet, Stärkemeldung unter a),

    Dienstsitz des Sturms unter b), neue Zeile erstellt.


    Auch habe ich unter a) die angedachte Umgliederung eingepflegt.

    Was hälst du davon?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,

    Klasse gelöst.

    Den Rest des Tages hast Du jetzt Ruhe, ich fahre jetzt jetzt auf einen Hallenturnier meiner E-Jugend.


    Liebe Grüße Achim

  • Guten Tag Achim,


    über deine Zustimmung freue ich mich, sehr gut.


    Allerdings ist es mit der "Ruhe vor dir" nicht getan,

    ich glaube, ich habe noch reichlich Posts abzuarbeiten.:)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,

    aus dem Personalbefehl Nr.4 vom 07.10.1932 geht hervor


    Popp, ---?---; Sturmbannführer ---------------------------m.d.F.b.---------------------------------- F. 56.Sta. (01.10.1932 - 00.00.0000)


    Mit freundlichen Grüßen Achim

    Quelle:SS-Personalbefehl Nr. 4 vom 07.10.1932

  • Guten Tag Achim,


    ich habe das soweit eingetragen,

    Popp den Vornamen Emil beigegeben, er tauchte schon als F.56 im Standartenpost auf.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,

    aus dem SS-Personalbefehl Nr.6 vom 01.12.1932, geht hervor.


    1/I/56 ----------------------------------m.d.F.b. --------------------------- Scheller, ---?---; Sturmführer (01.12.1932-00.00.0000)

    2/I/56 ----------------------------------m.d.F.b. --------------------------- Sator, ---?---; Sturmführer (01.12.1932-00.00.0000)

    Burmann, ---?---; Sturmhauptführer --------------------------m.d.F.b. -------------------------F. II./56 (01.12.1932-00.00.00.0000)

    Beim Führer i./56 Scharf, Norbert müßte der Dienstgrad von Hauptsturmführer in Sturmhauptführer geändert werden.

    Es sei den diese Schreibweise ist so gewollt.

    Viele Grüße Achim

    Quelle: SS-Personalbefehl Nr.6 vom 01.12.1932

  • Guten Tag Achim,


    ich habe deine Ergänzungen in den Standartenpost eingetragen.


    Bei Scharf den Dienstgrad geändert.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!