Suchanfrage zu Dr. Werner Jaerisch

  • Hallo Kirill,


    da ich mittelmäßig Polnisch, jedoch überhaupt kein Russisch beherrsche, hatte ich wegen der Ähnlichkeit der Endungen meine Phantasie spielen lassen... .


    Du wirst also sicher Recht haben!


    Spassibo,


    Joseph

    Suche Informationen zum Füs.Bat. 170 im Zeitraum Juli 1944 und zur 269.I.D im Zeitraum Januar bis März 1945 (Festung Breslau)


  • Hallo alle zusammen


    Her ein paar Informationen über den Fluss Swir und Lodejnoje Pole.


    Über Herkunft des Namens „Swir" ist man nicht einig. Einerseits bedeutet dieses Wort – „tiefes Wasser", andererseits, hat der Fluß seinen Namen von den Nowgorodern bekommen – „swerlitj" – d.h. „bohren" und könnte bedeuten, dass sich der Fluß durch die angrenzende Hügelkette „gebohrt" hat.


    Man begann den Bau des Wasserkraftwerks 1927 in 18 km Entfernung von Lodejnoje Pole inmitten unberührter Natur. Ohne den Einsatz von heute üblicher Technik wurden 5,5 Mio m3 Erdreich von 15 000 Arbeitern bewegt, 500 000 m3 Beton verarbeitet. 1935 ging das Wasserkraftwerk ans Netz. Im Krieg war das Werk besetzt und zerstört worden. Es wurde wiederaufgebaut und verbessert, ebenso wie die Schleuse, die die neuen Tore mit einem Gewicht von 320 t erhielt. Bei den Arbeiten wurden vor allem Häftlinge und Kriegsgefangene eingesetzt.


    Quelle: http://www.gabis-welten.de/9703.html


    Gruß Hagen

  • Hallo,


    ja, die Suche war erfolgreich:


    Der Gesuchte wurde auf dem KGF-Friedhof in Sjasstroj beigesetzt. In unmittelbarer Nähe befand sich das Kriegsgefangenen-Lazarett 7213/H. Es war eine Filiale des Kriegsgefangenenhospitals 1114 in Boksitogorsk.


    Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

    viele Grüße
    smardy

  • Hallo,


    wer kennt Näheres über Lager 7213/3 und 7213/H. (7213/H war das Lazarett.)
    Gibt es einen Lagerspiegel, Berichte oder Fotos?

    viele Grüße
    smardy

    Edited 2 times, last by smardy ().

  • Hallo smardy,


    Irgendwie hab ich ein Problem damit, dass ein Sachverhalt über mehrere Threads verteilt diskuttiert wird. Das Thema KGL 7213 wurde schon allein von Dir doppelt angesprochen, dazu noch Suche von Chevy, wobei sich alles nur um diesen einen Lager dreht. Verliert man dan nicht die Übersicht?


    Ich weiß nicht, wieso die Skizze entfernt wurde, denn nur diese war aussagekraeftig...


    Ich hatte bereits per PN mehrmals erklärt, dass die Bezeichnung 7213/H in der Form nicht geben kann, denn eine lateinische Bezeichnung für eine sowj. Einrichtung dieser Art hat es wohl nicht gegeben. Zumal ich mir sicher bin, auf der Skizze nicht eine H, sondern eine 4 eindeutig gelesen zu haben.

    Gruß Viktor

  • Hallo Viktor,


    hier geht es mir um Fragen und Details zum Lager 213/3.
    Die Lage konnte ich an anderer Stelle klären. Deshalb ist es
    keine Mehrfachdiskussion.


    Ich habe das ganze Netz abgesucht aber über 213/3 nichts Brauchbares gefunden. 213/H (Lazarett) war die Absender Angabe auf KGF-Karten und ist authentisch. Das habe ich vorliegen. Die von Dir erwähnte Skizze zeigte den KGF- Friedhof in Svirstroj und hat hiermit nichts zu tun. 213/H und 213/3 lagen beide in Sjasstroj. Ich vermute, dass das Lager auf dem Gelände der Papierfabrik lag.

    viele Grüße
    smardy

  • Priwet, smardy,


    bisher wissen wir nur das, dass dein Verwandter im Zentrallazarett des Lagers 213 gestorben ist. Das war nicht 213/3 (ist Lagerabteilung). Wo er bisher war, ist nicht bekannt.
    Hoffentlich kommt irgendwann die Kopie der Gefangenenakte, dort kann man die Bewegungen der Person zwischen verschiedenen Stellen sehen. Erst nachdem ME hat es Sinn uber die Bilder, Geschichte usw. der Lager zu fragen.


    Gruss,


    Kirill

    Edited once, last by Kirill ().

  • Hallo,


    ich finde die Verteilung des Themas über verschiedene Threads schlecht, weil so nur ganz schwer nachvollzogen werden kann, was schon bekannt ist.


    Deshalb zusammengefügt.



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941