Kampfgruppe Weiß

  • Hallo liebe Forenmitglieder -


    ich suche jegliche Informationen zur Kampfgruppe "Weiß" bei der SS-Div. "Das Reich" im Monat Dez. 1943 (Kämpfe am Teterew).


    Sofern es weitere Interessierte geben würde, dann würde ich zu diesem Thema auch eine NARA-Rollenbestellung organisieren (XXXXII. Armeekorps, SS-Div. "Das Reich" bzw. 4. Pz. Armee Dez.43/Januar 44).


    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • Hallo,


    9. Dezember 1943


    Als linke Nachbarn der Division in ihren neuen Grenzen werden eingesetzt:
    am 9.12.43, abends: Pz.AA 25 und Pi.Btl. 87
    am 10.12.43, abends: Pz.Pi.Btl. 19
    Diese drei Einheiten bleiben bis zur völligen Ablösung unter dem Befehl der 2.
    Fallsch.Jg.Div. und treten nach Übernahme dieses Abschnittes unter den Befehl der
    Division DAS REICH unter der Führung des Kommandeurs I./Pz.Abt. 2 "DR",
    Sturmbannführer Weiß.


    14. Dezember 1943


    Der durch Teile der Kampfgruppe Weiß (Pi. 87, AA 25, Pz.Pi. 19) nach Norden
    vorgetragene Angriff gewann bis zum Südwestrand Jelnitsch Boden, musste aber, da
    in Jelnitsch eine starke zweite Stellung festgestellt wurde, die mit den zur Verfügung
    stehenden Kräften nicht zu nehmen war, wieder auf die Ausgangsstellung
    zurückgenommen werden.


    Otto Weidinger, "Division Das Reich - Der Weg der 2. SS-Panzer-Division "Das Reich"", Munin Verlag, Band 4: 1943, Seite 418/419


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Tobias -


    danke dir sehr für deine schnelle Antwort.


    Gibt es außer der Div.-geschichte von Weidinger deiner Kenntnis nach noch andere Quellen (KTD, o.ä.)


    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • Hallo,


    der Vollständigkeit halber:


    "Die Division "Das Reich" wird laufend in Transportzügen nach dem Westen verladen.
    DerKampfgruppe wird außerdem ein gemischtes Heeres-Regiment mit Panzer-AA 7,
    Panzer-AA 25 und Pz.Pi.-Bataillon 19 als Regiment zbV unterstellt. Dieses Regiment
    wird zunächst geführt von Sturmbannführer Weiss, der es jedoch am gleichen Tage
    dem bisherigen Kommandeur der Panzer-AA 2, Stubannführer Weidinger, übergibt.
    Regiments-Adjutant wird der seitherige Adjutant der Panzer-AA 2, Obersturmführer
    Prix. Die deutschen Stellungen liegen in einem großen Halbkreis um Shitomir, ostwärts
    der Stadt. Der nördliche Teil der Stellungen mit Front nach Norden wird von der
    Kampfgruppe "Das Reich" gehalten."


    Otto Weidinger, "Kameraden bis zum Ende - Das SS-Panzergrenadier-Regiment 4 "DF" 1938 bis 1945", Nation Europa Verlag, Seite 204/205


    Dies sind natürlich zum Teil widersprüchliche Angaben. Dabei ist allerdings anzumerken,
    das hier genanntes Buch über 20 Jahre vor der Divisionschronik von Weidinger
    erschienen ist und es aufgrund von neuen Erkenntnissen zu diesen Widersprüchen
    kommen kann.


    Zweifelsfreie Angaben werden eventuelle Primärquellen liefern, dazu siehe deinen
    anderen Thread.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Tobias-


    ich danke dir nochmal für dein gründliches Nachbearbten meiner Anfrage. Ich weiß aus meinen Recherchen, das der Kampfgruppe "Das Reich" ein gemischtes Heeres-Regiment mit Pi. 87, AA 25, Pz.Pi. 19 (Pz AA 7 war mir bisher unbekannt) unterstellt worden ist (zunächst wie ich jetzt von dir weiß, als Kampfgruppe "Weiß" und dann gleich weiter unter in Unterstellung bei bei Sturmbannführer Weidinger). Lt. Weidinger war die Zusammenarbeit mit dem Regiment auch so gut, dass man das Ausscheiden dieser Einheiten Ende Dez. sehr bedauert hat ...
    Du wirst dich sicher denken können, dass mein Hauptaugenmerk auf dem PiBat 87 der 25. Pz.Div. liegt (dort war mein seit 45 als vermisst geltender Großvater eingesetzt). Ich weiß ferner, dass es am 18.12.43 zu einem tiefen Einbruch beim 87. PiBat. gekommen ist, dessen Bereinigung einige Zeit in Anspruch genommen hat ...
    Aber es scheint mir insgesamt so zu sein, dass es doch etwas "Drunter und Drüber" gegangen ist nach dem Angriff der sowjet. Truppen bei Kiew gegen die 4. Pz.Armee.Eine Vielzahl von Kampfgruppen, kaum Primärquellen - z. B. zur 25. Div. nix- rein garnichts ...  :(


    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • N´Abend allerseits!


    Quote

    Tobias Giebel: ... Der durch Teile der Kampfgruppe Weiß (Pi. 87, AA 25, Pz.Pi. 19) nach Norden vorgetragene Angriff gewann bis zum Südwestrand Jelnitsch Boden ...


    ... habe über die Kämpfe einen kleinen Auszug aus dem Verleihungsvorschlag für das DKiG für SS-Obersturmführer Karl Kloskowski (DKiG am 23.5.1944) gefunden, vielleicht hilft es etwas weiter?!?


    Grüße
    Sven

  • Hallo Sven -
    das ist super! Ich danke dir ganz herzlich! Dein Auszug ist wieder ein schönes kl. Puzzleteil.


    Mit harzl. Grüßen
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

  • ... Regiments-Adjutant wird der seitherige Adjutant der Panzer-AA 2, Obersturmführer Prix ...


    Hallo,


    zum OStuf Hans Prix noch etwas gefunden, in der Gräberdatenbank Volksbund ist er anscheinend bisher nicht verzeichnet.

    Quelle: Innsbrucker Nachrichten Nr. 21 vom 26.Januar 1944, Seite 4


    Gruß, J.H.