Auf Panzer aufgesessen

  • Hallo Karl,


    Kampfpanzer haben aufgrund der Bauweise, Heckmotor u.aktive Kühlung, ein latentes Temperaturproblem
    selbst kleine Störungen/Leistungsminderung an den Lüftern führt zum Anstieg der Temperatur Das und
    das zur Verfügung stehende Dichtungsmaterial führte sehr schnell zum Versagen z. b. der Kopfdichtung.
    Das war bei der Lage 1944/45 gleichbedeutenden mit Totalausfall/ bzw. Sprengung.

    Gruss Dieter

  • Hallo zusammen,


    ich stelle mal kommentarlos zwei Fotos hier ein, welche ich bei meinen Recherchen zum Kesselausbruch Wilna 1944 gefunden habe. Die Fotos zeigen Panzer mit aufgesessenen Fallschirmjägern der FJR 16, welche sich nach dem Entsatz des Tolsdorff-Kessels bei Lentvaris gemeinsam mit der geflohenen Restbesatzung von Wilna, der Kampfgruppe Tolsdorff und den Entsatztruppen der 6. Pz.Div. nach Kaunas zurückzogen. Hier passiert man ein letztes Mal die Memel ...


    Gruß,


    Joseph

  • Hallo Joseph,


    die Panzerbesatzungen hatten sehr oft Probleme die Soldaten von den Lüftergrätlings zu verjagen; dies galt natürlich besonders bei Ausbrüchen und verwundeten Soldaten, die auf dem Panzer saßen..


    Gruß Karl

  • Guten Abend Karl,


    da hab ich ein schönes Foto,ich glaube da sieht die Besatzung (fast)gar nichts mehr!
    Gut,das der Soldat vorne die Beine auseinander hat,damit der Fahrer durch den Schlitz was sieht.



    Servus Eumex
    Vivat Bavaria

    Files

    • UNIT_HIS3.jpg

      (69.74 kB, downloaded 249 times, last: )

    Edited once, last by Eumex ().

  • Hallo Eumex,


    es ist halt allemal besser schlecht zu fahren als gut zu laufen. Das gilt heute noch! ( Zumindest für weitere Strecken)


    Gruß Karl

  • Hallo,


    anbei ein Zufallsfund, Auszug aus dem Wehrmachtsmerkblatt "Panzer helfen Dir".
    Wenn schon vor dem geduckten Hinterherlaufen gewarnt wird,
    dürfte bei Todesfällen durch Aufsitzen beim Angriff garantiert das Kriegsgericht gedroht haben.


    Vielleicht hat jemand die Repro der Fibel und kann nachschauen, ob dazu noch was erwähnt wurde



    Gruß
    udo

  • Hallo Gerhard!


    Schöne Aufnahme, möchte nur nicht wissen wie viele Unfälle hierbei passiert sind. Wenn man den Soldaten im Vordergrund sieht, scheint ein Feldwebel zu sein, hängt der Mantelsaum so gut wie in der Kette....


    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hallo zusammen,,


    ich möchte hier nochmals darauf hinweisen, dass jegliche Diskussion dann hinfällig ist, wenn man die einschlägigen Vorschriften nachliest.


    gerne moechte ich nocheinmal kurz auf den auf Panzern aufgesessenen Kampf und deren Erwaehnung in den damiligen Vorschriften zurueckkommen .


    Diesbezueglich wird in der Vorschrift ueber Führung und Kampf der Panzergrenadiere (H.Dv.298 3b) nichts ueber einen auf Panzern aufgesessenen Kampf geschrieben.
    Dort wird lediglich nur erwaehnt,dass die Panzergrenadiere (ungep.) abgesessen mit den Panzern angreifen,wenn Panzergrenadiere (gp.) nicht zur Verfuegung stehen.





    Gruss Chris

  • Hallo,


    da im Zusammenhang mit vorstehender Diskussion "Auf Panzer aufgesessen" auch auf die Angriffstaktik der Pz. Grenadiere:
    Aufgesessen oder abgesessen vom SPW im Kampf" kurz eingegangen wurde, möchte ich ergänzend und nachfolgend auf das


    "Nachrichtenblatt der Panzerwaffe, Nr. 18 vom Dez. 44" eingehen:


    Erfahrungen eines Kommandeurs eines SPW.-Btl. (Auszug):
    "......Ein schneidig geführter Angriff aufgesessen (auf SPW -D.U. !) führt immer zu einem durchschlaggebenden Erfolg..."


    Kommentar des Generalinspekteurs:
    Der Kampf aufgesessen ist und bleibt die Form des SPW - Angriffs."


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    zu deiner Ausfuehrung muss man allerdings der Vollstaendigkeit halber auch zwischen der Angriffstaktik der Panzergrenadiere (gp.) und der Panzergrenadiere (ungep.) unterscheiden!
    An voriger Stelle wurde bereits schon der Fehler beagangen die Angriffstaktik/Kampfweise der Panzergrenadiere (gp.) und der Panzergrenadiere (ungep.) gleichzusetzen.



    Gruss Chris

  • Hallo Chris,


    ........da sich die o. a. Ausführungen auf die Panzergrenadiere mit SPW bezieht...gepanzert! Der Auszug ist original aus dem Nachrichtenblatt. Auch dort kein Hinweis auf gepanzert, ungepanzert.


    Gruß Karl

  • Hallo Chris,


    diesmal bin ich hartnäckig:
    das hatte ich ja vorstehend geschrieben!


    [quote='Karl Grohmann','http://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php/Thread/33739-Auf-Panzer-aufgesessen/?postID=528238#post528238']da sich die o. a. Ausführungen auf die Panzergrenadiere mit SPW bezieht...gepanzert![/quote]


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    ich denke das wir hier aneinander vorbei reden!
    Mein Einwand bezog sich lediglich auf die haeufig vorkommende Fehlannahme,dass alle Panzergrenadiere vom SPW kaempfen.



    Gruss Chris

  • Hallo,


    lese gerade: Munzel, Oscar: Die deutschen gepanzerten Truppen bis 1945"


    Fotos nach nach S. 212: Infanterie auf Panzer
    Bildunterschrift: "Infanterie wird in Ermangelung anderer Fahrzeuge auf Panzern befördert.
    ( Notmaßnahme, wobei die vordersten Panzer freibleiben müssen)".


    Waren nur ganz wenige Panzer im Einsatz wurde wohl dieser Grundsatz durchbrochen. Das gilt als sicher, denke ich. Siehe auch hierzu vorstehende Beiträge.


    Gruß Karl