Kroatische Auszeichnung

  • Hallo,


    laut Peter Gosztony war das Regiment formell tatsächlich kein Bestandteil der
    Wehrmacht. Rolf-Dieter Müller bestätigt das. Insofern muss ich dir natürlich zustimmen.
    ABER die Realität sah aber anders aus.


    Wir sollten hier Formalitäten aus propagandistischen Gründen nicht überbewerten.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 5 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,


    Um diesen Satz:


    Quote

    ABER die Realität sah aber anders aus.


    nochmal ein wenig zu konkretisieren (heute morgen fehlte mir dann doch die Zeit).


    - Taktisch unterstand das Regiment der 100. Jäger-Division der Wehrmacht, das im
    Gefecht die direkte Befehlsgewalt über den Truppenkörper ausübte.


    - Alle kroatischen Soldaten unterlagen dem deutschen Disziplinarstrafrecht/Militärgesetz
    der Wehrmacht und unterstand deutschen Gerichten.


    - Die Freiwilligen des Regiments wurden von der Wehrmacht nach deutschen
    Maßstäben in Deutschland ausgebildet.


    - Alle Freiwilligen trugen deutsche Uniformen (allerdings wohlgemerkt mit kroatischen
    Abzeichen am Ärmel).


    - Das Regiment wurde mit deutschen Waffen aus dem Bestand der Wehrmacht
    aufgestellt und ausgerüstet.


    - Der Eid der Soldaten wurde auf Adolf Hitler geschworen.


    Richtig ist aber auch folgendes:


    - Alle Fragen des Personalwesens unterlagen dem kroatischen Oberkommando


    - Im Verlauf des Russlandfeldzuges wurde dem Regimentskommandeur erheblich mehr
    Kompetenz in militärrechtlichen Fragen zugestanden, so konnte er Begnadigungen
    verhängen, die Gerichte auswählen und und in alle Belange involviert werden.


    - Laut vertraglicher Regelung war das Regiment kein Bestandteil der Wehrmacht.


    Somit muss ich mich im Kern, bezüglich der Frage Wehrmacht oder nicht,
    geschlagen geben
    .


    De Jure war das Regiment wohl in der Tat kein Bestandteil der Wehrmacht, de facto
    sah das ganze etwas anders aus.


    Trotzdem halte ich es für fraglich den Status eines Verbündeten anhand dieses
    Truppenkörpers festzumachen. Es kommt darauf an ob der Staat seine
    Unabhängigkeit erklärt hat, er von anderen, souveränen Staaten anerkannt wird und
    ob es vertragliche Regelungen zum militärischen Beistand gibt. Alles war bei Kroatien
    der Fall.


    Quellen:


    - Rolf-Dieter Müller, "An der Seite der Wehrmacht - Hitlers ausländische Helfer beim Kreuzzug gegen den Bolschewismus 1941-1945"


    - Peter Gosztony, "Deutschlands Waffengefährten an der Ostfront 1941-1945"


    - Hans Werner Neulen, "An deutscher Seite - Internationale Freiwillige von Wehrmacht und Waffen-SS"


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 4 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,
    mein Opa war angehöriger der Geb. Nachrichten Abtlg. 54 und hatte ebenfalls die bronzene Zvonimir Medaille. Leider sind mir die Hintergründe der Verleihung nicht bekannt.
    Gruß Gregor

  • Hallo,


    Hallo Evidenzbureau,


    es ist interessant, dass diese Medaille auch Kurt Waldheim bekommen hat(!!!). Die Medaille selbst wurde in der Zeit 1941 - 1945 verliehen.
    Es gab vor vielen Jahre viel Diskussion über die Vergangenheit Waldheims, besonders während seines Einsatzes auf dem Balkan. Offensichtlich mit Recht.


    Gruß



    jetzt is alles klar mit Einsatz des Kurt Waldheim...


    [IMG:https://upload.wikimedia.org/w…2C_Yugoslavia%2C_1943.jpg]



    Artur Phleps (Mitte rechts) sowie der spätere UNO-Generalsekretär und österreichische Bundespräsident Kurt Waldheim (Mitte, zweite Person von links) in Jugoslawien, der März 1943
    Foto and text from: wikimedia: https://commons.wikimedia.org/…ica,_Yugoslavia,_1943.jpg



    Nach Dissertation an UNI Wien „Die ‚Watch List‘-Entscheidung betreffend Dr. Kurt Waldheim – Rechtsgrundlagen und Immigrationsfallrecht mit NS-Bezug“, Verfasser Mag. Maximilian Schnödl, ist klar, in welche Einheiten war Waldheim in WW2 tätig.


    link zur Dissertation: http://www.peacepalacelibrary.nl/ebooks/files/363310037.pdf


    S 133: "Letztlich thematisierte das OSI die am 22. Juli 1942 an Waldheim verliehene König Zwonimir - Medaille in Silber mit Eichenlaub für Wagemut im Gefecht, die höchste vom kroatischen Staat vergebene Auszeichnung dieser Klasse.


    regards
    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Hallo,


    sieht so aus, dass gibt noch zwei Träger des Orden der Krone König Zvonimirs und zwar:

    Großkreuz

    https://upload.wikimedia.org/w…_Zvonimira_I._stupnja.jpg


    Aus wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/…rone_K%C3%B6nig_Zvonimirs

    Der Orden der Krone König Zvonimirs (kroatisch Red krune kralja Zvonimira) war eine staatliche Auszeichnung des Unabhängigen Staates Kroatien (NDH). Der Verdienstorden wurde am 17. Mai 1941 durch den Staatsführer Ante Pavelić zur Erinnerung an Dmitar Zvonimir als Zivil- und Militärorden gestiftet. Eine Verleihung an Ausländer war möglich, solange die Verleihungskriterien erfüllt wurden.


    Der Orden besteht aus fünf Klassen sowie einer angeschlossenen Medaille in drei Stufen (Gold – vergoldet, Silber und Bronze) und konnte bei außergewöhnlichen Verdiensten auch mit Eichenlaub verliehen werden: Großkreuz, I. Klasse mit Stern, I. Klasse, II. Klasse, III. Klasse.


    Diese 2 Träger war:

    - Heinrich Himmler (Mai 1943). Quelle: http://antique-photos.com/en/h…-of-heinrich-himmler.html

    - Siegfried Kasche: eigene aussage ins Lebenslauf von 21.5.1942


    Leider habe ich diese Lebenslauf nur als Kopie auf Verfügung, ohne Unterschrift.


    http://shrani.si/f/1P/KS/1gBZFPo3/img3763a.jpg


    http://shrani.si/f/2b/Bd/3NEXHMHY/img3764a.jpg


    Grüsse

    Darko


    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

    Edited once, last by filigranofil ().